Planungshilfe

Autoverleiher und ihre Tücken - Hier geht es um gute und schlechte Angebote im Mietwagenmarkt.
Sanglant
Beiträge: 8
Registriert: 05.01.2016, 07:57

Planungshilfe

Beitrag von Sanglant » 27.02.2020, 13:52

Hallo Azoren Liebhaber,

ich würde mich sehr über ein paar Tipps freuen,wie ich die Planung bezüglich der Mietwagen angehe.
Wir landen abends um 17.45 Uhr in Pico,übernachten für sechs Nächte an der Südküste der Insel und wollen mit der Fähre nach Sao Jorge.Wenn ich das richtig gesehen habe,fährt sie nur morgens um 8.30 Uhr und abends(oder fährt sie im Sommer häufiger?)...Ich würde dann das Mietauto am Flughafen abholen.Jetzt stelle ich mir die Frage,ob es sinnvoller ist,das Auto am Vortag wieder am Flughafen abzugeben und mit dem Taxi nach Hause zu fahren und am Morgen mit dem Taxi zum Hafen,oder das Auto am Hafen abzugeben.Das müsste dann ja so um 7 - 7.30 Uhr passieren.
Auf Sao Jorge übernachten wir für 4 Nächte zwischen dem Flughafen und Urzelina.Vom Flughafen gehts dann nachmittags nach Sao Miguel...Sollte ich dann direkt am Hafen das Auto abholen und am Flughafen wieder abgeben?
Auf Sao Miguel kommen wir dann nachmittags an,bleiben für 8 Nächte in Lagao und dann gehts um 8.45Uhr zurück.
Auf allen Inseln stellt sich die Frage,ob es sinnvoll ist,das Auto wieder abzugeben,bevor man einen weiteren Tag voll bezahlt,den man eigentlich nicht braucht und sich dann mit dem Taxi fahren lässt.Aber wahrscheinlich würde man da nicht wirklich viel Geld sparen,oder?

Beste Grüße

Sanglant

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 346
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Re: Planungshilfe

Beitrag von antonsd » 27.02.2020, 15:16

hallo,
an jedem Ankunftsort, Flughafen oder Fährhafen, haben die Vermieter ein Büro, du kannst als das Auto jewils dort ahnnehmen und abgeben wo du an kommst, bzw. gehst. Wenn du einen Vermieter von den Azoren wählst, z.b. Ilha Verde, oasis, oder autatlantis, brauchst du nur "eine" buchung. das erleichtert dir vieles. Verner ist es oft günstiger (Tagespreis) wenn das Auto länger gemietet wird. ich den es wird Günstiger, jedoch, die Taxen sind hier auch nicht teuer. egal wie du es machst, es wird sich kein großer (ü100€) unterschied ergeben.
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 289
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Planungshilfe

Beitrag von Farbenzeit » 27.02.2020, 18:38

Komfortabler ist tatsächlich fürs Auto Ankunfts- und Abfahrt-bzw flugort zu buchen. Kostet auch nicht viel, wie antond schon schrieb.
Wir hatte auch schon den Fall, dass eine nette Mitarbeiterin uns bis zum Flughafen fuhr. Ohne Extra-Kosten. :-)
Die aktuellen Fährverbindungen findest Du hier: zur Zeit bis März (wann willst Du reisen?).
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Sanglant
Beiträge: 8
Registriert: 05.01.2016, 07:57

Re: Planungshilfe

Beitrag von Sanglant » 28.02.2020, 18:11

Danke für die Antworten.Ich werde jetzt das Auto von Pico nach Sao Jorge mitnehmen.Preislich scheint sich die Automitnahme mit den einzelnen Buchungen auzugleichen.Und vor allen Dingen muss ich dann nicht das Auto abgeben und ne Stunde später wieder ein neues abholen.
Wir reisen im Juli.Ich hab gelesen,dass Ende Februar die Fährverbindungen aktualisiert werden.Ist es denn wahrscheinlich,dass die Fähre häufiger als 2 x pro Tag von Pico nach Sao Jorge fährt?

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 289
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Planungshilfe

Beitrag von Farbenzeit » 28.02.2020, 18:27

:shock: Das ist doch total teuer!? Und es gibt nur ganz wenige Fährplätze.
Fährverbindungen sind von den Tagen abhängig. Sonntags eventuell sogar nur eine.
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Sanglant
Beiträge: 8
Registriert: 05.01.2016, 07:57

Re: Planungshilfe

Beitrag von Sanglant » 28.02.2020, 19:38

2 Personen für eine Fahrt 24€ und mit Auto 51€ für die Fahrten bis zum 10.Mai.
Da werde ich dann am besten so lange warten,bis ich ein Ticket bei atlanticoline buchen kann und dann auch erst entscheiden,wie ich das mit den Mietwagen mache.

Sanglant
Beiträge: 8
Registriert: 05.01.2016, 07:57

Re: Planungshilfe

Beitrag von Sanglant » 01.03.2020, 14:49

Jetzt hab ich gerade erst gesehen,dass auf der Seite von azoren-reisen.net steht,dass man keine Mietwagen auf die Fähren nehmen darf.Dann hat sich das ja eh erledigt...

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 289
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Planungshilfe

Beitrag von Farbenzeit » 01.03.2020, 16:28

Das kommt auf den Vermieter an. Aber wie gesagt, lohnen tut sich das eh nicht.
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Benutzeravatar
puzzlech
Beiträge: 36
Registriert: 04.03.2018, 15:24

Re: Planungshilfe

Beitrag von puzzlech » 01.03.2020, 20:31

Vielleicht missverstehe ich hier was aber die Fahrpläne der Fähren sind für Juni schon lange draussen.
Einfach unter "Book" suchen...
https://www.atlanticoline.pt/en/

Dolfo
Beiträge: 69
Registriert: 28.11.2017, 05:38
Wohnort: Terceira, Azoren

Re: Planungshilfe

Beitrag von Dolfo » 03.03.2020, 13:27

Klarer Fall, dass Deine Variante mit Taxi auf Pico wenig Sinn macht. Flughafen Pico - Lajes, und dann Lajes - São Roque im Taxi kostet viel mehr, als dass Dich ein zusätzlicher Mietwagen-Tag kostet! Daher: Mietwagen ganz klar ab Pico Airport bei Ankunft anmieten! Die Frage, ob man das Mietauto von Pico nach São Jorge rübernehmen kann: es gibt Autovermietungen, welche dies erlauben. Andere erlauben es nicht. Erkundige Dich bei ILHA VERDE RENT A CAR, AUTATLANTIS und RAMALHENSE, ob dies möglich ist. An Deiner Stelle würde ich ganz klar eine Option wählen, welche es Dir ermöglicht, nur EINEN Mietvertrag abzuschliessen und das Auto von Pico nach São Jorge rüberzunehmen. Bei Ankunft am Pico Airport das Auto anmieten, und vor Abflug von São Jorge nach Ponta Delgada das Auto zurückgeben ist die einfachst mögliche und beste Variante! So kannst Du auch während der ganzen Zeit all Deine Sachen im selben Auto lassen und hast immer “Dein” gleiches Auto. Wenn Du das Auto in Pico abgeben würdest, so müsstest Du ja Dein ganzes Gepäck aufs Boot schleppen, dort verstauen. Bei Ankunft in Velas / São Jorge das gleiche Spiel nochmals, plus dort den neuen Wagen anmieten, neuen Vertrag machen usw. Es ist viel einfacher, wenn Du nur EIN Mal anmieten musst. Zudem hat man auf Pico die besseren und neueren Mietwagen im Angebot. São Jorge hat viel weniger Touristen als Pico, und daher findet man auf São Jorge auch die schlechteren Mietwagen, und allgemein eine weniger entwickelte Infrastruktur.
São Miguel: Wenn Du Dein Mietauto tags vor Rückreise abgeben willst, so macht das keinen Sinn. Du müsstest ja von Lagoa extra zum Flughafen Ponta Delgada fahren, dort das Auto abgeben und ein Taxi nach Lagoa zurück nehmen. Am Tag Deiner Rückreise um 08.45h bräuchtest Du erneut ein Taxi von Lagoa zum Flughafen. Die beiden Taxis zusammengerechnet sind teurer als 1 Zusatztag Automiete. Daher behalte Dein Auto bis zum Ende Deines Urlaubs, und gib das Auto um 07.00h morgens am Flughafen zurück. Übrigens haben ILHA VERDE RENT A CAR und AUTATLANTIS coole Cabrios im Angebot. Juni, Juli, August und September empfehle ich Dir sehr, ein Cabrio zu mieten. Das Wetter in diesen Monaten ist immer warm und sehr oft sonnig. Bei diesen Konditionen und der traumhaften Landschaft lohnt sich der kleine Luxus eines Cabrios! Wenn ich noch ein Tipp geben darf: Fahr mal von Deinem Hotel in Lagoa quer durch die Insel nach Ribeira Grande, dann Richtung Westen alles der Küste entlang. Beim Ort Bretanha siehst Du eine auffällige, rote Windmühle. Etwas weiter westlich davon zweigt eine mittelprächtig asphaltierte Seitenstrasse 90 Grad von der Hauptstrasse hoch. Es geht ziemlich steil den Berg hoch, nur wenige Kilometer. Dann gelangst Du automatisch zu einem Parkplatz, der Dir eine atemberaubende Aussicht auf die Lagoas das Sete Cidades bietet. An diesem zauberhaften Punkt sieht man fast nie Touristen, weshalb es mir dort viel besser gefällt als beim berühmten Vista do Rei Aussichtspunkt, der in der guten Saison leider inzwischen wirklich voll von Touristen ist. Wenn Du von Bretanha (Nordküste) hochfährst, ist das Gefühl von unberührter Natur viel intensiver. Links und rechts von diesem Aussichtspunkt gibt es ziemlich waghalsige, nicht asphaltierte Staubstrassen, auf welchen es fast achterbahnartig hoch und runtergeht. Ich find diese Gegend dort spektakulär, und Du hast von jedem Punkt eine grandiose Sicht nach Sete Cidades runter. Lohnt sich absolut, auch wenn das Ganze eine ziemlich kurvige Angelegenheit ist. Immer Wasser und Essensproviant dabei haben, denn da oben ist kein Empfang für mobile phones. Die Rückfahrt nach Lagoa sollte dann über Mosteiros erfolgen. Gegen Abend hast Du, von Mosteiros nach Lagoa fahrend, die Sonne im Rücken und daher tolles Licht, um zu fotografieren! In Mosteiros zum Hafen runterfahren, wo gewaltige Felsen im Meer zu sehen sind. Viel Spass, und wenn Du Fragen hast.... jederzeit melden!

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 289
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Planungshilfe

Beitrag von Farbenzeit » 03.03.2020, 17:45

Dolfo hat geschrieben:
03.03.2020, 13:27
Wenn Du das Auto in Pico abgeben würdest, so müsstest Du ja Dein ganzes Gepäck aufs Boot schleppen, dort verstauen. Bei Ankunft in Velas / São Jorge das gleiche Spiel nochmals, plus dort den neuen Wagen anmieten, neuen Vertrag machen usw. Es ist viel einfacher, wenn Du nur EIN Mal anmieten musst.
Zudem hat man auf Pico die besseren und neueren Mietwagen im Angebot. São Jorge hat viel weniger Touristen als Pico, und daher findet man auf São Jorge auch die schlechteren Mietwagen, und allgemein eine weniger entwickelte Infrastruktur.
Das Gepäck gibt man doch einfach auf. Wie beim Fliegen auch.
Und das zweitere kann ich so tatsächlich nicht unterschreiben.
Das Anmieten ist doch zackzack erledigt.
Aber das muß ja jeder wissen.
Wir haben übrigens auch schon erlebt, dass die Fähre durch starken Wellengang nicht so anlanden konnte,
dass die Autos rausfahren konnten.
Die mußten an Bord bleiben und sind wieder zurückgeschippert. :lol:
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Dolfo
Beiträge: 69
Registriert: 28.11.2017, 05:38
Wohnort: Terceira, Azoren

Re: Planungshilfe

Beitrag von Dolfo » 04.03.2020, 00:23

Nun, alles ist natürlich Ansichtssache, und ich respektiere Deine Argumente selbstverständlich. Für mich persönlich ist es halt sicher die einfachere Variante, mein Gepäck im Kofferraum zu lassen, als es auszuladen, mich in die Reihe zu stellen, einzuchecken... und bei Ankunft aufs Gepäck zu warten, es in Empfang zu nehmen und es dann zu dem Punkt zu bringen, wo das neue Auto angemietet wird. - Anmieten eines Autos zickzack erledigt? 😳 Ich wohne seit 2014 auf Terceira und reise jedes Jahr bestimmt 6 Mal zu den verschiedenen Inseln hier. In der Hauptreisezeit muss man an den meisten Schaltern der Autovermieter anstehen und zuweilen recht lange warten, was für mein Empfinden ein unnötiger Zeitverlust ist. Sprechen wir von Autovermietungen am Flughafen Ponta Delgada, so ist es Tatsache, dass man bei Ilha Verde und Autatlantis extrem lange anstehen muss, wenn man in der Hauptreisezeit ein Auto mieten will. Vor 5 Jahren war das definitiv noch nicht so, weil VIEL weniger Touristen anwesend waren. Heute aber hat sich im Vergleich zu 2015 enorm viel geändert. Es gibt überall merklich mehr Touristen, aber die Mietwagenschalter sind immer noch gleich klein und in Ponta Delgada meist nur von 2 Mitarbeitern besetzt. Wenn ich in Ponta Delgada jeweils ankomme, so stehen zwischen Mai und September immer mindestens 10 oder 15 Leute an bei Ilha Verde (mit Abstand die längste Schlange bei Ilha Verde, da diese Autovermietung meines Erachtens nach wie vor die Beste ist). Autatlantis hat die zweitlängsten Schlangen (und die unfreundlichsten, schnippischsten Mitarbeiterinnen am Schalter). Wenn Du auf der TAP A-321 Abendmaschine aus Lissabon in Ponta Delgada ankommst, so stehen bei Ilha Verde die Leute bis zur Anzeigetafel auf der gegenüberliegenden Seite an. Extrem! Wenn Du auf Pico mit Azores Airlines aus Lissabon ankommst und der Flug in der Hauptsaison voll ist, so stehst Du mindestens 30-45 Minuten an am Ilha Verde Schalter. So zackzack wie Du das schilderst, geht es definitiv nicht. Bis all der Papierkram erledigt ist, dauert es immer eine gewisse Zeit. Bei einer Anmiete eines Autos musst Du den Wagen auch immer auf Schäden inspizieren, um keine bösen Überraschungen zu haben. All dies braucht seine Zeit und ist für mich persönlich nicht wirklich interessant. - Deine Schilderung vom hohen Wellengang hab ich mit Interesse gelesen. Diese Geschichte vom nicht mit dem Auto vom Schiff fahren können hab ich echt noch nie gehört oder gelesen. Aber wenn ich mir den Wellengang hier vorstelle, so überrascht es mich nicht. Ich hab in all den Jahren, seit ich auf Terceira wohne, mein Auto noch nie auf ein Schiff verladen. Ganz einfach darum, weil ich es vorziehe, auf die anderen 8 Inseln zu fliegen und dann dort ein Auto zu mieten. Das Boot von Pico nach São Jorge hab ich erst ein Mal genommen, im Jahr 2014. Damals waren noch die alten Schiffe des Cruzeiro do Canal im Einsatz, auf denen gar keine Autos befördert werden konnten. Seit 2014 geh ich jedes Jahr mindestens 2x pro Jahr nach Pico und São Jorge, aber kombiniere die beiden Inseln nie in einer Reise. Entweder geh ich nach Pico, oder nach São Jorge.

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 289
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Planungshilfe

Beitrag von Farbenzeit » 04.03.2020, 07:00

Dolfo hat geschrieben:
04.03.2020, 00:23
Sprechen wir von Autovermietungen am Flughafen Ponta Delgada, so ist es Tatsache, dass man bei Ilha Verde und Autatlantis extrem lange anstehen muss, wenn man in der Hauptreisezeit ein Auto mieten will.
Es ging ja um die Fahrt von Pico nach São Jorge.
Nun denn, jeder wie er mag. Wir halten uns ja meist auf den Triangulo- Inseln auf, da ist die Fähre erste Wahl und wir hatten noch nie (Zeit-)Probleme mit den Autos. (Außer bei Hertz, aber das ist ne andere Geschichte). Ich hab ja Urlaub und keinen Geschäftstermin.
Tatsächlich hat es aber auf Terceira am längsten gedauert mit Anmietung und Abgabe.
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Benutzeravatar
puzzlech
Beiträge: 36
Registriert: 04.03.2018, 15:24

Re: Planungshilfe

Beitrag von puzzlech » 04.03.2020, 18:39

Wir mussten am 24.5.18 um 11:30 ca. 2(!) Stunden bei Ilha Verde am Flughafen von Ponta Delgada warten. Wir kamen damals gar nicht mit einem Flug an aber hatten das Pech, dass scheinbar viele andere genau zu dem Zeitpunkt landeten, dachte ich jedenfalls bis heute. Es war eine Grenzwertige Erfahrung! Dennoch hab ich dieses Jahr wieder bei Ilha Verde gebucht. Im Glauben, dass es damals eine Ausnahmesituation gewesen wäre. Anscheinend leider nicht, muss mir überlegen ob ich umbuchen werde. Wir werden am Freitag 7.8.20 um 18:00 den Wagen abholen...

Dolfo
Beiträge: 69
Registriert: 28.11.2017, 05:38
Wohnort: Terceira, Azoren

Re: Planungshilfe

Beitrag von Dolfo » 04.03.2020, 20:05

Puzzle, ich kann Dir einen guten Tipp geben! Nimm nach der Landung in Ponta Delgada ein Taxi vom Flughafen in Dein Hotel in der Stadt. Der Fixtarif für Taxis vom Flughafen in die Stadt Ponta Delgada beträgt nur 10€. Geh dann entweder am gleichen Tag oder am Folgetag ins STADTBÜRO von Ilha Verde. Da musst Du nie anstehen und nie lange warten! Super Lösung so! Ilha Verde hat ohne einen Zweifel die besten Autos auf der Insel, und Ilha Verde hat meist einen netten Service sowie keine versteckten Klauseln, welche zu bösen Überraschungen führen können. Es gibt leider viele Autoverleihfirmen, welche Gauner sind. Ilha Verde ist eine seriöse und gute Firma. Ich buche IMMER Ilha Verde und bin noch nie enttäuscht worden. Aber am Flughafen von Ponta Delgada ist absolut immer eine ewige Warterei einzuplanen, was eklig ist. Mach‘s drum so wie ich es Dir eingangs schrieb. So wirst Du keine langen Wartezeiten haben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste