Fahrradverleih

Autoverleiher und ihre Tücken - Hier geht es um gute und schlechte Angebote im Mietwagenmarkt.
Antworten
frabo
Beiträge: 4
Registriert: 01.09.2007, 09:01

Fahrradverleih

Beitrag von frabo » 01.09.2007, 09:21

Hallo,
kann mir jemand etwas über die Möglichkeit der Anmietung von Fahrrädern auf Sao Miguel erzählen. Wir möchten ca. eine Woche lang die Insel per Fahrrad bereisen.
Gruß Frank

Pö
Beiträge: 3
Registriert: 03.09.2007, 12:32

Beitrag von Pö » 03.09.2007, 12:47

aus Erfahrung nicht, Vermieter findest du auf der Webseite von Azorenarchipel oder du schaust in den aktuellen Reiseführer von MM.

erinnere mich an Aussagen wie: Fahrräder Supermarktniveau und kanpp darüber, aber in ordentlichem Zustand.

frabo
Beiträge: 4
Registriert: 01.09.2007, 09:01

Beitrag von frabo » 04.09.2007, 07:40

Hallo Pö,
im Reiseführer vom MM hatte ich diesen Hinweis auch schon "entdeckt". Der ist allerdings von 2006, dh. die Infos werden zuletzt 2005 aktualisiert worden sein. Vielleicht hat sich die letzten zweieinhalb Jahre etwas in Sachen Fahrradverleih getan.

Gruß Frank

Pö
Beiträge: 3
Registriert: 03.09.2007, 12:32

Beitrag von Pö » 06.09.2007, 14:39

naja also ich denke nicht das die Infos älter als 2 Jahre sind. Und noch weniger vermute ich grundlegende Änderungen.

1.) man hätte davon gelesen :-)
2.) Der Grundbedarf, sprich die Möglichkeit überhaupt zu mieten ist gedeckt, darüber hinaus greifende Schritte gibt es

a.)nur bei ein besonderer Bedarf auftaucht, und der ist bei der ruhigen Tourismusentwicklung nicht gegeben.
b) sich ein Spezialveranstalter niederläßt der explizit Radsport mit anbietet zB geführte Mountainbiketouren und sowas. Der wäre aber bekannt.

Keine Spezialveranstalter = keine "Spezialfahrräder" :-)


wirst also mit dem leben müssen was es gibt und jede Detailplanung im Urlaub hat Grenzen sag ich mal, und ich weiß da wovon ich rede :-)

Das Forum ist recht klein und du wirst Schwierigkeiten haben zufälligerweise jemand zu finden der gemietet hat.
Kannst natürlich versuchen vorher um Informationen zu bitten, aber im Endeffekt ändert das auch nix :-)
Was ich auf jeden Fall nicht machen würde ist Fahrräder mitnehmen, es sei denn ihr fliegt nonstop und bleibt auf einer Insel bzw lasst das Fahrrad auf einer Insel stationiert.
nienieniemals mit Sperrgepäck Flüge mit Zwischenstopp machen. Und Lissabon ist da ganz besonders.. lassen wir das...

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1055
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Beitrag von Roman » 10.09.2007, 07:20

Servus.

Fahrräder von privat - das wurde uns mal wieder mitgeteilt - verleiht Armin Schneider, Ginetes, Rua da Lombinha, Tel 296295053 bzw. 962302669.

Gruß, Roman.

Rainer
Beiträge: 17
Registriert: 09.02.2006, 17:51
Wohnort: Recklinghausen

Beitrag von Rainer » 28.09.2007, 15:35

Als wir im Juli 2006 auf Pico aus dem Flieger von Lisboa stiegen, wurden rund 20 brandneue Mountainbikes (vor uns) entladen. Diese sind sicherlich immer noch auf der Insel, mal in Madalena oder Horta nachschauen bei den entsprechenden Anbietern von ErlebnisSportTouren oder dgl. ... diese Info wäre also höchstens 1 Jahr alt ! :D

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 31.03.2009, 21:43

Hallo Radler,

bin beim Surfen gerade auf folgendes Angebot gestoßen. Ob's was taugt, weiß ich natürlich nicht:
http://www.azores.com/travel/tour.php?id=35

Grüsse, klee

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 02.04.2009, 20:42

Und noch eins hab ich per Zufall gefunden:
http://www.azoren-tours.de/Radreisen.10708.html

Dieter Gosdzinsky
Beiträge: 164
Registriert: 15.07.2008, 19:56
Wohnort: Sant Josep - Illes Balears

Wenn schon Fahrrad, dann Mountenbike

Beitrag von Dieter Gosdzinsky » 07.04.2009, 19:01

Guten Abend Klee,

ich habe eben mal Dein Posting zu einer älteren, bestimmt erledigten Anfrage gelesen und erlaube mir, Dich um Deine Meinung zum Radfahren auf Sao Miguel zu fragen.

Glaubst Du wirklich, es sei eine gute Idee, Sao Miguel per Veloziped zu erkunden? Wenn ich an mich denke, würde ich nein sagen, denn der Radwanderer muß wegen der bergigen Straßenführung Leistungs-Radler sein oder der ist nach den ersten 20 km kaputt wie Hund. Es gibt doch praktisch keinen Kilometer ebener Fläche. Für mich wäre die Alternative: Mit dem Auto irgenwo hin und dann wandern, da gibt es Möglichkeiten ohne Ende.

P.S. Hast Du mal die Männerprozessionen gesehen, die vor Ostern tagelang per Fuß die gesamte Insel umlaufen, ohne zwischdurch irgendwo einzukehren. Das ist vieleicht gespenstisch, wenn sich die Kolonnen in ihren nassgeregneten Wolldecken über die Landstraßen bewegen.

Frohe Ostern Dieter



:wink: :wink: :wink: :wink: :wink:

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 07.04.2009, 19:40

N'Abend Dieter,

Du musst auch alles in Frage stellen ;-)
Aber gut.

Also es gibt diejenigen, die unter Radfahren maximal das Bewegen eines Fahrrads auf einem ebenen Deich (mit oder ohne Gegenwind) verstehen. Einzige Steigung - irgendwie auf den Deich raufkommen.
Dann gibt es die, welche ganze Gebirge, wie z.B. die Alpen oder den Ural überqueren.

Irgendwo dazwischen würde ich Sao Miguel ansiedeln. Für Alpenüberquerer sind die Azoren wohl eher locker zu machen. Ich hab schon öfter gesagt, dass ich noch nie bewusst einen Radler auf den Inseln gesehen habe.

Es hängt m.E. von der Kondition ab, ob man das tun möchte. Ich möchte es z.B. nicht tun, und schon gar nicht auf Sao Miguel, weil ich generell nirgendwo mehr radfahre, wo auch Autos fahren.

Wo ich mir gemütlicheres Radfahren vorstellen könnte, das wäre Graciosa, denn die Insel ist maximal 400 m hoch, hat flachere Gegenden und ist so klein, dass man per Rad zügig die Insel erkunden kann. Schneller als zu Fuß und gemütlicher als mit dem Auto.

Die Prozession hab ich nur mal in einem Beitrag gesehen. Ebenso wie Frauen, die auf den Knien Treppen zu einer Kirche hochrutschen. Autsch.

Ebenso Frohe Ostern, obwohl ja erstmal Karfreitag kommt...
klee

horta4
Beiträge: 10
Registriert: 28.02.2010, 14:25
Wohnort: Zuhause

Hat er nun sein

Beitrag von horta4 » 03.08.2010, 06:07

Rad bekommen oder nicht? :roll:

Renke
Beiträge: 14
Registriert: 09.11.2012, 19:18

Re: Fahrradverleih

Beitrag von Renke » 12.11.2012, 22:22

Wie ist es denn, wenn man seine eigenen Räder mitnehmen möchte. Wie funktioniert das mit dem Flieger. Unsere Gruppe hat spezielle Mountenbikes und sowas denk ich kann man sich dort nicht ausleihen. Kann mir da jemand weiterhelfen.

Pita
Beiträge: 6
Registriert: 16.05.2013, 14:36

Re: Fahrradverleih

Beitrag von Pita » 17.05.2013, 12:44

@Renke, ganz normal am Airport als Sperrgepäck aufgeben und fertig. Habe das letzte Mal auch mein Rad mitgenommen, da meine Größe weissgott nicht für jedes Bike geeignet ist....und bevor ich eine alte Mühle "ausgeliehen" bekomm, nehm ich lieber mein eigenes.
Die Pita

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast