Tourismusverb.: Anzeige wegen Steuerverschwendung von 1 Mio?

alles rund um die Azoren allgemein.
Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Tourismusverb.: Anzeige wegen Steuerverschwendung von 1

Beitrag von hjh » 01.01.2013, 16:01

Heute habe ich nochmals die offizielle Azoren-Tourismusseite http://www.visitazores.com/de7 aufgeschlagen.
Wie "einfallsreich" man die verschiedenen Aspekte des Azorentourismus aufgegliedert hat, ersehen Sie an den unten eingefügten Scans der Hauptkapitel. Immer noch nicht ist es gelungen, die gröbsten sprachlichen Fehler zu beseitigen! Vermutlich ist nach der Fertigstellung niemand mehr für die Pflege dieser Seite zuständig. Und das bei einem Erstellungspreis von knapp unter einer Million Euro. Wer alles mag sich damals daran bereichert haben? Was mich seinerzeit gewundert: Die Presse hatte wohl darüber berichtet, Kommentare dazu habe ich nicht gefunden. Obwohl ich den Tourismusverband auf das Forum von "azoren-online" hingewiesen habe, ging keine Stellungnahme ein. Will man den Sachverhalt aus guten Gründen totschweigen oder interessiert man sich nicht dafür, was der wichtige deutsche Kunde über den Azorentourismus denkt?
hjh
Dateianhänge
at1.JPG
at2.JPG

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Tourismusverb.: Anzeige wegen Steuerverschwendung von 1

Beitrag von hjh » 23.06.2013, 08:59

Heute habe ich nach langer Zeit mal wieder die offizielle Homepage http://www.visitazores.com/de aufgeschlagen, die seinerzeit in der Herstellung den Wucherpreis von 1 Million Euro gekostet hatte.
Sie ist so schlecht wie eh und je. Einige Beispiele von der ersten Seite: Immer noch heißt es „Reisen Sie zu Den Azoren“, „Ausziechnungen“, „nützliche Teleonnummern“. Sie hat falsche Zeichensetzungen, Nomen werden klein geschrieben, „Taste Azoren“: Wie soll man sie denn ertasten? Mit dieser Homepage gewiss nicht. Aber für eine Million Euro kann man wohl nicht mehr erwarten.
hjh

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Tourismusverb.: Anzeige wegen Steuerverschwendung von 1

Beitrag von hjh » 06.07.2014, 10:43

Gibt man im Internet http://www.visitazores.de/ ein, kommt man auf die sehr guten, ausführlichen Seiten von http://www.azoren-online.com . Schreibt man aber http://www.visit-azores.com, so stößt man auf die offizielle Website des Tourismusverbandes der Azoren, deren Erstellung fast eine Million Euro kostete.
Vor zwei Jahren hatte ich noch geschrieben, http://www.visitazores.de/ sei die offizielle Azorenseite. Nun ist es anders. Vielleicht kann uns unser Administrator Roman Martin dazu einmal aufklären.
Kürzlich war ich auf Island. Da ist für Touristen die deutsche Sprache allgegenwärtig. Und nicht einmal habe ich einen sprachlichen Fehler gefunden. Ausgezeichnet.
Und wie ist es auf den Azoren? Obwohl die Deutschen mit Abstand die größte ausländische europäische Touristengruppe bilden, stößt man nur selten auf die deutsche Sprache. Und die ist meist nicht fehlerfrei, obwohl es genügend Deutsche auf den Azoren gibt, die da helfen könnten. Die Deutschen müssen eben Englisch können.
Ein Beispiel für schlechtes Deutsch bietet an unzähligen Stellen auch die oben genannte offizielle Tourismus-Seite: http://www.visitazores.com/de
Der erste Satz ist sogar richtig geschrieben: „Gute Gründe für einen Azoren-Urlaub“. Doch gleich im zweiten Satz drei Fehler: „Die besten deals für ihren Azoren-urlaub“. Es folgen wohl fünf Unterpunkte: Paketreisen, Flüge, Hotels, Erfahrungen, Autovermietung. Aber man kann klicken, soviel man will: Die Seite bleibt weiß. Lediglich in der Seitenspalte tauchen einige Veranstaltungen auf: mal portugiesisch, mal englisch, mal deutsch geschrieben.
Klicken Sie dann mal auf „Leben Erleben“. Hier hat man die meisten Fehler beseitigt, aber keineswegs alle. Allgemein kann gesagt werden: In den beiden Jahren seit ihrem Bestehen haben sich die Fehler verringert, sind die Angaben ausführlicher geworden. Aber es klaffen erhebliche Lücken. Für eine erste Übersicht mag die Seite genügen, doch für eine Million Euro kann man wahrhaftig mehr erwarten. Da schlage ich doch gleich die private Seite http://www.azoren-online.com . Die Indexseite wirkt zwar überladen, aber dafür wird man in allem fündig, was man sucht.
hjh

xantia
Beiträge: 9
Registriert: 15.10.2007, 10:29
Wohnort: Ajuda da Bretanha, São Miguel
Kontakt:

Re: Tourismusverb.: Anzeige wegen Steuerverschwendung von 1

Beitrag von xantia » 06.07.2014, 22:57

... und man sehe sich mal die Tafel vor dem Flughafen bei den Taxis an... deutsch Sprak, schwere Sprak.... - der Versuch wurde dennoch gestartet - wer dies wohl von portugues in deutsch übersetzt hat????
- wir vermieten 2 Ferienhäuser und Zimmer - www.casa-felicitas.com

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Tourismusverb.: Anzeige wegen Steuerverschwendung von 1

Beitrag von hjh » 08.10.2014, 18:16

Heute habe ich mir wieder einmal http://www.visitazores.com angesehen, die offizielle, fast eine Million Euro teure Webseite des Tourismusverbandes der Azoren. „10 Gute Gründe für einen Azoren-Urlaub“ heißt es da. Und daneben ein 139-Sekunden-Filmchen über die Azoren, das gleich im Anschluss für Madeira wirbt. Dazu in schlechtem Deutsch der Satz: „Die besten deals für einen Azoren-urlaub“. Man kann dann noch die Rubriken Paketreisen, Flüge, Hotels, Erfahrungen und Autovermietungen anklicken. Doch da öffnet sich nichts. Allerdings gibt es noch eine Spalte „Veranstaltungen“, in der 6 aktuelle Veranstaltungen aufgeführt werden.

Das wars dann aber auch. Mehr kann man für eine Million nicht erwarten.
hjh

Nachtrag vom 09.10.:
Da hatte ich doch was übersehen: Oben in der Kopfleiste steht "Azoren Leben Erleben". Und wenn man darauf klickt, erscheint der frühere fehlerhafte Inhalt.

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Tourismusverb.: Anzeige wegen Steuerverschwendung von 1

Beitrag von hjh » 06.12.2014, 13:15

http://www.visitazores.com/de/
Eine extrem teure Website ist keine Garantie dafür, dass sie auch gut ist. Das musste man bei der offiziellen Tourismus-Seite der Azoren leider feststellen.
Nun ist sie gründlich überarbeitet worden. Und sie macht Gott sei Dank einen insgesamt brauchbaren, vielfältigen Eindruck.
Doch auf einen Mitarbeiter, der gutes Deutsch schreiben kann, hat man auch diesmal verzichtet. So heißt gleich auf der ersten Seite eine Überschrift „NICHTZUVERPASSEN-VERANSTALTUGEN“. Und zur ersten genannten Veranstaltung heißt es: „Wird in der Multimedia Center von São Roque do Pico reflektiert picoense eine Ausstellung des Malers Fatima Madruga. Diese Ausstellung zeigt einen Rückblick auf die über den 60 Jahre Leben des Künstlers durchgeführten Arbeiten.“ Der Google-Übersetzer lässt grüßen. Die relativ kurzen Texte sind wohl ansonsten in ordentlichem Deutsch verfasst, doch hat man auf ein Korrekturlesen verzichtet. Sonst müsste man beispielsweise nicht erraten, was eine „Küstenesene“ oder „jenes Ferraria“ bedeuten soll.
hjh

damtos
Beiträge: 105
Registriert: 09.03.2012, 15:06

Re: Tourismusverb.: Anzeige wegen Steuerverschwendung von 1

Beitrag von damtos » 25.12.2014, 08:45

Wenn oft Künstler an der Stelle, wo ein Ohr hingehört ein Auge platzieren oder sich sonstige Extravaganzen leisten, juckt sie sicher nicht, wenn die Orthografie ins Schleudern gerät.

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Re: Tourismusverb.: Anzeige wegen Steuerverschwendung von 1

Beitrag von klee » 02.10.2015, 10:17

Herrlich diese Seite: Wenn ich auf "DE" (=deutch) klicke, dann kommt ein Sprachmix aus Dutch (=holländisch) und Portugiesisch. Oben in der URL sieht man den Sprach-Parameter "fr" für französisch - Sprachengewirr perfekt.
http://www.ilhadesaomiguel.pt/index.php ... rfr&cat=65
Meine Reiseberichte:
http://www.acores9.de

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Tourismusverb.: Anzeige wegen Steuerverschwendung von 1

Beitrag von hjh » 02.10.2015, 15:31

Flüge, Leihwagen und Unterkünfte: Egal ob ich Englisch oder Portugiesisch anklicke, die Texte sind portugiesisch. Und suche ich deutsche Texte, dann sind sie niederländisch. Es gibt eben keinen einzigen deutschsprachigen Residenten auf den Azoren, den man um eine Übersetzungshilfe hätte bitten können. Ist man dafür zu stolz?
hjh

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Re: Tourismusverb.: Anzeige wegen Steuerverschwendung von 1

Beitrag von klee » 02.10.2015, 16:54

hjh hat geschrieben: Es gibt eben keinen einzigen deutschsprachigen Residenten auf den Azoren, den man um eine Übersetzungshilfe hätte bitten können. Ist man dafür zu stolz?
hjh
Nein, man unterschätzt einfach den Aufwand für eine gut gemachte Webseite und verliert irgendwann die Lust, weiter dran zu arbeiten.
Meine Reiseberichte:
http://www.acores9.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste