Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Egal ob per Flugzeug oder mit dem Schiff - hier geht es um Anreisewege auf die Azoren.
Christian S
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2019, 20:13

Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Christian S » 06.03.2019, 21:40

Hallo Allerseits,

ich bin neu hier, 50 Jahre alt und reise gerne mit meinem Motorrad.
Ich war damit auch schon auf Madeira und Porto Santo im Winter 2010 / 2011, als noch ganzjährig eine Fähre fuhr.
Im Winter 2015 / 2016 war ich auf allen 7 Kanareninseln. Schon damals hatte ich ein Auge auf die Azoren geworfen, das lies sich aber nicht verbinden.

Nun wollten wir ursprünglich ca. vom 24.05. - 08.06.2019 Urlaub auf den Azoren machen (Anreise mit Ryanair über Porto, dann jeweils Mietwägen auf den Inseln)

Nun hat sich aber folgende Reiseidee entwickelt.

Es sollte für einen akzeptablen Preis möglich sein, mein Motorrad bis zum 24.05.2019 auf die Azoren transportieren lassen. Ein portugiesischer Freund hat kürzlich ein Motorrad von den Azoren nach Portugal transportiert. Er hat mir Kontaktdaten der Transportfirma gegeben.

Dann können wir (meine Frau und ich) dort 2 Wochen reisen (Ich weiß, das ist zu kurz, aber 3 Wochen sind wohl nicht möglich)

Dann lasse ich das Motorrad wieder bei der Spedition, die das Motorrad bis Anfang September unterbringt und bis dahin nach Madeira verbringt.

Ich fliege dann nach Madeira und bin noch einige Zeit auf der Insel unterwegs. Ca Mitte September fahre ich mit der Fähre weiter auf die Kanaren, dort kann ich das Motorrad dann stehen lassen, im Winter nochmals 2-3 Wochen reisen und im März zurück fahren.

Ich denke, ich bekomme das alles organisiert.

Ich gehe davon aus, dass es bzgl. Steuern, Versicherung usw. keine Besonderheiten, da ich das Motorrad ja nicht importiere, sondern innerhalb von weniger als 6 Monaten wieder ausführe.

Habt ihr nützliche Informationen für mich, Hinweise, Tipps usw.
Ein: Miete dir doch dort ein Motorrad, ist doch viel einfacher, hilft mir nichts, ich möchte das mit einem Motorrad machen, wenn irgendwie möglich.

Vielen Dank für jede Antwort

Grüße
Christian S
www.transeurope.de/fotos

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 259
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Farbenzeit » 06.03.2019, 21:53

Helfen kann ich Dir da leider nicht, aber es klingt spannend!
Vor allem, wie kann man in diesem Alter so lange Urlaub machen? :shock:
Frage2: hast Du eine Geländemaschine?
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Christian S
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2019, 20:13

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Christian S » 06.03.2019, 22:18

Farbenzeit hat geschrieben:
06.03.2019, 21:53
Helfen kann ich Dir da leider nicht, aber es klingt spannend!
Vor allem, wie kann man in diesem Alter so lange Urlaub machen? :shock:
Frage2: hast Du eine Geländemaschine?
Hallo,
so lange Urlaub ist das nicht. 2 Wochen im Frühjahr und 2 Wochen im Herbst, dann 2 Wochen im Winter.

Nein, keine Geländemaschine
http://www.transeurope.de/fotos/display ... play_media
Das ist auf Teneriffa

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 259
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Farbenzeit » 07.03.2019, 00:58

Ja, das ist ja ein eigenwilliges Vorhaben. Ich drück mal die Daumen, das Alles klappt und warte auf Deinen Bericht!
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Benutzeravatar
gino
Beiträge: 4
Registriert: 13.03.2019, 14:31

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von gino » 14.03.2019, 10:19

Das klingt höchst interessant! Ich bin ebenfalls leidenschaftlicher Motorradfahrer, aber besitze derzeit keine eigene Maschine, was sich aber in naher Zukunft ändern wird. Bei all meinen letzten Reisen auf die Azoren habe ich immer wieder daran gedacht, dass es toll wäre, wenn ich mit eigenem Motorrad die Inselgruppe erkundschaften könnte. Dass ich nun hier von der Idee lese, freut mich natürlich sehr und bekräftigt mich in meinem Gedanken. Ich möchte unbedingt schnellstmöglich wieder auf einer Maschine sitzen und halte Augen und Ohren seit einiger Zeit offen und so habe ich auch bereits schon im Internet auf einem Verkaufsportal eine KTM Superduke gefunden, die ich mir jetzt am Wochenende mal anschauen werde. Ich bin beruflich und familiär sehr eingeschränkt und daher finden etwaige Besichtigungen nur am Wochenende statt. Ich habe bereits einige Telefonate mit dem Verkäufer geführt und wenn an der Maschine keine weiteren Schäden vorhanden sind, werde ich sie auch direkt kaufen. Auch um versicherungstechnische Angelegenheiten habe ich mich bereits vorab informiert und so habe ich u. a. hier erfahren, dass eine Vollmacht zur KFZ-Zulassung möglich ist und somit eine andere Person, in dem Fall meine Freundin, die Zulassung bei der Zulassungs­behörde vornehmen kann. Anders würde es nämlich nicht möglich sein, da die Öffnungszeiten der Behörde mit meinen Arbeitszeiten kollidieren. Natürlich muss der Bevollmächtigte einige Papiere mit zur Behörde bringen und die Vollmacht sollte zudem gewisse formale Kriterien erfüllen, aber dies war über die Seite leicht in Erfahrung zu bringen. Ende August geht es wieder für drei Wochen auf die Azoren und bis dahin sollte ich ja hoffentlich wieder ein Motorrad besitzen. Wenn es nicht die KTM ist, dann sicherlich eine andere. Den Thread hier werde ich auf jeden Fall weiter verfolgen und bin wirklich gespannt, wie du dein Vorhaben umsetzt und wie es am Ende abgelaufen ist...
Reisen macht den Kopf frei

Christian S
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2019, 20:13

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Christian S » 16.03.2019, 22:16

Hallo,

Aktueller Stand.

Ich fahre Ende Mai nach Lissabon und fliege zurück.
Das Motorrad wird auf die Azoren transportiert.
Zoll usw. scheint geklärt.
Ich fahre dort ab Mitte Juni Rum und setze die Fahrt wie geplant dann ab September auf Madeira fort.

Grüße
Christian S

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 259
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Farbenzeit » 16.03.2019, 22:29

Cool. Wie hast Du es gelöst, wie sind die Kosten ?
Teilst Du Deine Erfahrungen?
Viel Spass :-)
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Christian S
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2019, 20:13

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Christian S » 25.03.2019, 14:30

Hallo,
Natürlich teile ich meine Erfahrungen, aber ich möchte das besser erst machen, wenn auch alles geklappt hat.
Die ersten konkreten Erfahrungen sollte es daher im Juli geben.
Grüße Christian

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 259
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Farbenzeit » 25.03.2019, 23:16

Dann alles Gute und wir sind gespannt :D
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Christian S
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2019, 20:13

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Christian S » 09.06.2019, 20:51

Hallo Allerseits,

ich bin letzte Woche mit dem Motorrad nach Lissabon gefahren. Derzeit ist das Motorrad mit dem Container unterwegs auf die Azoren.
Soweit läuft alles nach Plan.

Wir werden dann ab dem 22.06. abends für 3 Wochen auf den Azoren unterwegs sein.
Das Motorrad kann ich am 24.06.2019 morgens übernehmen.

Gibt es hier jemanden, der auf den Azoren gelegentlich mit einem Motorrad unterwegs ist?

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 259
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Farbenzeit » 10.06.2019, 20:45

Hallo, Christian, das klingt doch schon mal gut. Wie hast Du den Transport organisiert und was hat es gekostet?
Freue mich auf weitere Berichte.
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Christian S
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2019, 20:13

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Christian S » 20.06.2019, 21:11

Hallo,
Am Samstag Abend landen wir auf Sao Miguel. Am Montag Vormittag werden wir das Motorrad holen... wenn alles geklappt hat, werde ich kurz berichten.
Grüße Christian

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 259
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Farbenzeit » 21.06.2019, 11:36

Wie schön! Ich drück die Daumen, dass alles funktioniert, viel Vergnügen und gute Fahrt.
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Christian S
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2019, 20:13

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Christian S » 25.06.2019, 23:20

Hallo,
3 tolle Tage auf Sao Miguel liegen schon hinter uns.
Morgen geht es weiter mit der Fähre auf Pico.
Grüße Christian

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 259
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Mit dem eigenen Motorrad auf die Azoren

Beitrag von Farbenzeit » 26.06.2019, 05:57

:D Das klingt super, grüß mir meine Lieblingsinsel!
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste