IBAN unbekannt. Was ist NIF?

Wo gibt es was ? Fragen und Antworten rund um das Theme Einkaufen auf den Azoren.
Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1244
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

IBAN unbekannt. Was ist NIF?

Beitragvon hjh » 14.06.2017, 08:13

Ich dachte immer: Ohne IBAN, die ellenlange Kontonummer, würde im europäischen Bankenwesen nichts mehr laufen. Denkste! In Portugal geht es ohne!
In meiner deutschen Sparkassen-Geschäftsstelle gibt es ein Eingabegerät, wo Kunden, die keinen PC besitzen und daher zu Hause nicht online arbeiten können, Überweisungen tätigen. Mit IBAN. In Portugal und natürlich auf den Azoren sind überall an Außenwänden Bankautomaten angebracht, sogenannte Multi-Bancos, an denen man Geld abheben kann und auch seine Bankgeschäfte erledigt. Ohne IBAN.

Ich besitze ein portugiesisches Bankkonto. Aus Sicherheitsgründen hat nun meine Bank kürzlich zur Bestätigung die Sendung eines SMS-Codes eingeführt. Ich selbst habe versäumt, dies in der Übergangszeit zu beantragen. Nun muss ich das bei einer Zweigstelle vor Ort erledigen.
Derzeit aber bin ich in Deutschland. Und solange kann ich nichts überweisen.

Vor mir liegt die Rechnung einer Versicherung, die ich dringend begleichen muss. Zur Überweisung sind die Firmenkennzahl, die Rechnungsnummer und die Summe angegeben. IBAN? Fehlanzeige. Auch nicht im Kleingedruckten.

Da ich momentan nicht wie oben gesagt von meinem portugiesischen Konto überweisen kann, habe ich bei meiner deutschen Sparkasse angefragt, wie das nun geht. „Sie brauchen unabdingbar eine IBAN!“ Habe ich mir gedacht.
Bei der Versicherung habe ich sie angefragt. Nun warte ich auf Antwort.
Übrigens: Unter den Detailangaben für mein Konto ist online sogar eine IBAN ausgewiesen. Gebraucht habe ich diese noch nie.
hjh

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1244
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: IBAN unbekannt

Beitragvon hjh » 14.06.2017, 18:03

BANKÜBERWEISUNG TOTAL EINFACH
Eine gute Freundin gab mir heute den Rat, ich solle vor die NIB „PT 50“ setzen und hätte dann die IBAN.
Leider klappt das auch nicht. Nirgendwo auf meiner Versicherungsrechnung gibt es eine NIB. Und eine NIF ist ja was ganz anderes. Auf der Rechnung findet sich nur die Angaben für den Multibanco-Automat mit diesen drei Angaben: Unternehmenskennzahl, Rechnungsnummer und Überweisungsbetrag. Damit kann ich ja normalerweise problemlos in Portugal auch online überweisen. – Nur nicht in meinem speziellen Fall.

Man muss sich in manchen Dingen des Bankgeschäfts schon erheblich umgewöhnen. Wer hat schon jemals einen Banküberweisungsvordruck gesehen, wie er in Deutschland früher praktisch jeder Rechnung beilag, teilweise auch heute noch? Gibt es wohl nicht.

Wie ungewohnt dies ist, will ich mal an einem Beispiel aufzeigen:
Ich zahle für eine Hausangestellte allmonatlich online einen Beitrag für die Rentenversicherung. Aus der langen Liste der Menu-Möglichkeiten meines online erscheinenden Kontobildes suche ich mir zuerst „Pagamentos“, „Zahlungen“, heraus. Wieder gibt es acht Unterpunkte. Ich entscheide mich für „Estado e Sector Público“ („Staat und Öffentlicher Sektor“). Unter zwei weiteren Möglichkeiten wähle ich „Pagamento de Segurança Social“ („Zahlungen an die Sozialversicherung“). Wieder gibt es vier Möglichkeiten. Ich wähle „Trabalhadores Serviço Doméstico“ („Arbeiter häuslicher Dienst“).
Jetzt gibt es nur noch drei Möglichkeiten. Ich wähle „Horário“, die Anzahl der Monatsstunden. Einen Überweisungsbetrag brauche ich nicht einzugeben; das macht das System. Auch nicht den Namen des Begünstigten. Aber die NIF, seine Steuernummer. Allerdings: Von Dauerauftrag oder Abbuchung habe ich noch nie etwas gelesen.
Und schon kann die Überweisung mit den üblichen Sicherheitsmerkmalen erfolgen. Ist doch ganz einfach, gell?
hjh

Kleiner Nachtrag: NIF. Achtet mal darauf: Bei jedem auch geringen Einkauf wird der Käufer gefragt: "Contribuinte?" Das ist die Steuernummer des Betreffenden. Man sollte sie auswendig können, damit man nicht jedesmal seine Contribuinte-Karte aus dem Portemonnaie ziehen muss. Als Tourist werden Sie verständnislos blicken. Da merkt die Kassiererin: "Ein Ausländer. Der hat keine!"
Und noch eine ganz erfreuliche Mitteilung für mich: Inzwischen hat mir meine Versicherung Ihre IBAN geschickt.Ich konnte den Betrag überweisen.
hjh


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast