Geothermisches Kraftwerk im Betrieb

alles rund um die Insel Terceira.
Antworten
harikafula
Beiträge: 82
Registriert: 27.06.2012, 13:41

Geothermisches Kraftwerk im Betrieb

Beitrag von harikafula » 13.08.2017, 08:37

Seit einigen Wochen ist das geothermische Kraftwerk auf Terceira im Testbetrieb. Im September soll es nun offiziell ans Netz angeschlossen werden. Ursprünglich wolte man bereits im April Strom produzieren.

Das Kraftwerk hat eine Leistung von 3,5 MW und kann evtl in den nächsten Jahren noch auf die doppelte Kapazität erweitert werden.

Damit erreicht man auf Terceira einen Anteil von über 30 % der Stromerzeugung aus “erneuerbaren” Quellen: ca 18 % Windenergie, 15% aus dem Müllheizkraftwerk sowie 5% aus dem neuen Geothermischen Kraftwerk.

Die weissen Wolken sehen beeindruckend aus. Leider rauscht die ganze Anlage sehr laut (wie das Triebwerk eines Flugzeuges), so dass die Wanderung am Rocha da Chambre davon ein wenig beeinträchtigt wird. Nur im Sicheltannenwald hört man nichts.
P7285682.JPG
P7285671.JPG

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 991
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Geothermisches Kraftwerk im Betrieb

Beitrag von Roman » 13.08.2017, 14:18

Man hört das Gegrunze sogar schon am kleinen Parkplatz am Wandereinstieg und ist überrascht und neugierig zugleich, was da in der Prärie des einsamen Hochlands so alles für Töne entstehen.... 40 Min später folgt dann die Auflösung wenn man an dem Kraftwerk ankommt-....
Jetzt neu: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - Jetzt auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 114
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Geothermisches Kraftwerk im Betrieb

Beitrag von Farbenzeit » 03.10.2017, 19:34

...und ich dachte erst, da raucht Furnas do enxofre,
aber mit dem Geräusch zusammen fiel mir der Artikel hier wieder ein. :mrgreen:
Bild
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast