Chicharros: Kleine Schwarzfische(r)

alles rund um die Insel Terceira.
Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Chicharros: Kleine Schwarzfische(r)

Beitragvon hjh » 23.06.2017, 09:01

Es scheint den Behörden Freude zu bereiten, auch „kleine Fische“ strafrechtlich zu verfolgen. Die Republikanische Nationalgarde hat dieser Tage in São Mateus an der Südküste von Terceira auf einem Fischerboot 723 kg Chicharros im Werte von 1.100 € beschlagnahmt. Chicharros sind kleine Makrelen, die es in jedem Fischrestaurant recht preiswert als Mahlzeit gibt. Ich esse sie gerne, sie sind schmackhaft. Allerdings mag meine Frau gar nicht, wenn ich sie „mit Haut und Haaren “ verzehre.
hjh

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 58
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Chicharros: Kleine Schwarzfische(r)

Beitragvon Farbenzeit » 26.07.2017, 21:10

Was war denn der Grund für die Beschlagnahmung ???
Ich mag sie übrigens auch...haben ja zumindest Ballaststoffe :-)
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Chicharros: Kleine Schwarzfische(r)

Beitragvon hjh » 27.07.2017, 19:05

Das war wohl eine staatliche Kontrolle, ob die Fische auch ordnungsgemäß zur Berechnung der Fangquote und zur Versteuerung angegeben wurden. Wenn nicht, dann kann das die genannten Folgen haben. In letzter Zeit liest man öfter, dass bei Kontrollen Fangfisch beschlagnahmt wurde. Der Staat fordert sein Recht ein. Dabei gehören die Fischer zu den ärmsten Berufen, die oft nicht den monatlichen Mindestlohn von derzeit etwa 560 € im Monat erreichen.
hjh


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast