Waschtröge am Meer wurden jetzt entdeckt

In dieser Rubrik finden Sie Rätsel zu den Azoren in Wort und Bild ... Wo liegt der jeweilige Ort ? Was hat es damit auf sich? Welche Vergangenheit ist damit verbunden?
Antworten
Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1284
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Waschtröge am Meer wurden jetzt entdeckt

Beitrag von hjh » 30.04.2014, 09:37

Mit einer kleinen Wanderung ab Ponta Delgada lassen sich diese Waschtröge direkt am Meer erkunden. Ab einem kleinem Parkplatz führt ein sehr schöner Felsenweg hinunter. Doch habe ich noch niemals dort einen Touristen gesehen. Hat die Becken schon jemand entdeckt?
hjh
Dateianhänge
IMG_3444.JPG
Waschtröge unterhalb einer Basaltwand mit Quelle
IMG_3444.JPG (128.81 KiB) 3283 mal betrachtet

qhrusty
Beiträge: 38
Registriert: 03.02.2011, 21:48
Wohnort: Ribeira Grande
Kontakt:

Re: Waschtröge am Meer

Beitrag von qhrusty » 02.05.2014, 12:37

Ist das in Ginetes?

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1284
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Waschtröge am Meer

Beitrag von hjh » 02.05.2014, 17:52

Nein, in Ginetes ist das nicht. Es wäre von Ponta Delgada bis Ginetes doch schon eine große Wanderung. Allerdings auch eine schöne, wenn man die alte küstennahe "Straße" nutzt, die jetzt ein breiter landwirtschaftlicher Weg ist. Diese Waschbecken liegen viel näher an der Stadt. Am erwähnten Parkplatz weist eine der neuen Erläuterungstafeln auf die "Fonte da Rocha" hin; und einen Miradouro gibt es dort auch. Und die Wand dahinter verrät auch etwas.
Das andere Foto zeigt die Küste von Ginetes, wie sie kaum jemand kennt. Kleine Zusatzfrage: Von wo aus wurde dieses winterliche Küstenfoto aufgenommen?
Dateianhänge
Costa d.JPG
Costa d.JPG (97.05 KiB) 3245 mal betrachtet
IMG_3439.JPG
IMG_3439.JPG (86.61 KiB) 3247 mal betrachtet

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1284
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Waschtröge am Meer

Beitrag von hjh » 01.06.2014, 18:51

Ich muss immer wieder feststellen: Nur wenige Touristen und noch weniger Residenten gehen auf São Miguel „auf Entdeckung“; erkunden einmal schöne Plätze abseits der Hauptwege. So scheint es auch diesmal zu sein.
Rund 100 Besucher zählt derzeit dieser Eintrag. Doch niemand konnte die beiden Fotos lokalisieren.
So wird nicht jeder die „Casa do Monte“ in Ginetes kennen, ein eindrucksvolles Hofgut, wohl aus dem 19. Jahrhundert, das seit Jahren leer steht und immer stärker dem Verfall preisgegeben ist. Selbst der neue Führer von Ginetes zeigt wohl aus Scham kein Foto dieser Anlage, sondern nur das Foto eines zugehörigen Brunnens von 1810 und die Fliesentafel, die dort an das erstmalige Hissen der Azorenflagge im Jahre 1897 erinnert.
Wenn man nun an diesem Hofgut Richtung Meer geht, dann hat man den schönen Blick auf die seewärts gelegene Gemarkung von Ginetes; die unser Foto zeigt, eine Landschaft, die kaum jemals von einem Touristen oder Residenten betreten wird, weil sie abseits der Wanderpfade liegt.
Ähnlich ist es mit den Waschtrögen unten an der Küste. Obwohl es dort oben einen kleinen Parkplatz und einen Aussichtspunkt gibt und eine reizvolle Hangstrecke hinunterführt, habe ich noch niemals dort einen Touristen beobachten können; obgleich ich schon häufig dort war oder zumindest daran vorbeigefahren bin.
Die Wand hinter den Erläuterungstafeln verrät, dass dort ein Haus steht. Und die meisten Häuser stehen in einem Dorf; so auch dieses. Also, liebe Ratefreunde: Wie heißt das Dorf, zu dessen Füßen früher die Waschfrauen hinabsteigen mussten?
hjh
Dateianhänge
Ginetes Casa do Monte.jpg
Die Casa do Monte meerseits von Ginetes ist ein beeindruckendes Hofensemble, das dem Verfall preisgegeben ist.
Ginetes Casa do Monte.jpg (89.8 KiB) 3183 mal betrachtet

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1054
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Waschtröge am Meer

Beitrag von Roman » 03.06.2014, 18:53

Fonte da Rocha
Dateianhänge
fonte-da-rocha.jpg
Fonta da Rocha
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1284
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Waschtröge am Meer

Beitrag von hjh » 04.06.2014, 06:32

Ganz genau. Man sieht, wie sich der Weg durch den Felshang zum Meer hinunter schlängelt. Auch die Pfarrkirche ist zu erkennen. Fragt sich nur, wie der Ort heißt.
hjh

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1284
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Waschtröge am Meer

Beitrag von hjh » 17.06.2014, 13:36

Lieber Azorentourist, lieber Azorenresident,
und wieder sind zwei Wochen vergangen, ohne dass das Bilderrätsel gelöst wurde. Außer (indirekt) von unserem Administrator Roman. So schwierig ist es doch nicht! Denn ich bin mir 100%ig sicher, dass Du schon in dieser Gemeinde warst. Allerdings liegt der kleine Parkplatz, von dem aus man die Waschtröge erkunden kann, nicht an der Hauptstraße.
Das Foto zeigt ein Motiv am reizvollen Zugangsweg.

Nachtrag vom 05.07.2014:
Ich muss die oben genannten 100 % etwas revidieren: Solltest Du Sao Miguel nicht besucht haben oder bist Du mit einem Kreuzfahrtschiff oder Frachter auf die Insel gekommen, warst Du vielleicht noch nicht in der gesuchten Gemeinde, deren Wappen auf der Erläuterungstafel zu sehen ist.
Dateianhänge
IMG_0550.JPG
IMG_0550.JPG (113.78 KiB) 3111 mal betrachtet

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1284
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Waschtröge am Meer wurden noch nicht entdeckt

Beitrag von hjh » 06.07.2014, 17:01

Das Rätsel ist doch extrem schwierig zu lösen.
Gesucht wird bekanntlich der Name der Gemeinde, in der sich die Waschbecken befinden.
Daher hier noch einige Hilfen:
• Die westliche Hälfte des Flugplatzes der Insel São Miguel einschließlich des Flughafengebäudes befinden sich auf dem Boden dieser Gemeinde.
• Der Name der Gemeinde heißt auf Deutsch „Gras“.
• Der Ortsname fängt mit „R“ an und hört mit „a“ auf.
• Er besteht aus insgesamt fünf Buchstaben. Die mittleren drei hören sich so ähnlich an wie das deutsche Wort für „11“.
Das kann doch nur die Gemeinde ..... sein.
hjh

Birgit T.
Beiträge: 22
Registriert: 30.05.2006, 05:42

Re: Waschtröge am Meer wurden noch nicht entdeckt

Beitrag von Birgit T. » 07.07.2014, 11:41

Dann will ich mal lösen, auch wenn ich an diesen Trögen noch nicht gewesen bin. Mehrfach allerdings schon auf SMI
Bei Deinen vielen Hilfestellungen kann es sich ja nur um Relva handeln.

LG Birgit

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1284
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Waschtröge am Meer wurden noch nicht entdeckt

Beitrag von hjh » 07.07.2014, 15:27

Danke, liebe Birgit. Es ist tatsächlich Ponta Delgadas Nachbargemeinde Relva.
Der schönste Wanderweg ab Relva führt natürlich nach Rocha da Relva: Am Miradouro-Turm von der Hauptstraße abbiegen und nach etwa einem Kilometer ab dem großen Parkplatz hinunterlaufen.
Und wie findet man den Parkplatz zu den Becken: Pfarrkirche Relva, dann in einem Rechts-Links-Winkel auf die küstennahe Ortsstraße; etwa in Höhe der Kirche zurm Miradouro da Fonte da Rocha.
Man kann natürlich auch ab Ponta Delgadas Stadtteil Santa Clara immer die verkehrsarme Küstenstraße entlangwandern bis fast ganz durch Relva und erreicht dann auch den Stichweg zum Miradouro über dem Küstenhang.
Ein Fußweg, den ich selbst noch nicht gelaufen bin: Ab dem Parkplatz das Alminhas in Richtung Rocha da Relva, dann aber gleich links ab zu einigen Häuschen an der Küste; ein recht steiler Weg. Kennt ihn jemand und ist er lohnend?
hjh
Dateianhänge
106_0667.JPG
106_0667.JPG (125.77 KiB) 3026 mal betrachtet

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1054
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Waschtröge am Meer wurden jetzt entdeckt

Beitrag von Roman » 07.07.2014, 19:35

Du meinst Rocha do Cascalho? Nun, es ist ein gewöhnlicher Fußweg hinab, keine Fuß-Autobahn wie Rocha da Relva. Unten endet der Weg auf einem kleinen Mini-Platz. Meist ist im Sommer jemand unten und arbeitet/erntet an den Häuschen.
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast