"Wanderwege auf São Miguel: Ein Leidensweg"

Benötigen Sie Tipps und Ratschläge für Wanderungen und Ausflüge oder möchten Sie allen MitleserInnen Ihre Erlebnisse mitteilen ?
Antworten
Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1284
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

"Wanderwege auf São Miguel: Ein Leidensweg"

Beitrag von hjh » 25.07.2013, 09:05

Unter dieser Überschrift und mit dem Untertitel „Wanderung über Schlamm: Die Wahrheit über die Wanderwege von São Miguel“ brachte die Zeitung „Correio dos Açores“ gestern einen Artikel, in dem sie beschreibt, wie Mitarbeiter der Zeitung drei Wanderungen begleiteten, davon zwei mit Führern. Man beklagt darin die fehlende Investition der Regierung in das beworbene Produkt „Wandern auf São Miguel“. Die hiesigen Wanderführer seien sehr unzufrieden: Die Zahl der Wanderwege sei reduziert worden und die Mehrheit befinde sich in einem schlechten Zustand. Man bringt dann mehrere Beispiele, besonders aus dem Kreis Villa Franca do Campo.

Nun, vermutlich gibt es in der zuständigen Regierungsabteilung keine passionierten Wanderer, die sich vor Ort einmal die Schäden ansehen würden. Auch die Gemeinden kümmern sich nicht darum. Man investiert dafür in schöne Merendas, wie der Azorianer seine sehr zahlreichen Picknickplätze nennt. Da werden die angelegten Wanderwege schnell wieder vergessen. Eine jährliche Überholung findet nicht statt, so wie es die deutschen Gebirgs- und Wandervereine als eine vordringliche Aufgabe ansehen. Man muss aber auch den Verantwortlichen der Regierung zugute halten, dass die Wanderwege nach schweren Regenfällen in dem meist lockeren Bimsboden extrem ausgewaschen werden können und auch Hangabbrüche nicht selten sind.

Bezeichnend ist auch, dass das Projekt eines touristischen Pilgerwanderweges auf den Spuren der Romeiros nach dem Aufstellen eines ersten und wohl auch letzten Wanderwegschildes in Ribeira Grande und eines imaginären, in ein Foto kopierten Schildes im Gebirge von Sete Cidades, wo er ja nicht herführt, schnell sein Ende gefunden hat. Man hatte wohl anfangs geglaubt, man könne die Wandertouristen wie die Romeiros über die Landstraßen rund um die Insel führen.
hjh

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1284
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: "Wanderwege auf São Miguel: Ein Leidensweg"

Beitrag von hjh » 26.07.2013, 16:07

Der obige Zeitungsartikel ist der Regierung wohl etwas sauer aufgestoßen, denn sie verlangte eine Klarstellung, die heute veröffentlicht wurde. Darin heißt es, die Wanderwege würden von den „Vigilantes da Natureza“, den Naturwächtern, ständig überwacht und in Ordnung gehalten. So gut wie jede Schlammecke und jedes Loch seien bekannt und würden behoben. Es gebe keine diesbezüglichen Defizite. In den kommenden Wochen werde sogar eine neue Homepage über die „Percursos Pedestres Classificados dos Açores“ in Betrieb gehen.
Tja, dann waren die Klagen über schlechte Wegstrecken, abhandengekommene Beschilderung und fehlende Rundwege und auch meine eigenen Beobachtungen nur irrtümlich. Ich bitte um Entschuldigung.
hjh

Benutzeravatar
Azzura
Beiträge: 8
Registriert: 25.07.2013, 14:25

Re: "Wanderwege auf São Miguel: Ein Leidensweg"

Beitrag von Azzura » 26.07.2013, 20:30

Und stimmt das nun oder nicht? Ist das gut oder schlecht? Also ich weiß es leider nicht, war noch nicht dort :cry: und frage mich jetzt, ob du uns dorthin einzuladen gedenkst :)

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1284
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: "Wanderwege auf São Miguel: Ein Leidensweg"

Beitrag von hjh » 27.07.2013, 18:26

Liebe Azzura,
was meine beiden Meldungen betrifft: Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte.
Die Amigos dos Acores, die Freunde der Azoren, ein Wander- und Naturschutzverein, haben sich in den letzten Jahren sehr um eine gute Ausschilderung der Wanderwege bemüht. Sie ist jedoch etwas gewöhnungsbedürftig. Sofern die Zeichen gelb-rot aufgemalt sind, haben sie Bestand, doch attraktive Holzschilder finden auch hier ihre Liebhaber. Man muss also regelmäßig die ausgeschilderten Wanderwege überprüfen. Aber leider wird dies oft vergessen.

Leicht ist es nicht, passende Wanderwege zu finden. Grotas, tiefe Schluchten, und auch eingezäunte Weiden sind im Weg. Starke Regenfälle zerfurchen die Wege. Von einem dichten Wanderwegenetz kann man nicht sprechen. Da der Azorianer in der Regel kein Wanderer ist, hat man vor Ort in den Gemeinden auch kaum Chancen, auf gute Wanderwege zu drängen. So habe ich vor Jahren den Bürgermeister meiner Wohngemeinde gebeten, zum Schließen einer Wanderwegelücke einen Fußpfad zum Queren einer Grota anzulegen. Gemeindearbeiter hätten dies schnell erledigen können. Ich stieß auf taube Ohren.

Für den oben genannten Verein habe ich kürzlich einen lokalen Wanderführer geschrieben. (Er ist noch nicht erschienen, weil die staatlichen Zuschüsse für die Druckkosten noch nicht überwiesen wurden.) Ich habe mich darin auf die Beschreibung leicht auffindbarer, beständiger und fester Wege beschränkt und nur in einem Fall einen markierten Weg beschrieben.

Unser Administrator Roman Martin ist ein exzellenter Wanderwegekenner der Azoren und hat auch einen prima Wanderführer dazu geschrieben. In konkreten Fällen wird er gerne Auskunft geben.
hjh

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1054
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: "Wanderwege auf São Miguel: Ein Leidensweg"

Beitrag von Roman » 28.07.2013, 12:51

... sofern ich wieder in deutschland bin. gerade auf pico fehlt mir nämlich die zeit.. es ist aber in der tat twas neues am entstehen. die arbeiten dazu sind schon angelaufen und aufmerksamen wanderern sollten sie sogar auffallen. mehr kann und sollte ich an dieser stelle den dafür zuständigen behörden nicht vorwegnehmen. was auf der trails-azores gibt es. was nicht mehr zu finden ist gibt es auch nicht mehr.
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast