Setzlinge auf Azoren einführen

Wo gibt es was ? Fragen und Antworten rund um das Theme Einkaufen auf den Azoren.
Serge
Beiträge: 11
Registriert: 11.02.2017, 06:07

Setzlinge auf Azoren einführen

Beitragvon Serge » 11.02.2017, 21:10

Hallo zusammen,

weiß jemand von Euch ob es erlaubt ist Setzlinge auf die Azoren einzuführen. Habe auf Santa Maira ein Grundstück und finde leider nur wenig Auswahl an Pflanzen. Geht hier um die Kupfter Felsenbirne und die Kornelkirsche als windverträgliche Wildfruchthecke.

Vielen Dank schon einmal und beste Grüße

Serge

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1281
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Setzlinge auf Azoren einführen

Beitragvon hjh » 12.02.2017, 08:51

Höchstwahrscheinlich ist dies nicht erlaubt.
Ich wollte einmal einen Setzling von Faial nach Sao Miguel mitnehmen. Er wurde uns konfisziert.
hjh

flores
Beiträge: 47
Registriert: 24.10.2006, 18:15
Wohnort: Flores

Re: Setzlinge auf Azoren einführen

Beitragvon flores » 12.02.2017, 16:10

Wenn Du eine Bescheinigung der Gärtnerei hast, dass die Pflanzen frei von Schädlingen sind, ist es kein Problem (Pflanzenpass). Sonst im Koffer ...

Serge
Beiträge: 11
Registriert: 11.02.2017, 06:07

Re: Setzlinge auf Azoren einführen

Beitragvon Serge » 13.02.2017, 04:10

Moin,

danke erst einmal für Euer Feedback. Sehe ich das richtig, daß die Sache mit dem Pfanzenpaß auch erprobt ist? Gibt es da Vorgaben bezüglich der Sprache und muß ich da vorher irgendwo bekannt machen was ich vorhabe (bei Einreise erst oder vor dem Abflug)?

Der Fail mit der Beschlagnahme auf Sao Miguel scheint ja eine praktische Erfahrung zu sein.

Habe mal an die Camara in Ponta Delgada geschrieben, mal schauen ob ich ein Antwort auf eine englische Mail erhalte. Falls werde ich berichten.

Koffer wäre mit Pflanzenpaß sowieso der Platz der Wahl. Da es eine Hecke werden soll brauche ich schon ein paar mehr als nur ein paar.

Grüße
Serge

lava
Beiträge: 47
Registriert: 08.03.2010, 16:19

Re: Setzlinge auf Azoren einführen

Beitragvon lava » 13.02.2017, 12:07

Warum muss es denn unbedingt Kornelkirsche und Co. sein? Es gibt auf den Azoren eine Menge windverträgliche Heckenbäume mit Frucht oder schöne Blütenhecken. Wir haben eine herrlich blühende Kamelienhecke , Liguster und viele andere. Da müsstest du ja viele Kofferladungen mitnehmen um eine Hecke zu bekommen.
Übrigens normale Pflanzen, die nicht unter Artenschutz stehen, kann man problemlos im Koffer mitnehmen. Machen wir seit vielen Jahren so und hatten noch nie ein Problem.

Serge
Beiträge: 11
Registriert: 11.02.2017, 06:07

Re: Setzlinge auf Azoren einführen

Beitragvon Serge » 16.02.2017, 05:32

Hatte mir aus Mangel an Alternativen (windfestes Wildobst) überlegt was ich schon einmal pflanzen kann, was erst mal wachsen kann ohne das ich groß pflegen muß. Bin noch nicht fest auf der Insel und brauche was pflegleichtes, das mir irgendwann mal Wildobst bringt.

Würde dann mehrere Bündel von den Setzlingen in den Koffer packen. Die beiden genannten wachsen sehr schnell und auf Santa Maria im Ostteil sowieso.

Eure Alternativen sind dann eher Zierde oder? Habe aber auch für weitere Alternativen noch ohne Ende Platz. Soll halt Richung Permagarten gehen am besten viel essbaren Früchten und Gemüse.

Gibt es hier im Forum schon sowas wie eine Gartengruppe? Bin jetzt nicht wirklich der grosse Gärtner aber wäre schon mal schön sich austauschen zu können, gerade was die Erfahrungen anbelangt.

Ich glaube ja auch, daß das Angebot auf Sao Miguel bedeutend größer ist als auf Santa Maria.

Serge
Beiträge: 11
Registriert: 11.02.2017, 06:07

Re: Setzlinge auf Azoren einführen

Beitragvon Serge » 16.02.2017, 18:09

Hier wie versprochen die Antwort der Landwirtschaftskammer NRW - Pfanzenschutzdienst
(hierhin hatte mich das Bundeministerium verwiesen), Antwort von der Insel steht noch aus

die von Ihnen geplante Versendung von Pflanzen erfolgt innerhalb des EU Binnenmarktes. Für die Verbringung von Cornus mas bestehen keine besonderen Anforderungen. Es ist kein Pflanzenpass erforderlich.

Amelanchier zählt zu den Wirtspflanzen der Feuerbrandkrankheit Erwinia amylovora. Für die Verbringung innerhalb der EU ist ein Pflanzenpass erforderlich.

Dieser ist in diesem Fall bis zur Ebene des Endverbrauchers anzubringen. Pflanzen, die Sie in einer Baumschule kaufen, müssen daher bereits mit dem Pflanzenpass ausgezeichnet sein. Auf dem Etikett der Pflanzen müssen neben der Bezeichnung „EG-Pflanzenpass“ die Registriernummer des Betriebes (z.B. des Erzeugers, Händlers oder der Gartenbaumschule) auch der botanische Name der Pflanze und eine Herkunftsbezeichnung vermerkt sein.

Die Versendung bzw. Mitnahme der Pflanzen auf die Azoren sollte also kein Problem sein.

Hoffentlich läuft die Praxis genau wie beschrieben...

Euch nochmal vielen Dank für die Hilfe!

Grüße
Serge

Serge
Beiträge: 11
Registriert: 11.02.2017, 06:07

Re: Setzlinge auf Azoren einführen

Beitragvon Serge » 17.02.2017, 09:09

Moin,
hier noch ein Nachtrag wegen zwei noch nicht geklärter Details. Ich war ja doch ein wenig skeptisch nach Euren Erfahungen und den Aussagen der Mitarbeiterin des Landwirtschaftsministeriums. Sie wußte es nicht genau, Lanzarote wäre aber z.B. nicht erlaubt und hat mich deshalb an die zuständige Behörde weiter verwiesen. Zitat siehe weiter oben.

Ebenfalls Landwirtschaftskammer in Bezug auf weitere Details bezüglich Beschränkungen und dem Vorgehen am Flughafen:

Die Verbringung ist nicht beschränkt, da Sie sich innerhalb der EU bewegen. Sie können die Pflanzen mit sich führen, ohne diese am Flughafen anzumelden.

Grüße
Serge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast