Restaurants und andere Empfehlungen auf Sao Miguel?

alles rund um die Insel Sao Miguel.
Archibaldo
Beiträge: 31
Registriert: 14.05.2015, 11:12

Re: Restaurants und andere Empfehlungen auf Sao Miguel?

Beitragvon Archibaldo » 02.06.2015, 10:58

@Frau Rossi: eigentlich wollten wir gestern ins Atlantico. Wäre vom Weg her auch besser gewesen, aber die haben montags wohl Ruhetag.
Wir werden es aber gerne noch ausprobieren :)

Archibaldo
Beiträge: 31
Registriert: 14.05.2015, 11:12

Re: Restaurants und andere Empfehlungen auf Sao Miguel?

Beitragvon Archibaldo » 02.06.2015, 11:12

A propos Weg: gestern kamen wir vom Ponta da Ferraria, also ziemlich im Westen.

Gibt es im Westen von São Miguel (also in/um Mosteiros herum) nette Restaurants?

Und wie sieht es umgekehrt im Osten (also Umgebung von Nordeste) aus?


Ponta da Ferraria ist übrigens wunderschön. Absolut beeindruckend die schroffen Vulkanfelsen und die tosende Brandung. Und mitten drin ein Naturschwimmbecken, das zumindest jetzt (noch?) überhaupt nicht überlaufen war.

PS: sorry für die Bildqualität. Jetzt mobil kann ich nur Handyfotos hier hochladen.
Dateianhänge
image.jpg

Archibaldo
Beiträge: 31
Registriert: 14.05.2015, 11:12

Re: Restaurants und andere Empfehlungen auf Sao Miguel?

Beitragvon Archibaldo » 02.06.2015, 11:15

Mit dem Thema "Rallye" mache ich mal einen extra Thread auf, dann lässt sich das besser auseinander halten.

Archibaldo
Beiträge: 31
Registriert: 14.05.2015, 11:12

Re: Restaurants und andere Empfehlungen auf Sao Miguel?

Beitragvon Archibaldo » 04.06.2015, 10:35

Jetzt waren wir in Furnas auch mal in unserem Hotel (Terra Nostra Garden) essen.
Deutlich steifer als die Restaurants sonst so, die ja eher rustikal sind.
Viele Gäste waren dann auch in Abendgarderobe.

Essen war trotzdem gut. Insbesondere das Fleisch, Rinderfilet, war von allererster Qualität.
Dafür gingen die Preise sogar.

Archibaldo
Beiträge: 31
Registriert: 14.05.2015, 11:12

Re: Restaurants und andere Empfehlungen auf Sao Miguel?

Beitragvon Archibaldo » 04.06.2015, 10:36

Vielleicht ist meine Frage oben etwas untergegangen, daher noch einmal in der Hoffnung, dass jemand was kennt:

Gibt es im Westen von São Miguel (also in/um Mosteiros herum) nette Restaurants?

Und wie sieht es umgekehrt im Osten (also Umgebung von Nordeste) aus?

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 938
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontaktdaten:

Re: Restaurants und andere Empfehlungen auf Sao Miguel?

Beitragvon Roman » 04.06.2015, 21:02

In Lomba da Fazenda gab es mal was direkt an der Hauptstrasse. Nie probiert aber sicher immer noch existent. Name gerade entfallen.
Und dann in Sao Bras, nicht ganz im Osten natürlich nachwievor das Cantinho do Cais.

In Mosteiros war wo man runterkommt nahe der Kirche bislang das Gazcidla oder so ähnlich.

Was andres fällt mir grad nicht ein.
Jetzt neu: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - Jetzt auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Archibaldo
Beiträge: 31
Registriert: 14.05.2015, 11:12

Re: Restaurants und andere Empfehlungen auf Sao Miguel?

Beitragvon Archibaldo » 04.06.2015, 22:35

Vielen Dank, Roman, für Deine Tipps :)

Das Cantinho do Cais in Sao Bras kann ich bestätigen.
Genau zu der Zeit, als Du den Beitrag oben geschrieben hast, habe ich mit meiner Frau dort gesessen !

Wir sind Deiner weiter oben schon einmal gegebenen Empfehlung gefolgt, als wir heute auf dem Rückweg von der "Marques"-Etappe der Rallye kamen.

In der Cantinho gibt es guten Fisch und eine unglaublich gute Fischsuppe (ja, Fischsuppe kann offenbar doch lecker sein!).
Von der Fischsuppe euphoriert, habe ich dann sogar den Fish Stew (also Eintopf) probiert. Ebenfalls absolut empfehlenswert.

Vom Äusseren sollte man sich übrigens nicht abschrecken lassen. In Deutschland würde ich um so ein Restaurant einen großen Bogen machen. Ist also recht einfach und rustikal aber das Essen wie gesagt richtig gut.

Und als kleine Anekdote: sogar ein Teil der örtlichen Organisatoren der Rallye kamen später auch in dieses Restaurant. Die letzte Etappe des Tages fand ja bei Sao Bras ihr Ende.
(Wir erkannten sie, da wir in Marques in der Nähe der VIP-Tribüne standen)

Wenn also sogar die (vermutlich eher privilegierten Einheimischen dort essen, kann es so schlecht wohl nicht sein :wink:


Fazit: eine super Empfehlung


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast