Krankenversicherung

Für alle die mit dem Gedanken spielen auf die Azoren auszuwandern. Sie suchen Kontakte zu deutschpsrachigen Residenten? Sie benötigen Hilfe mit Ämtern und Behörden? Wo bekommt man welche Produkte? Was ist auf den Azoren zu beachten?
Antworten
Karina
Beiträge: 3
Registriert: 26.10.2018, 14:39

Krankenversicherung

Beitrag von Karina » 27.06.2019, 21:18

Guten Abend,
nun leben wir seit einem halben Jahr auf den Azoren. Wir haben uns etwas umgesehen und haben uns für die schöne Insel Pico entschieden. Mein Mann ist selbstständig und ich derzeit noch ohne Anstellung. Auf Grund dessen das ich noch nicht arbeite habe ich auch keine NISS. Wie ist es denn nun mit der Krankenversicherung? Kann ich dennoch zum Arzt ohne alles selbst zahlen zu müssen? In Deutschland kenne ich es so das der Partner familienversichert ist wenn keine Einkünfte vorhanden sind. Wie geht das hier?

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 217
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Krankenversicherung

Beitrag von Farbenzeit » 27.06.2019, 22:19

Hallo, Karina!
Da habt Ihr Euch aber ein schönes neues Zuhause ausgesucht.

Habt Ihr noch einen Wohnsitz in Deutschland gemeldet oder seid Ihr Residenten?

Als Resident:
Wenn Dein Mann selbständig ist (was macht er denn? *neugierig guck*), muss er bei ja bei der seguranca social angemeldet sein
(ist Krankenversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer).
Du wärest dann auch mitversichert.
Falls Du Dich selber als Resident versichern möchtest, mit Meldebescheinigung und Ausweis
Antrag auf Einschreibung beim Centro de Saude Deines Wohnsitzes stellen.
Dann stehen Dir beitragsfrei die gesetzlichen Leistungen gegen kleinere Gebühren zur Verfügung.

Ohne Residentenstatus:
Du bist ja damit auch noch in D versichert, für Portugal dann ergänzend eine private Auslandskrankenversicherung.

Eventuell wäre auch im ersten Fall eine private Zusatzversicherung sinnvoll.
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Omsel
Beiträge: 9
Registriert: 08.05.2017, 19:33

Re: Krankenversicherung

Beitrag von Omsel » 13.07.2019, 15:05

Hallo,
ich hänge mich mal ran an die Frage :) Ähnliche Situation. Mein Männer arbeitet, ich bin derzeit Hausfrau und Mama. Mein Mann ist selbstverständilch bei der Seguranca social gemeldet, hat seine Nr. meine Kids haben ebenso ihre eigenen Nummern. Ich bekäme erst eine wenn ich Arbeit aufnehme.

Bin dann über meinen Männer krankenversichert? Kann ich im Krankheitsfall einfach in Centro de Saude oder besser vorher? Kann ich eine Bestätigung bei der Seguranca social bekommen? Diese hätte meine Krankenkasse in D nämlich gerne. (Dort bin ich bisher Versicherungsnehmer gewesen)

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 217
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Krankenversicherung

Beitrag von Farbenzeit » 14.07.2019, 15:40

Wie ich oben geschrieben habe:
Als Ehefrau, falls Resident, solltest Du als Familienmitglied eigentlich mitvesichert sein.

Ansonsten kannst Dich selber beim Centro de Saude einschreiben.
Hier eine gute Seite dazu:
https://ec.europa.eu/social/main.jsp?ca ... ageId=4736

Wenn Du keinen Residentenstatus hast, ist weiterhin D zuständig.
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast