Geocaching auf Sao Miguel im Oktober 2013

Alles rund um GPS Daten, Karten, Geocaching auf den Azoren.
Antworten
Benutzeravatar
eugenkrf
Beiträge: 2
Registriert: 21.07.2013, 11:03
Wohnort: bei Annaberg-Buchholz (Sachsen)

Geocaching auf Sao Miguel im Oktober 2013

Beitrag von eugenkrf » 08.09.2013, 20:34

Über einen Geocaching-Kollegen bin ich auf Sao Miguel aufmerksam geworden. Nun nutzen wir die Herbstferien, um Sao Miguel kennen zu lernen und soviele Cache wie möglich zu finden. 8)
Da meine Familienmitglieder nicht so verrückt sind wie ich :D , im Urlaub zu cachen und lieber irgendwo rumhängen, suche ich gern Cachebegleitungen, da es im Team viel mehr Spass macht. Wer in der 42. und 43. KW auch auf Cacheurlaub ist, kann gern mit mir Kontakt aufnehmen (Nickname: eugenkrf auf geocaching.com).

Nun aber meine eigentlichen Fragen:

1. Hat jemand schon tolle Cache auf Sao Miguel gefunden, die ich unbedingt auch suchen sollte?
2. Werden auf Sao Miguel speziell geführte Routen/Wanderungen zu verlegenen Orten angeboten, wo man auch Cache findet?
3. Muss man auf Sao Miguel auch mit Zecken oder irgendwelchen Stechmücken rechnen?

Ich freue mich schon auf Sao Miguel und hoffe viele schöne Stellen zu finden.

Holger (eugenkrf)

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1051
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Geocaching auf Sao Miguel im Oktober 2013

Beitrag von Roman » 09.09.2013, 07:20

Zecken: nein; Stechmücken: gibts grundsätzlich, aber nicht in Plagen

Geocaching professionell: nein, das gibts nicht. Man kann nur wandern mit Geocachen verbinden. Genügend Touren dafür wo auch Caches liegen gibts. Man kann so den "Rest" der Familie auch beschäftigen, zB Wanderung zum Fogo See mit allen, Cach-Suche allein während der rest badet oder sonnt - in den Herbstferien vermutlich nur noch sonnt - und dann gemeinsam zurück. So wird der Tag für alle zum Erlebnis.
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Benutzeravatar
eugenkrf
Beiträge: 2
Registriert: 21.07.2013, 11:03
Wohnort: bei Annaberg-Buchholz (Sachsen)

Re: Geocaching auf Sao Miguel im Oktober 2013

Beitrag von eugenkrf » 09.09.2013, 19:52

Das beiliegende Bild zeigt die Schatzvorkommen :wink: auf San Miguel. :D

Welche Gegend auf San Miguel ist da besonders zu empfehlen?

Holger
Dateianhänge
san_miguel2.jpg
Schatzkarte (Stand: 9.9.2013)

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1051
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Geocaching auf Sao Miguel im Oktober 2013

Beitrag von Roman » 09.09.2013, 20:20

Tja, ich verweise da mal auf den Forenordner von Sao Miguel.

Ich würde mich da am Familienrat orientieren und, so allein unterwegs, an den persönlichen Vorlieben nd nicht zuletzt am Wetter.

Ein weiteres Beispiel: Die Region Sete Cidades oder die Region Furnas samt See zählen sicherlich zu den Orten, die sowieso im Rahmen des Urlaubs besucht werden. Man kann den Tag daher problemlos aufspalten. Während sich die eine Hälfte in die braune Brühe im Terra Nostra Park legt, kann der andere Teil Cachen. Danach trifft man sich wieder.
Man kann das auch problemlos mit dem Bus und sich dann später wieder mit dem Auto zusammentun, damit der Rest der Familie den Tag über mobil bleibt.
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

xantia
Beiträge: 9
Registriert: 15.10.2007, 10:29
Wohnort: Ajuda da Bretanha, São Miguel
Kontakt:

Re: Geocaching auf Sao Miguel im Oktober 2013

Beitrag von xantia » 15.09.2013, 15:51

Hallo Holger
Wir leben seit drei Jahren hier auf São Miguel und ich habe das Geocaching dieses Jahr in der Schweiz kennen gelernt. Zu den Caches hier - sie sind vielfach nicht sehr einfallsreich. Mir persönlich macht es nicht wirklich Spass einen Trail am Kraterrand abzuwandern um von Filmbüchse (unter einem Stein, an einen Baum gebunden) zu Filmbüchse zu wandern.
Auch auf die Favoritenpunkte kann man sich nicht wirklich verlassen, da es zum Teil eine "Vetternwirtschaft" ist - "du gibst mir einen Favoritenpunkt - und erhältst dann einen von mir".
Weiter sind die Azorianer noch nicht so sensibilisiert, was das Cachen anbelangt - viele Caches sind beschädigt, verschwunden, zerstört. Unseren eigenen, welcher am 14. August veröffentlicht wurde, mussten wir bereits 2x ersetzen - etwas mühsam...
Falls Dich gute Caches interessieren, melde Dich unter unserem Cache-Namen wihö - wir teilen Dir gerne unsere Favoriten mit (haben nicht allen Favoritenpunkte gegeben).

Ansonsten - happy Caching und viel Spass ! :D
- wir vermieten 2 Ferienhäuser und Zimmer - www.casa-felicitas.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast