SATA-Ende für TER – OPO

Egal ob per Flugzeug oder mit dem Schiff - hier geht es um Anreisewege auf die Azoren.
Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

SATA-Ende für TER – OPO

Beitragvon hjh » 16.07.2017, 17:39

Im kommenden Winter werden die Azores Airlines (SATA) aller Wahrscheinlichkeit nach die Strecke Porto – Terceira nicht mehr bedienen. Ryanair fliegt diese Strecke samstags und kann dies günstiger.
hjh

Dolfo
Beiträge: 24
Registriert: 28.11.2017, 05:38

Re: SATA-Ende für TER – OPO

Beitragvon Dolfo » 29.11.2017, 03:52

Stimmt!

Azores Airlines hat den wöchentlichen Flug "Porto - Terceira - Porto" per Ende Oktober 2017 eingestellt.

Ryanair fliegt diese Strecke nicht 1x, sondern 2x pro Woche. Immer am Dienstag und am Samstag, jeweils abends.

Ich möchte gerne etwas Interessantes anfügen zu dieser Streckeneinstellung.

SATA Azores Airlines hat ihren Hauptsitz in Ponta Delgada, auf São Miguel.

São Miguel ist die grösste der 9 Azoren Inseln, und es ist die Insel mit den meisten Hotels und der besten Infrastruktur.

Die Insel São Miguel und ihre Bewohner sind komplett unbeliebt bei allen anderen 8 Inseln.
Ganz einfach darum, weil São Miguel und die SATA Azores Airlines auf ungerechte, unfaire Weise alles tun, damit der Hauptanteil des ganzen Tourismusgeschäftes auf dem Archipel eben auf São Miguel bleibt!

Die ganze Sache ist ein Politikum.

Alle 8 anderen Inseln fühlen sich hintergangen und ungerecht behandelt. Ich seh das als auf Terceira lebender Schweizer mit neutralen Augen, aber muss dem komplett zustimmen.

SATA Azores Airlines ist in gar keiner Weise daran interessiert, den Inseln ausser São Miguel gute Verbindungen zu offerieren!

Der Flug TERCEIRA - PORTO war fast immer sehr gut ausgelastet. Ich kenne die genauen Passagierzahlen aus allererster Hand und kann daher besten Gewissens sagen, dass SATA Azores Airlines den Flieger von dieser Strecke abzog um noch mehr Verkehr nach São Miguel zu ziehen. Die wollen allen Verkehr nur unter den Nagel von São Miguel reissen, um dort die Hotels zu füllen und sie auf den anderen Inseln eben nicht voll zu haben!

Terceira kriegte den ganzen Sommer über lausige Flugzeiten für die Verbindung nach Lissabon.
Der Flug verliess Terceira täglich um 21.30 Uhr und landete um 1 in der Nacht in Lissabon. Um diese Uhrzeit gibt es keine Anschlussflüge, und kein Mensch will mit solchen Flugzeiten unterwegs sein!
São Miguel hat stets perfekte Flugzeiten, aber die anderen Inseln müssen sich abfinden mit Miserablen...

Der Hammer ist, dass MIT FIESER ABSICHT UND MANIPULATION alle Flüge der SATA Azores Airlines von Ponta Delgada nach FRANKFURT, MADEIRA, GRAN CANARIA, PRAIA / KAP VERDE (und früher auch nach München, Paris und London) GANZ FRÜH MORGENS in Ponta Delgada abfliegen. Es ist MIT ABSICHT so gemacht, dass von keiner der 8 anderen Inseln Zubringerflüge am selben Tag nach Ponta Delgada existieren!

Wenn jemand also von Flores, Corvo, Faial, Pico, São Jorge, Graciosa oder Terceira nach Praia / Kap Verde, Frankfurt, Gran Canaria usw. reisen möchte, so muss man gezwungenermassen in einem Hotel in Ponta Delgada übernachten. Dies ist mit Absicht so manipuliert, um eben die Hotels in Ponta Delgada zu füllen und um die Azoreaner der weniger entwickelten, kleineren und ärmeren Inseln noch mehr Geld ausgeben zu lassen.

Daher auch sind die meisten Azoreaner der 8 kleineren Inseln sauer auf die Neunte - São Miguel. Objektiv gesehen ist es auch nicht fair, da die 8 kleineren Inseln fast keine Flugalternativen haben (ausser TAP, was auch keine gute Option ist...).

Terceira hatte bis vor kurzem einen wöchentlichen Flug mit SATA Azores Airlines nach Madrid. Auch dieser Flug wurde gekippt, und es wurde lügend kommuniziert, dass es zu wenige Passagiere gegeben hätte. Die Wahrheit aber ist, dass dieser Flug fast immer voll geflogen ist. SATA Azores Airlines unternimmt alles, um die 8 anderen Inseln abzuputzen, um da möglichst wenige Touristen hinzufliegen. Alle Touristen sollen auf São Miguel konzentriert werden!

Man schaue sich nur mal in diesem Forum hier um. São Miguel hier, São Miguel da, São Miguel in aller Munde.
Dies ist repräsentativ, denn die allermeisten Touristen besuchen nur São Miguel!

Warum?

Weil fast alle Flüge nach Ponta Delgada gehen. Weil das Gros der Hotels dort ist. Sete Cidades. Lagoa do Fogo. Furnas. Dies sind Magnete, ja.
Aber meiner Meinung nach sind die anderen Inseln VIEL charmanter und sympathischer als São Miguel!

Man vergleiche nur mal Ponta Delgada auf São Miguel mit Angra do Heroísmo auf Terceira.
Angra ist 1000 Mal schöner und faszinierender. Aber fast alles geht in die hässlichen, lieblosen, klotzigen Hotels in Ponta Delgada.
Wer findet denn eine Schuhschachtel wie das neue 5* Azor Hotel in Ponta Delgada schön? Es ist komplett gesichtslos, charakterlos, an einer lauten Rennbahn (Durchgangsstrasse) gelegen, völlig überteuert und spartanisch eingerichtet.
Im Marina Atlântico an derselben Rennbahn seh ich immer Gruppen von 120 Dänen rumhängen, die nicht wissen wie sie den Tag da zu Tode schlagen sollen. Dies sind doch keine Urlaubshotels!

Man schaue sich mal den Charme von São Jorge an, von Pico, von Flores. DA kann man tollen Urlaub machen, weit weg von der Hektik und dem Lärm von Ponta Delgada...
Aber fast alle Flüge gehen eben nach São Miguel, weil man die grösste Insel eben besser kennt.

Im 2016 flog Air Berlin nonstop von Düsseldorf nach Terceira, 1x die Woche, von Mai bis Oktober.
Mein bester Freund arbeitet am Flughafen Terceira, weshalb ich jede Woche haargenau erfuhr, wie viele Passagiere hier ausgestiegen sind. Mal waren es 23, mal waren es 45, mal waren es im Juli 84. Aber der Flieger hatte 180 Plätze...
Klar war dieser Flug ein grosses Verlustgeschäft.

TUI NETHERLANDS fliegt im Sommer 1x die Woche "Amsterdam - Terceira - Ponta Delgada - Amsterdam".
Pro Woche steigen 30-60 Passagiere hier aus. 100-120 bleiben in São Miguel...

Im Jahr 2016 flog TUI NETHERLANDS 1x die Woche "Amsterdam - Pico - Ponta Delgada - Amsterdam".
Auf Pico stiegen ganz wenige Passagiere aus. Nach wenigen Monaten wurde Pico gestrichen. Die lokale Presse hat gelogen und berichtet, dass die Piste in Pico zu kurz sei und der Flieger daher Mühe hatte, dort zu landen.
Die Wahrheit ist, dass SATA mit ihren Airbus A-320 2x die Woche Pico mit Lissabon verbindet. Die Maschine ist gleich gross wie diejenige der TUI NETHERLANDS.
SATA landet ausser bei extremem Wetter immer problemlos auf Pico. Auch TUI NETHERLANDS kann das. Aber sie hatten keine Passagiere...

Dolfo
Beiträge: 24
Registriert: 28.11.2017, 05:38

Re: SATA-Ende für TER – OPO

Beitragvon Dolfo » 29.11.2017, 03:57

Stimmt!

Azores Airlines hat den wöchentlichen Flug "Porto - Terceira - Porto" per Ende Oktober 2017 eingestellt.

Ryanair fliegt diese Strecke nicht 1x, sondern 2x pro Woche. Immer am Dienstag und am Samstag, jeweils abends.

Ich möchte gerne etwas Interessantes anfügen zu dieser Streckeneinstellung.

SATA Azores Airlines hat ihren Hauptsitz in Ponta Delgada, auf São Miguel.

São Miguel ist die grösste der 9 Azoren Inseln, und es ist die Insel mit den meisten Hotels und der besten Infrastruktur.

Die Insel São Miguel und ihre Bewohner sind komplett unbeliebt bei allen anderen 8 Inseln.
Ganz einfach darum, weil São Miguel und die SATA Azores Airlines auf ungerechte, unfaire Weise alles tun, damit der Hauptanteil des ganzen Tourismusgeschäftes auf dem Archipel eben auf São Miguel bleibt!

Die ganze Sache ist ein Politikum.

Alle 8 anderen Inseln fühlen sich hintergangen und ungerecht behandelt. Ich seh das als auf Terceira lebender Schweizer mit neutralen Augen, aber muss dem komplett zustimmen.

SATA Azores Airlines ist in gar keiner Weise daran interessiert, den Inseln ausser São Miguel gute Verbindungen zu offerieren!

Der Flug TERCEIRA - PORTO war fast immer sehr gut ausgelastet. Ich kenne die genauen Passagierzahlen aus allererster Hand und kann daher besten Gewissens sagen, dass SATA Azores Airlines den Flieger von dieser Strecke abzog um noch mehr Verkehr nach São Miguel zu ziehen. Die wollen allen Verkehr nur unter den Nagel von São Miguel reissen, um dort die Hotels zu füllen und sie auf den anderen Inseln eben nicht voll zu haben!

Terceira kriegte den ganzen Sommer über lausige Flugzeiten für die Verbindung nach Lissabon.
Der Flug verliess Terceira täglich um 21.30 Uhr und landete um 1 in der Nacht in Lissabon. Um diese Uhrzeit gibt es keine Anschlussflüge, und kein Mensch will mit solchen Flugzeiten unterwegs sein!
São Miguel hat stets perfekte Flugzeiten, aber die anderen Inseln müssen sich abfinden mit Miserablen...

Der Hammer ist, dass MIT FIESER ABSICHT UND MANIPULATION alle Flüge der SATA Azores Airlines von Ponta Delgada nach FRANKFURT, MADEIRA, GRAN CANARIA, PRAIA / KAP VERDE (und früher auch nach München, Paris und London) GANZ FRÜH MORGENS in Ponta Delgada abfliegen. Es ist MIT ABSICHT so gemacht, dass von keiner der 8 anderen Inseln Zubringerflüge am selben Tag nach Ponta Delgada existieren!

Wenn jemand also von Flores, Corvo, Faial, Pico, São Jorge, Graciosa oder Terceira nach Praia / Kap Verde, Frankfurt, Gran Canaria usw. reisen möchte, so muss man gezwungenermassen in einem Hotel in Ponta Delgada übernachten. Dies ist mit Absicht so manipuliert, um eben die Hotels in Ponta Delgada zu füllen und um die Azoreaner der weniger entwickelten, kleineren und ärmeren Inseln noch mehr Geld ausgeben zu lassen.

Daher auch sind die meisten Azoreaner der 8 kleineren Inseln sauer auf die Neunte - São Miguel. Objektiv gesehen ist es auch nicht fair, da die 8 kleineren Inseln fast keine Flugalternativen haben (ausser TAP, was auch keine gute Option ist...).

Terceira hatte bis vor kurzem einen wöchentlichen Flug mit SATA Azores Airlines nach Madrid. Auch dieser Flug wurde gekippt, und es wurde lügend kommuniziert, dass es zu wenige Passagiere gegeben hätte. Die Wahrheit aber ist, dass dieser Flug fast immer voll geflogen ist. SATA Azores Airlines unternimmt alles, um die 8 anderen Inseln abzuputzen, um da möglichst wenige Touristen hinzufliegen. Alle Touristen sollen auf São Miguel konzentriert werden!

Man schaue sich nur mal in diesem Forum hier um. São Miguel hier, São Miguel da, São Miguel in aller Munde.
Dies ist repräsentativ, denn die allermeisten Touristen besuchen nur São Miguel!

Warum?

Weil fast alle Flüge nach Ponta Delgada gehen. Weil das Gros der Hotels dort ist. Sete Cidades. Lagoa do Fogo. Furnas. Dies sind Magnete, ja.
Aber meiner Meinung nach sind die anderen Inseln VIEL charmanter und sympathischer als São Miguel!

Man vergleiche nur mal Ponta Delgada auf São Miguel mit Angra do Heroísmo auf Terceira.
Angra ist 1000 Mal schöner und faszinierender. Aber fast alles geht in die hässlichen, lieblosen, klotzigen Hotels in Ponta Delgada.
Wer findet denn eine Schuhschachtel wie das neue 5* Azor Hotel in Ponta Delgada schön? Es ist komplett gesichtslos, charakterlos, an einer lauten Rennbahn (Durchgangsstrasse) gelegen, völlig überteuert und spartanisch eingerichtet.
Im Marina Atlântico an derselben Rennbahn seh ich immer Gruppen von 120 Dänen rumhängen, die nicht wissen wie sie den Tag da zu Tode schlagen sollen. Dies sind doch keine Urlaubshotels!

Man schaue sich mal den Charme von São Jorge an, von Pico, von Flores. DA kann man tollen Urlaub machen, weit weg von der Hektik und dem Lärm von Ponta Delgada...
Aber fast alle Flüge gehen eben nach São Miguel, weil man die grösste Insel eben besser kennt.

Im 2016 flog Air Berlin nonstop von Düsseldorf nach Terceira, 1x die Woche, von Mai bis Oktober.
Mein bester Freund arbeitet am Flughafen Terceira, weshalb ich jede Woche haargenau erfuhr, wie viele Passagiere hier ausgestiegen sind. Mal waren es 23, mal waren es 45, mal waren es im Juli 84. Aber der Flieger hatte 180 Plätze...
Klar war dieser Flug ein grosses Verlustgeschäft.

TUI NETHERLANDS fliegt im Sommer 1x die Woche "Amsterdam - Terceira - Ponta Delgada - Amsterdam".
Pro Woche steigen 30-60 Passagiere hier aus. 100-120 bleiben in São Miguel...

Im Jahr 2016 flog TUI NETHERLANDS 1x die Woche "Amsterdam - Pico - Ponta Delgada - Amsterdam".
Auf Pico stiegen ganz wenige Passagiere aus. Nach wenigen Monaten wurde Pico gestrichen. Die lokale Presse hat gelogen und berichtet, dass die Piste in Pico zu kurz sei und der Flieger daher Mühe hatte, dort zu landen.
Die Wahrheit ist, dass SATA mit ihren Airbus A-320 2x die Woche Pico mit Lissabon verbindet. Die Maschine ist gleich gross wie diejenige der TUI NETHERLANDS.
SATA landet ausser bei extremem Wetter immer problemlos auf Pico. Auch TUI NETHERLANDS kann das. Aber sie hatten keine Passagiere...

lava
Beiträge: 50
Registriert: 08.03.2010, 16:19

Re: SATA-Ende für TER – OPO

Beitragvon lava » 29.11.2017, 14:16

Hallo Dolfo,
ich besuche seit 1986 die Inseln und hab mich letztendlich für Pico entschieden.
S. Miguel hat sich in all den Jahren so negativ entwickelt und nur die anderen Inseln haben noch den alten Charm von damals. Ich persönlich bin so froh, dass man sich auf S. Miguel konzerntriert, muss man denn alles so touristisieren und kaputtmachen? Die Lebenssituation in all den Jahren hat sich für die Menschen auch hier auf Pico verändert, ich sehe es an meinen Nachbarn. Man ist wohlhabender geworden, fährt Auto, geht nicht mehr auf das Plumpsklo draußen etc. Sicher spielt der Tourismus auch eine Rolle. Aber die Gefahr wenn Massen kommen ist immer die, dass zuviel zerstört wird. Daher wie gesagt, ich bin froh, das die Massen sich auf die Hauptinsel konzentrieren.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast