"Home" der film auf ntv!

Was wir zukünftig ändern oder ergänzen sollen ...
Antworten
lucecita
Beiträge: 24
Registriert: 05.07.2009, 16:45
Wohnort: Kreis Recklinghausen
Kontakt:

"Home" der film auf ntv!

Beitrag von lucecita » 18.07.2009, 20:55

Ich wünsche mir das alle , die ein wenig interesse an unserer natur und umwelt haben, ein wenig mehr rücksicht,einsicht und zuversicht zeigen.
Es kann nicht sein das in grossstädten von europa mehr brot täglich vernichtet werden, weil es sie zu viel dort gibt, als verkauft wird!
Genauso wenig darf Fleisch,Wurst,Obst und gemüse im discounter verramscht werden, bedenkt bitte, in anderen teilen der erde wird gehungert.
Wir leben so im überfluss das wir teilweise vergessen das es sehr viel armut auf der welt gibt.
Ich spreche aus erfahrung und könnte hunderte von beispielen geben wie sehr wir uns in den überfluss verrannt haben.
Wenn jeder selber berreit isz etwas zu ändern dann ändert wir auch was!!!
http://www.youtube.com/user/homeproject?blend=3&ob=4

lucecita
Beiträge: 24
Registriert: 05.07.2009, 16:45
Wohnort: Kreis Recklinghausen
Kontakt:

Beitrag von lucecita » 18.07.2009, 20:57

mich würde ja brennend eure meinung dazu interessieren, was denkt ihr darüber???

Ze
Beiträge: 153
Registriert: 26.09.2006, 12:30

Beitrag von Ze » 19.07.2009, 16:32

Hallo lucecita,

recht interessant ist die Liste der Sponsoren am Ende des Films.
Greenwashing nennt man es, wenn Firmen (wie Puma), die Maximalprofite aus der Ausbeutung der ärmsten Länder ziehen, dann so ein Filmchen finanzieren und mit dem Erfolg dieser Werbung dann noch ein wenig mehr räubern dürfen.

LG
Ze

lucecita
Beiträge: 24
Registriert: 05.07.2009, 16:45
Wohnort: Kreis Recklinghausen
Kontakt:

Beitrag von lucecita » 19.07.2009, 17:50

das ist mir auch klar und glücklich bin ich damit nicht aber viel wichtiger finde ich das über die probleme gesprochen wird.
Es hat jemand was getan und es wird komuniziert, es ist halt genauso wie mit der geschichte "Strom aus der Wüste" auch dort stecken ja firmen dahinter wie RWE und die meinen es halt auch nicht in erster linie "Umweltfreundlich"!
Aber es wird was unternommen um die Umwelt zu schonen (egal aus welchen motiv) sicher geht es ersteinmal nur ums liebe geld, aber wenn der Umwelt nützt ist es mir egal.
Nur wenn wir alle so tun als wenn das alles uns nichts angeht dauert es nicht lange und wir können uns Naturschönheiten wie Azoren nicht mehr anschauen!!!

Ze
Beiträge: 153
Registriert: 26.09.2006, 12:30

Beitrag von Ze » 19.07.2009, 18:14

Hallo lucecita,

„Vorbild für das 400 Milliarden-Projekt "Desertec" ("Strom aus der Wüste") ist das in Spanien bereits laufende solarthermische Kraftwerk Andasol.

Allerdings gibt es auch ernsthafte technische Zweifel an der Sinnhaftigkeit dieses Unternehmens.
So beträgt das Wasserbedarf für Andasol 1 für 20 MW durchschnittlicher Leistung bereits satte 870.000 m³ pro Jahr.
Dieser Aspekt dürfte gerade in Wüsten besonders interessant sein.“

Diego und ich empfehlen: Immer genau hinschauen!

Liebe Grüße
Ze

PS:
Den Menschen in diesen Ländern wird dafür der CocaCola-Preis subventioniert :shock:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast