31.7. auf Arte ein Bericht über die Azoren

Si­e haben einen besonderen Tipp für eine Veranstaltung ? Auch für TV-Tipps ist hier der richtige Platz.
terranostra
Beiträge: 7
Registriert: 15.04.2009, 14:55
Wohnort: NRW

31.7. auf Arte ein Bericht über die Azoren

Beitrag von terranostra » 07.07.2009, 04:57

Hallo,
in einer 20-teiligen Reihe Inselträume gibt es am 31.7. um 20.15 Uhr einen Bericht über die Azoren.

LG
terranostra

lucecita
Beiträge: 24
Registriert: 05.07.2009, 16:45
Wohnort: Kreis Recklinghausen
Kontakt:

Beitrag von lucecita » 09.07.2009, 10:47

Das ist ja die richtige einstellung für uns, denn 20stunden später geht unser Flug zu den Azoren (s.miguel)

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 09.07.2009, 19:00

Ja ja, diese "kapriziösen Wetterverhältnisse", die können einen schon fertig machen:
http://www.arte.tv/de/woche/244,broadca ... =2009.html

Nur haben die das im "Winter", was wir gerade im "Sommer" haben. Wer will da meckern? ;-)

Schönen Abend noch!
LG klee

Dieter Gosdzinsky
Beiträge: 159
Registriert: 15.07.2008, 19:56
Wohnort: Sant Josep - Illes Balears

Wetterberichts-Phobie

Beitrag von Dieter Gosdzinsky » 10.07.2009, 20:00

Guten Abend Klee,

ich schütte mich aus über Deinen Unmut zu den stereotypen Schlechtwetterberichten - nicht vonTimmendorf, nein von den Azoren. Was drin sitzt, sitzt drin, da änderst Du nichts. Mach mal 4 Wochen Urlaub auf Corvo, was meinst Du, wie das die Nerven stählt.
Schönes Wochende Dir und den Anderen Diego :D

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 10.07.2009, 20:30

Hallo Diego,

mit Deinen 4 Wochen Corvo kommst Du jetzt aber vom Thema ab?!
Was hat das mit dem Wetter zu tun und ist auf Corvo das Wetter anders als auf anderen Azoreninseln?

Bedeutet kapriziös gleich schlecht? Nur so sieht man den Regenbogen!

Naja, Irland lebt auch damit, dass es dort dauernd und ständig nur regnet, dann werden es die Azoren auch überleben ;-)

LG klee

terranostra
Beiträge: 7
Registriert: 15.04.2009, 14:55
Wohnort: NRW

Beitrag von terranostra » 11.07.2009, 13:43

Hallo,
als ich nach 1 Woche Sao Miguel ohne Regen nach Hause flog, sagte mir die Rezeptionistin, das sei sehr selten, dass es eine Woche lang nicht regnet.

Außerdem ist es der beste Schutz vor den Auswüchsen des Massentourismus, dass es nicht die Schönwettergarantie der anderen Urlaubsgebiete gibt.

In diesem Sinne.

LG

terranostra

Dieter Gosdzinsky
Beiträge: 159
Registriert: 15.07.2008, 19:56
Wohnort: Sant Josep - Illes Balears

Kapriziös

Beitrag von Dieter Gosdzinsky » 11.07.2009, 15:39

Schönen Sonntag Klee,

Thema verfehlt, sechs plus, knirsch :( . Ich habe Deinen Link gelesen, und da war es ja wieder, das Wetter. Und das mit Corvo, dachte ich mir so, wenn Dich das fertig macht, sind die Nerven hin, brauchst Du Abstand ? und in Corvo hätte man den ja wohl.
Na ja, die Iren, da muß es wirklich nass sein. Bezahlte mir neulich einer eine Rechnung in bar, da Zeug klebte zusammen, war kaum nachzuzählen, stank wie der Teufel.
N.B. Haben hier gerade Leute, denen wir abend, nach dem Fisch und dem Albariño, unsere Azorenbilder an die Hauswand werfen.

Noch einen schönen Tag Diego.

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 11.07.2009, 16:26

Hi Diego und terranostra,

ihr habt ja recht, belassen wir es einfach bei den Klischees. Wer sich vom Regen abschrecken lässt, wird dort wohl auch an Sonnentagen nicht glücklich. ;-)

Dann erzähl doch mal, wie die Diashow angekommen ist!

LG klee

terranostra
Beiträge: 7
Registriert: 15.04.2009, 14:55
Wohnort: NRW

Beitrag von terranostra » 31.07.2009, 19:10

Hallo,
habe eben den Bericht auf Arte gesehen. Leider wurde nur Sao Miguel gezeigt. Mich hätten auch die anderen Inseln interessiert. Aber da würden natürlich 45 Minuten nicht ausreichen. Einige Einheimische kamen zu Wort. Es kam auch rüber, dass man immer wieder zu den Azoren zurückkehren will.
Es wurden Walbeobachtung, Ananas, Tee, Sete Cidades, Furnas und natürlich Ponta Delgada gezeigt. Naja und das Wetter natürlich.
Alles in allem ein guter Bericht.
LG
terranostra

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 31.07.2009, 19:16

Herrlich, der Kampf mit der Karte im Wind ;-)
Ich fand den Beitrag mal echt erfrischend anders. Er zeigt, wie sympathisch und hilfsbereit die Leute sind, und wie gerne sie erzählen.
Klar, wären die anderen Inseln auch noch interessant gewesen, wenigstens eine Erwähnung, wenn der Titel schon "Azoren" heisst.
Andererseits konnte man sich so mal auf eine Insel konzentrieren und nicht nur die Stereotypen aller Insel runterleiern.
Und jetzt gibts sogar schon ne fünfte Jahreszeit - ts ts ...

lucecita, war das nun die Einstimmung auf den Urlaub, die Du Dir erhofft hast? :-)
Anregungen zum Angeln und zur Fisch-Zubereitung gab es ja auch ...

LG klee

Harry K.
Beiträge: 6
Registriert: 12.08.2007, 22:44

Beitrag von Harry K. » 01.08.2009, 17:27

Wer den Beitrag noch nicht gesehen hat, kann das noch auf Arte+7 nachholen:
http://plus7.arte.tv/de/1697480.html
Da gibt es noch die letzten Ausgaben, zB auch das sehr lohneswerte Chiloé
oder direkt:
http://plus7.arte.tv/de/1697660,CmC=276 ... 34646.html
aber beeilen, nur noch sechs Tage!

Ich fand ihn gut. Nicht ein abklappern von Touri-Highlights sondern sich ein paar Leute raussuchen und diese beim Leben auf den Azoren beobachten. Und die anderen Inseln müssen doch nicht unbedingt im Fernsehen präsentiert werden. Dann bleiben sie noch länger für uns erhalten - so wie sie sind.

Gruß,
Harry

Dieter Gosdzinsky
Beiträge: 159
Registriert: 15.07.2008, 19:56
Wohnort: Sant Josep - Illes Balears

Azoren im Fernsehn

Beitrag von Dieter Gosdzinsky » 01.08.2009, 20:53

Guten Abend miteinander, das war doch mal ein sehr schöner Bericht mit erträglich wenig Geschwafel, eindrucksvollen Bildern, der schöne Strand von Calaura, manches nicht so gut erklärt, naja, man kann nicht alles haben. Sehr anregend fürs Forum: Klee kann sich wieder über das Wetter ärgern. Den Cocido kann man gut ansehen, muß ihn aber nicht essen, das es da stinkt wie der Teufel, davon war nicht die Rede, - guten Appetit - Den Zweck des Tunnel (und den berühmten Architekten) und die Herkunft von Bretania hätten sie schon richtig erklären können.
Dann Du Harry: Die Highlights habe die schon abgeklappert, ist doch nicht unrecht, was sollen sie sonst machen, oder was und wo hast Du noch mehr an Touristenatraktivitäten auf Sao Miguel?

Gruß Diego

Harry K.
Beiträge: 6
Registriert: 12.08.2007, 22:44

Beitrag von Harry K. » 01.08.2009, 22:12

Naja, da gäbe es schon noch einiges: Terra Nostra (oder überhaupt das Tal und nicht das Essen :wink:, da gäbe es auch noch Golf), Lagoa do Fogo, Vila Franca do Campo (vielleicht mit Inselchen), Töpfern/Keramik, Sticken ...
Und sie haben halt nix erklärt, sie haben die Leute reden lassen.
Andere Berichte zählen einfach die ersten Seiten der Reiseführer auf (was, wann, wie, womit ... plus "Geheimtipps") und garnieren sie mit schönen Bildern von badenden Kindern (hatten sie aber auch kurz :wink: ), Eselkarren, Kühen und Hortensien.
Das ist auch der Unterschied zwischen einem Reiseführer und Merian. Der Beitrag war eher der Versuch eines gefilmten Merian.

Wie geschrieben, ich finde die Reihe gut.
Gruß,
Harry

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 02.08.2009, 07:35

Hi Diego, hi Harry,

den Thermalpool hab ich auch vermisst, aber dafür hatten sie die heißen Quellen bei Ferraria. Blumenteppiche fehlten (mir nicht).

Ich finde den Ansatz eigentlich sehr gut, sie haben die Leute erzählen lassen, was auch im Fall von Joao Bom/Bretanha sehr, sehr witzig war. Und es regt dazu an, vielleicht mal selbst nachzuschlagen, nochmal nachzulesen, wie das wohl war.

Ist doch eigentlich gar nicht gut, wenn nach so einem Film alles geklärt ist. Viel eher sollte doch das weitergehende Interesse der Zuschauer geweckt werden (etwas, was z.B. in meiner Schulzeit fast nie passiert ist). Solche offenen Fragen bohren sich viel tiefer ein, als Antworten, die man gleich wieder vergisst.
Also ich fand den Beitrag - wie gesagt - herzerfrischend anders.

Und gerade ich ärgere mich nie übers Wetter. :-)
Ich wunderte mich nur, dass es bei den Azoren immer so ein Entscheidungskriterium ist, ob man da nun Urlaub machen kann oder nicht. Am Anfang des Beitrags kam die Aussage: "Hier regnet es immer". Der Nachsatz "ein kleiner Schauer irgendwo auf der Insel" ging für meinen Geschmack zu sehr unter. Es bleibt der erste Satz in den Köpfen haften.

Vielleicht gut so - wie wir hier schon öfter feststellten.

Schönen Sonntag!
klee

Dieter Gosdzinsky
Beiträge: 159
Registriert: 15.07.2008, 19:56
Wohnort: Sant Josep - Illes Balears

Grüßt Euch Klee und Harry

Beitrag von Dieter Gosdzinsky » 02.08.2009, 09:53

Guten Morgen, gerade lief mein Scanner durch, hatte einen Virus, ist aber raus, geht wieder. Jetzt ganz kurz:
Also, war eine schöne Erinnerung, alles so wie wir es gesehen haben. Hatte es gerade so geschafft, meine Alfa rief aus DL an, da ist was von den Azoren, geh nach Hause, mach mal TV an.
Meine Erfahrung: Reisejournalisten sind kaum je gut vorbereitet, hab solche Turns selbst begleitet, Einheimische wissen oft weniger als interessierte Besucher, die das zuvor nachgeschlagen haben, und Golf, na ja. da kennt Ihr die Golfer nicht. Gelingt es in die Golferclique zu kommen, hast du als Dienstleister ausgesorgt, die Ansprüche sind allerdings beachtlich (habe selbst Golferkunden). Auf Sao Miguel, das Green, excelente, der Wind, der sporadische Regen, ein - erheblichens - Handycap, die Infrasruktur inacceptable. Wo bitte kann denn die Golfa beim Dinner ihre Rolex und Ihre 18 Karat-Kette wirkungsvoll vorführen? Da gehen die nach Mallorca und Marbella, da haben sie alles was sie wollen und lassen da auch ihre Moneten, gut so, davon leben wir.

Diego

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast