Wie alt ist der Leuchtturm?

In dieser Rubrik finden Sie Rätsel zu den Azoren in Wort und Bild ... Wo liegt der jeweilige Ort ? Was hat es damit auf sich? Welche Vergangenheit ist damit verbunden?
Antworten
Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1284
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Wie alt ist der Leuchtturm?

Beitrag von hjh » 10.08.2015, 17:12

Auf der Ponta da Cintrao, die wegen ihrer landschaftlicher Schönheit eigentlich jeder Azorentourist besucht haben sollte, findet sich am Leuchtturm diese Tafel. Frage: Wie alt ist der Leuchtturm?
hjh
Dateianhänge
IMG_4389 (2).JPG
Wie alt ist der Farol?

CGe
Beiträge: 29
Registriert: 09.05.2013, 18:31

Re: Wie alt ist der Leuchtturm?

Beitrag von CGe » 10.08.2015, 21:17

Ist doch klar, den Leuchtturm haben die Wikinger im Jahr 957 gebaut !

Ténéré
Beiträge: 107
Registriert: 02.03.2013, 16:21
Wohnort: Saarland

Re: Wie alt ist der Leuchtturm?

Beitrag von Ténéré » 10.08.2015, 22:14

Der Steinmetz hat die 1 vergessen, die Lampe wurde am 27. Mai 1957 eingeweiht.
Meine Bilder: azo.re

CGe
Beiträge: 29
Registriert: 09.05.2013, 18:31

Re: Wie alt ist der Leuchtturm?

Beitrag von CGe » 11.08.2015, 19:31

Kann ja mal passieren, tut den Durchschnitttsdeutschen natürlich schon weh im Auge 8)

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1054
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Wie alt ist der Leuchtturm?

Beitrag von Roman » 14.08.2015, 19:57

und so sieht er denn aus, der gute Leuchtturm ...
Dateianhänge
rom_20150731_151028.JPG
Leuchtturm; Foto: Roman Martin
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

harikafula
Beiträge: 82
Registriert: 27.06.2012, 13:41

Re: Wie alt ist der Leuchtturm?

Beitrag von harikafula » 14.08.2015, 23:05

Ténéré hat geschrieben:Der Steinmetz hat die 1 vergessen, die Lampe wurde am 27. Mai 1957 eingeweiht.

...da bin ich mir gar nicht so sicher.
Man findet das durchaus nicht selten im portugiesischen, dass die Jahreszahl ohne die vertraute 1 am Anfang dar gestellt wird, eher bei älteren Dokumenten oder Inschriften.
Ganz so dumm sind auch portugiesische Steinmetze sowie deren Auftraggeber nicht.... ;-)

João

damtos
Beiträge: 104
Registriert: 09.03.2012, 15:06

Re: Wie alt ist der Leuchtturm?

Beitrag von damtos » 16.08.2015, 07:07

1957 könnte schon stimmen, wenn man die Stahlbetonstrutur und die übrige Architektur betrachtet.

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1054
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Wie alt ist der Leuchtturm?

Beitrag von Roman » 16.08.2015, 11:25

Es ist absolut nicht unüblich, dass die Jahreszahl nur dreistellig ausfällt. Dies ist besonders in der Ostgruppe zu beobachten. Aus den beiden anderen Inselgruppen würde mir spontan kein Beispiel einfallen.

Ich war im Juni zwei Mal drüben auf Santa Maria um die neue Grande Rota abzugehen. Hier zwei Beispiele von Brunnen auf Santa Maria mit gleichartigen Angaben.
Dateianhänge
rom_20150726_155016.JPG
Brunnen auf Santa Maria; Foto: Roman Martin
rom_20150727_110738.JPG
Brunnen auf Santa Maria; Foto: Roman Martin
rom_20150727_110738.JPG (59.32 KiB) 3616 mal betrachtet
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

damtos
Beiträge: 104
Registriert: 09.03.2012, 15:06

Re: Wie alt ist der Leuchtturm?

Beitrag von damtos » 16.08.2015, 17:10

Also, scheinbar doch eine folkloristische Legasthenie. :mrgreen:

Ténéré
Beiträge: 107
Registriert: 02.03.2013, 16:21
Wohnort: Saarland

Re: Wie alt ist der Leuchtturm?

Beitrag von Ténéré » 03.10.2015, 19:14

Stimmt, auf Santa Maria gibt es wohl noch mehr Beispiele (hier ein Brunnen in Maia). Aber auch auf der Westgruppe ist es mir begegnet: auf dem Friedhof in Corvo gibt es eine Grabstelle in einem kleinen Häuschen, da fehlt bei den Daten für Geburt und Todestag auch die "1" (hab leider kein Bild).
Dateianhänge
IMG_20150813_125530.jpg
Meine Bilder: azo.re

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast