Wer ist dieser „hjh“?

User stellen sich vor ... Sie sind neu hier und wollen uns mehr über sich verraten ?
Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon hjh » 16.03.2012, 07:57

In letzter Zeit taucht im Forum häufig das Autorenkürzel „hjh“ auf. Das ist ein derzeit 74 jähriger Mann, der in Deutschland in einem Dorf in der Nähe von Koblenz wohnt. Dort ist er sehr stark heimatkundlich engagiert. Er hat aber auch ein Haus in Candelária im Kreis Ponta Delgada, wo er sich häufig aufhält. Sein Interesse für die Heimat hat sich auch auf seinen azorianischen Lebensraum ausgedehnt. Hier wie dort hat er sich im Laufe der Jahre größere heimatkundliche Bibliotheken zugelegt. So hat er die Chronik der Gemeinde Candelária aus dem Jahre 1900 in großen Teilen in die deutsche Sprache übertragen. Seine azorianische Heimat beobachtet er mit der gleichen Aufmerksamkeit wie seine deutsche. In den vergangenen Jahren hatte er versucht, seine Feststellungen und Vorstellungen zum azorianischen Leben den zuständigen azorianischen Stellen mitzuteilen. Er stieß dort aber auf praktisch keine Resonanz und noch weniger auf Erfolgserlebnisse. Auch die azorianische Presse lehnte es ab, seine Beiträge zu veröffentlichen. Deshalb wählte er nun dieses Forum für seine anregenden und kritischen Anmerkungen. Er gibt sich jedoch nicht der Illusion hin, dass ein azorianischer Beamter oder Zuständiger dies lesen würde.

damtos
Beiträge: 105
Registriert: 09.03.2012, 15:06

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon damtos » 18.03.2012, 09:06

Hallo hjh,

wie interessant für mich. So bin auch ich nicht mehr jung, schätze die Azoren und stamme ebenfalls aus einem Dorf (Voreifel) bei Koblenz.
Es ist schade, dass das Forum seit Jahren so vor sich hindümpelt.

schöne Grüße

damtos
Auch Schlafen ist eine Form der Kritik, vor allem im Theater
(George Bernhard Shaw)

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon hjh » 18.03.2012, 15:19

Lieber Damtos,
schade, dass Damtos und hjh sich da noch nicht kennengelernt haben. Aber es ist ein anderes Dorf: Es liegt zwischen Koblenz und Limburg im Westerwald.
Willst Du noch was von ihm wissen? Oder er kann mal auf deinen oder du auf seinen Forumsbeitrag reagieren.
Herzliche Frühlingsgrüße. Und vielleicht triffst du ihn mal auf den Azoren.
hjh

damtos
Beiträge: 105
Registriert: 09.03.2012, 15:06

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon damtos » 18.03.2012, 17:27

Hallo hjh!

in der Nähe von Candelaria habe ich in Ginetes nach Besuch der Seen vergeblich einmal die Adresse eines deutschen Anbieters gesucht. Zudem war Nationalfeiertag und Fußballmeisterschaft, sodass sich die Einheimischen am Morgen nicht so gut auf Fragen konzentrieren konnten. Man sollte den Interessenten besser Lageskizzen statt irreführender Beschreibungen in die Hand drücken.

Schöne Grüße

damtos
Auch Schlafen ist eine Form der Kritik, vor allem im Theater
(George Bernhard Shaw)

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon hjh » 14.10.2013, 10:08

Mein 500. Beitrag
Seit etwa vier Jahren beachte ich mit großer Aufmerksamkeit die Forenbeiträge und schreibe auch selbst welche. Dies ist nun mein 500. Beitrag.
Ich, hjh, die Abkürzung steht für „Hermann-Josef Hucke“, bin Teilzeit-Azorianer. Meinen Hauptwohnsitz habe ich in Deutschland im Westerwald, meinen Zweitwohnsitz in Candelária auf der Insel São Miguel. Die Liebe zu den Azoren entstand durch die Familie unseres Sohnes, die auf der Insel Faial ein Ferienhaus hatte und nun ganz dort wohnt und sich dem Wanderreiten verschrieben hat. Die Familie unserer Tochter wohnt in Deutschland, hat aber auch die Azoren ins Herz geschlossen.
Dass wir uns vor 11 ½ Jahren ein eigenes Ferienhaus auf der Hauptinsel São Miguel zulegten, haben meine Frau und ich bis heute nicht bereut. Viermal im Jahr zieht es uns dorthin. Sind wir dort, haben wir Heimweh in den Westerwald, sind wir im „WW“, ist es umgekehrt. Beide Wohnräume sind uns unentbehrlich und „Heimat“. Zumal beide Wohnorte das Optimale an guter Lage, schöner Landschaft und Wohnqualität bieten.
An beiden Wohnsitzen beachte ich das Geschehen um mich herum mit großer Aufmerksamkeit und auch mit Engagement. Das führt dazu, dass ich in meinen Beiträgen die azorianischen Verhältnisse oft sehr kritisch und verbesserungsbedürftig sehe. Allerdings gibt es dazu auf den Azoren kaum Erfolgserlebnisse, weil die Mentalität der Azorianer nicht „deutsch“ ist und sie das Einmischen und die Ideen von „Fremden“ nur ungern sehen und am liebsten ignorieren.
Was dieses Forum angeht, so freut mich immer wieder das Zuwortmelden einiger weniger aufgeschlossener Menschen, seien es nun deutsche Residenten auf den Azoren oder Touristen. Enttäuscht bin ich jedoch, dass nur ein verschwindend kleiner Bruchteil der deutschsprechenden Azorianer sich für dieses Forum interessiert, obwohl es, abgesehen von den Azoren-News Roman Martins und dem Azoren-Blog Elke Klees, die einzige ständig sprudelnde deutschsprachige Quelle über aktuelles Azorengeschehen und Azorenprobleme ist.
hjh

damtos
Beiträge: 105
Registriert: 09.03.2012, 15:06

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon damtos » 25.10.2013, 13:32

Man weiß nicht, ob man Sie hinsichtlich Ihrer "500" beglückwünschen oder bedauern soll. Ihr Fleiß bei den "Bekehrungsversuchen" in allen Ehren. Sie kennen sicherlich den Spruch: "Alle Mühe ist verloren, weißzuwaschen ..........".
Lesen Sie, was Mark Twain gegen Ende des 19. Jahrhundert über die Azoren schrieb und Sie werden feststellen, dass sich seit dunnemals nicht viel geändert hat.

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon hjh » 10.11.2013, 12:27

Lieber Damtos,
danke für Deinen Kommentar. Nun weiß ich nicht, welchen Mohren Du meinst. Die portugiesischen Azorianer erreicht man mit diesem Forum nicht. Zum einen gibt es nur wenige Azorianer, die der deutschen Sprache mächtig sind, zum andern würden sie von einem Ausländer kaum Vorschläge annehmen. Die deutschsprachigen Residenten hier sind fast alle, selbst wenn sie im tiefsten Ruhestand leben, so mit anderen Dingen beschäftigt, dass sie in aller Regel keine Zeit haben, einen Blick ins dieses Forum werfen. Oder eben nicht das geringste Interesse.
Dennoch hoffe ich, dass bei den treuen Lesern dieses Forums einiges von meinen aktuellen Meldungen, von meinen Gedanken und Vorschlägen sowie von meiner Kritik hängen bleibt.
hjh
Dateianhänge
BILD0412.JPG
Es grüßen Magda und Hermann-Josef Hucke
BILD0412.JPG (58.11 KiB) 2298 mal betrachtet

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon hjh » 09.04.2015, 09:33

Liebe Forumsnutzer,
meine beiden Meldungen gingen in der sehr heißen, unnützen und auch unschönen Diskussion über die Türkei und die Azoren vielleicht unter und ich klinke sie hier nochmals kursiv ein.
Am 4. April hatte ich in der Diskussion zu "Şimdi Türkçe öğrenmek!" geschrieben:

Da habe ich mit meiner kleinen Anfangsmeldung oben doch unbeabsichtigt eine erhebliche und zum großen Teil unerfreuliche Diskussion losgetreten, die nicht in ein Azorenforum gehört.
Bitte tut mir den Gefallen und beendet jetzt Eure Streitigkeiten!
Ich wünsche allen ein frohes Osterfest!
hjh


Aber es ging lustig weiter. Mit Äußerungen, die wahrhaftig nicht in ein Azorenforum gehören. Man möge es mir verzeihen: Aber ich möchte nur dann in einem Azorenforum mitarbeiten, wenn es darin gesittet und sachbezogen zugeht. Ich habe daher meine Konsequenz gezogen und am 6. April geschrieben:

Nun, Forumsschreiber,
leider muss ich sagen: Eure Diskussion, die in einem Azorenforum nichts zu suchen hat, ekelt mich an. Ihr habt mir nicht meinen Osterwunsch erfüllt, diese Anfeindungen endlich zu beenden.
Etliche Jahre habe ich versucht, dieses Forum mit Neuigkeiten, persönlichen Eindrücken sowie sachbezogenen Stellungnahmen zu bereichern. Ich bilde mir ein, dadurch etwas Leben hineingebracht zu haben.
Doch nun reicht es mir. Ich verabschiede mich und wünsche dem Azorenforum ohne hjh eine gute Zukunft zum Wohle aller, die sich dafür interessieren.

hjh

kendra
Beiträge: 3
Registriert: 10.10.2014, 18:54

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon kendra » 09.04.2015, 10:41

Lieber hjh, das finde ich als Neuling in diesem Forum ausgesprochen schade und traurig. Es gibt überall Lästermäuler, gräm' dich doch nicht! Aufgrund ähnlicher Erfahrungen betreue ich nun schon eine Weile meine eigenen Blogs. Da kann mir niemand in die Suppe. Eine andere schöne Möglichkeit ist die, seine Eindrücke und Erfahrungen zu bündeln und als e-book zur Verfügung stellen (ob nun kostenlos oder nicht). Ich werde wohl kaum dazu kommen, alle deine Beiträge nachzulesen. Jedenfalls, das erste Schnuppern, aber auch Reiseführer haben mich mittlerweile bewogen, ganz andere Reiseziele als die Azoren zu wählen. Alle guten Wünsche und - immer dran denken: Was kümmert's den Mond, wenn die Frösche quaken?

Matsi
Beiträge: 206
Registriert: 18.10.2013, 03:37

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon Matsi » 28.04.2015, 08:59

Devolvido. (Eigentlich ein Fall für die "portugiesische Sprache" Abteilung. Sollte eher "voltando" heißen?)
Bom.jpg
Bom.jpg (6.29 KiB) 1837 mal betrachtet
Freundin: "Ja, Rot ist das neue Beige!"

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon hjh » 03.09.2017, 09:22

Liebe Leser,
mit Bedauern stelle ich fest, dass unser Administrator Roman Martin fleißig auf einer Azorenseite in Facebook seine Azoren-Beiträge veröffentlicht, aber nicht mehr in seinem eigenen Forum hier, es sei denn, er beantwortet Fragen.
Das ist schade, denn für mich war das Forum in azoren-online immer eine gute Quelle für Meinungen und Anfragen seiner Mitarbeiter. Auch ich habe mich bemüht, zu einer informationsreichen Beitragsbörse beizutragen. Und habe es gerne getan. Immerhin ist dies jetzt hier mein 1277. Beitrag. So hat es wenig Sinn, in einem Forum weiterhin mitzuarbeiten, das sein Schöpfer wohl aufgegeben hat und einschlafen lässt. Schade. Ich wünsche allen verbliebenen Lesern und Beitragsschreibern alles Gute und viel Interesse an unseren Azoren!
Euer
hjh

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 48
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon Farbenzeit » 03.09.2017, 11:45

Ich fände es sehr schade, wenn das Forum einschläft.
Das Internet gibt uns doch heute tolle Möglichkeiten zum Austausch,
über räumliche Entfernungen hinweg, schnell und anschaulich.
Aber ich möchte nicht gezwungen werden, dafür meine Überzeugung aufzugeben.
Ich bin nicht bei facebook und verweigere auch einen Beitritt. Auch kenne ich viele andere, die das genauso halten. Leider scheint es allgemein, nicht nur hier, eine Unsitte zu werden,
dort Zugang zu Infos und Beiträgen zu erhalten, in den zugehörigen Foren aber nicht.
Das ist sehr ärgerlich für Interessierte.
Es würde ja reichen, die Informationen und interessanten Dinge gleichzeitig im Forum zu posten,
auf die ausgetauschten Nichtigkeiten bzw likes und 1000 smilies verzichte ich gerne.
Was natürlich nicht heißt, daß man auch in einem Forum mal persönliche Anmerkungen oder ein Späßchen
machen kann, darf und sollte.
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Anni
Beiträge: 41
Registriert: 21.05.2009, 08:02
Wohnort: Süddeutschland

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon Anni » 06.09.2017, 11:54

Lieber hjh,
nur weil wir alle im Sommerurlaub auf den Azoren waren und nichts geschrieben haben, dürfen Sie sich jetzt nicht einfach zurück ziehen!!!! :?
Mir selbst ist solch ein Forum viel lieber als das ganze Facebook-Gedöns.... :P .
Also, es wäre schön, wenn Sie dabei bleiben würden!

Viele liebe Grüße
Anni

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon hjh » 07.09.2017, 08:56

Liebe(r) Farbenzeit, liebe Anni,
herzlichen Dank für Eure aufschlussreichen und netten Stellungnahmen.
Aber: Unser Administrator Roman Martin, der praktisch täglich im Forum "Azoren-Freunde" postet, liest täglich, ob es nicht in seinem Forum neue Beiträge gibt. Wäre er nicht damit einverstanden, dass sich aktive Mitglieder aus seinem Forum abmelden, hätte er sich gewiss gemeldet.
Im Übrigen stimme ich mit Euch überein: Im Facebook-Forum gibt es zu viele überflüssige Banalitäten, leichtes Geplauder und unnütze Beiträge. Als ehemaligem Lehrer missfallen mir alleine schon die vielen Rechtschreibfehler wohl einfacher Menschen. Ich hatte für einige Tage auch da mal Beiträge veröffentlicht, aber schnell hatte ich mich offiziell verabschiedet. Mit bösen Kommentaren etlicher Mitglieder.
Schade. Aber ich überlege mir, ob ich nicht im https://portugalforum.org/ Beiträge veröffentlichen werde.
Euch alles Gute!
hjh

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 48
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Wer ist dieser „hjh“?

Beitragvon Farbenzeit » 07.09.2017, 17:38

Ins PortugalForum habe ich tatsächlich auch schon mal reingelinst.
Ist auch recht nett gemacht, gut gegliedert und auch ganz "peppig" gestaltet.
Und scheint sehr lebendig zu sein.
Da wir auch regelmäßig Zwischenstops in Porto/ Lissabon einlegen,
Porto zum Kurzurlaub im letzten Herbst gewählt,
Madeira auch schon besucht und für bereisenswert befunden haben und
mein Lebensgefährte jahrelange Portugalfestlanderfahrung hat,
ist auch das natürlich nicht uninteressant.
Werde eine Anmeldung erwägen, sinnvollerweise unter dem gleichen Nick :)
Vielleicht trifft man sich dann auch dort.
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast