Azoren im Februar - Interjovem Pass und Zelten

Wie ist das Wetter im Winter? Wie suche ich eine geeignete Unterkunft? Welche Angebote stehen zur Verfügung? - In dieser Rubrik geht es speziell um die Nebensaison von November bis April.
klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 11.02.2011, 17:54

Das müsste über die Autoverleiher gehen (ich vermute, dass meine Bekannten in Madalena gemietet haben).

Nein, ich glaube es gibt keinen versteckten Bus ;-)

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 338
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Beitrag von antonsd » 11.02.2011, 18:27

Hallo simön,

über die Wintermonate wirst du keinen Roller zu mieten finden, und wenn ist er auch nicht billiger als ein Auto, was ich dir empfehlen würde.

Abraten auf jeden Fall, das übernachten auf dem Pico, dort ist nichts als Fels und Steine und :roll: SAUKALT :roll:
Auch auf der Hochebene sind Minustemperaturen zur Zeit angesagt. "besser nicht"

Da sind schon bei schönerem Wetter Leute erfroren, lass das lieber, zumal das Wetter keinen freien Rundum blick erlaubt.


Ein Bus nach dort, gibt es auch im Sommer nicht!


Grüße und viel Spaß auf Pico
Anton
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

simÖn
Beiträge: 13
Registriert: 09.01.2011, 19:22

Beitrag von simÖn » 11.02.2011, 18:43

Hez anton. Auch hier danke fuer deine Antwort!
So habe ich mir das mit dem Uebernachten da schon vorgestellt. Das klingt wirklich nicht empfehlenswert. Danke trotzdem!

Das Wetter hat mir auf Corvo und Flores schon ordentlich zugesetzt und mich fast in den Caldeirao auf Corvo geblasen... ;)

Spass werde ich trotzdem bestimtm haben

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1055
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Beitrag von Roman » 11.02.2011, 21:00

Servus.

1. Damit die Viecher nicht weglaufen.
2. Achtung: Pico Wanderung ist nur mit Anmeldung erlaubt oder mit Führer. da die Casa da Montanha im Winter zu hat, vorher zur Feuerwache im Norden von Madalena. Dort wird Dir auch gesagt, wenn das Wetter zu schlecht ist und der Aufstieg generell verboten ist. Die Verantwortlichen des naturparks Pico machen damit keine Scherze! Somit verteuert sich die Tour mit den 25 Euronen noch etwas, da die Feuerwache nicht auf dem Weg liegt! geführte Touren sind weit teurer als die 25 fürs Taxi.
Ãœbernachten auf dem Berg funktioniert nur im Zelt unter freiem Himmel. Selbst im Sommer wirds nachts bitterlich kalt. Hat man das vor, muss man das zudem beim Einstieg in der Casa da Montanha angeben, damit niemand nervös wird, wenn sich das GPS gestützt Ortungssystem nicht mehr bewegt. Leider besteht im Krater und auf der Südostflanke keine direkte funktionierende Funkverbindung mit den Verantwortlichen.
3. Zur Caldeira in faial kann man auch hochlaufen über Flamengos. Bis dorthin kommt man mit dem Bus. Trampen ist inzwischen mehr Glücksache. Die Zeiten sind vorbei.
4. Fahrpläne gibts unter http://horarios.visitazores.de. Alle Busse fahren im Westen über Capelo. Von dort muss man dann runterlaufen zum Museum/Vulkan. Alternativ bis Castelo Branco mit dem Bus und vom Flughafen mit dem Taxi weiter. Zurück dann mit dem Mittagsbus.

simÖn
Beiträge: 13
Registriert: 09.01.2011, 19:22

Beitrag von simÖn » 15.02.2011, 17:20

Hallo Roman.

Danke fuer deine weiteren hilfreichen Tipps, die aber ja auch ausfuehrlich im Wanderfuehrer beschrieben sind.

Ein paar Tage sind vergangen und ich bin dabei, Faial wieder zu verlassen.
Die Caldeira konnte ich besichten. Ich bin bis kurz nach Flamengos getrampt (ca. 45 min warten) und dann 10 km hoch gelaufen und die Wanderung zurueck nach Horta gemacht...Ganz schoen langer Weg, v.a. bei diesem Wetter. Trotzdem schoen beschrieben.

Gestern dann mit dem Bus nach Capelos und die Wanderung zum Leuchtturm gemacht. Auch diese Wanderung hat ordentlich Kraefte geraubt. Trotzdem schoene Runde gewesen leider mit verschlossenem Infozentrum. Zurueck nach Horta gings wieder per Daumen und hat sogar gut funktioniert.

Konnte auf Faial also alles sehen, was ich sehen wollte.

Nun zu Pico:
Hast du zufuellig eine Telefonnummer von dieser Feuerwache parat, damit ich nicht extra dort hinfahre um dann die Info zu bekommen, dass ich das Wetter falsch eingeschaetzt haette und der Aufstieg nicht zulaessig sei?

Uebernachten kommt bei diesem Wetter natuerlich nicht in Frage und anstatt Taxi macht sich wohl doch eher ein Leihwagen bezahlt, dann kann man den Umweg zur Feuerwache auch einfacher schlucken.

Wuerde mich also ueber die Telefonnummer freuen und mache mich nun auf nach Pico.

Danke!

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1055
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Beitrag von Roman » 15.02.2011, 17:46

Boas.

Die Website der Feuerwache ist hier zu erreichen: http://www.bombeirosdamadalena.pt. Darauf findet man auch eine Seite mit allen interessanten Notfall- und Kontaktnummern: http://www.bombeirosdamadalena.pt/utilidades.html. Die Telefonnummer der Leitstelle ist die 292 628300. Ich persönlich würde vorheigehen/fahren. Das langezogene Gebäude der Feuerwache an der Straße zum Flughafen ganz in der Nähe des Einkaufszentrums ist nicht zu verfehlen. Dort kann man Dir auch weitere Informationen geben, so Du sie benötigst. Evtl. sind die GPS-Tracker im Winter auch unten in der Leitstelle untergebracht.
In der Tat ist ein Mietwagen nicht teurer als zwei Taxifahrten. Verleiher gibt es in Madalena ja genug.

Die Warnungen des Zivilschtzes gibts auf der Regierungsseite: http://www.azores.gov.pt/Portal/pt/tema ... pt&area=ct .

Inzwischen gibt es auf Pico auch noch eine Reihe weitere interessanter Wanderwege, die allerdings alle etwas anspruchsvoller sind. Besonders anzuraten ist der Weg vom Hochland runter nach Sao Roque. Dazu ist allerdings im mittleren Abschnitt zu einem GPS Gerät geraten, da über dem Stück das über eine Viehweide führt, sonst u.U. der Weiterweg nicht gefunden werden kann. Damit läßt sich dann auch eine sehr lange Rundtour ab Sao Roque hoch in die Berge und wieder zurück bauen, wenn man den Caminho dos Burros Weg umgekehrt einbaut.
Ein neuer Weg der im Sommer noch auf Infotafel und Markierungen wartete war der Weg oberhalb Lajes. Die Turismos am Flughafen und in Madalena sollten inzwischen zu allen Wegen auch die Infos haben.

Noch zu Faial: das gute auf der Insel ist die zentrale Taxirufnummer über die Zentrale in Horta. Wenn man also gerade seinen Zettel mit dem ihm liebsten Fahrer in der Unterkunft liegen ließ, dann kann man arüber inselweit auch einen Wagen bestellen.

Wenn das Besucherzentrum zu hat oder man mehr Infos über die geschützten Zonen haben möchte, kann man sich im vorab (so offen!) auch direkt in Horta an das dort eingerichtete Infozentrum wenden, das beim Centro do Mar auf dem Weg zum Monte da Guia zu finden ist. Ãœber dieses kann man sich auch spezialisierte Guides "anmieten", die einem weitere Infos geben.

Gruß, Roman.

Klobenmann
Beiträge: 1
Registriert: 20.02.2011, 12:01

Update

Beitrag von Klobenmann » 20.02.2011, 13:23

Hi,
ich habe nun diesen Eintrag verfolgt, und wollte fragen wie du die Flüge zwischen den Inseln gebucht hast. Erst vor Ort, oder schon zusammen mit dem Hinflug.
Ich hab vor im April für ca. 3 Wochen auf die Azoren zu fliegen. Wahrscheinlich mit AirBerlin ab Nürnberg und Zurück dann nach Lissabon. Kann ich bei einer Anreise mit Airberlin auch diesen AzorenFlugPass benutzen oder muss ich da mit SATA anreisen. Was hast du für deine Flüge bezahlt? Allerding würde ich nur von Sao Miguel zu Zentralgruppe und wieder zurück fliegen, und dort die Fähren benutzen.
Wo bzw. wie hast du bislange auf den Inseln übernachtet. Ich habe vor neben CouchSurfing zu Zelten. Wie sind bislang deine Erfahrungen, wenn man nicht in der Hochsaison unterwegs ist?

Viel Spaß noch bei deiner weiteren Tour.

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1055
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Beitrag von Roman » 20.02.2011, 18:15

Servus.

Nein, der Airpass der SATA ist ein exklusives Angebot der azorischen Airline, die auch nur auf internationale SATA Flüge beschränkt ist. Nüchtern betrachtet ist es eine Art verbilligtes Weiterflugticket in Verbindung mit einem internationalen Flug.
Der preisliche Unterschied zwischen einem Airpass Ticket und einem regulären Flug PDL-HOR ist allerdings nicht so groß, dass der Urlaub damit unwirtschaftlich würde.

Hübsche Zeltplätze gibt es auf Pico in Madalena und bei Sao Roque. Von Lajes würde ich abraten.

Für den April sollte es ohne weitere Probleme möglich sein, die Weiterflüge auch erst im SATA Office vor Ort zu buchen und damit flexibel zu sein (wegen schlechtem Wetter und so).

Gruß, Roman.
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

simÖn
Beiträge: 13
Registriert: 09.01.2011, 19:22

Beitrag von simÖn » 03.03.2011, 15:22

So, ich bin nun wieder zurück in Deutschland und bedanke mich erstmal herzlich bei allen Menschen hier im Forum, die mich schnell mit den wichtigen und hilfreichen Informationen versorgt haben.

Erstmal zu Klobemann:

Ich habe vorweg ein Multicity-ticket gebucht (dieses wird bei mehreren Flügen dann relativ günstig). Ich hatte 6 oder 7 Flüge und habe etwas über 200€ gezahlt. Der Nachteil dabei, man muss die Flugroute vorher festlegen, der Vorteil jedoch, man kann jederzeit kostenlos den Flug auf einen anderen Zeitpunkt (solange die geflogene Strecke gleich bleibt) umbuchen (teilweise wurde mir z.b. auch angeboten einen Sao Jorge-Sao Miguel Flug durch einen Pico-Sao Miguel kostenlos ersetzen zu dürfen). Ich kann dieses Multicityticket also nur empfehlen.

Auf der Zentralgruppe dann das Boot (ob die Fähre schon Terceira anfährt weiß ich leider nicht, aber zwischen Faial, Pico und Sao Jorge fährt sie). Ich weiß nicht, wie es im April sein wird, allerdings lieber immer genug Zeit einplanen. Ein Schiff früh morgens ist bei mit wetterbedingt ausgefallen und das nächste Schiff ging erst am Folgetag Abends weshalb ich fast meinen Flug in Sao Jorge verpasst hätte!

Ãœbernachten auf der Zentralgruppe: Wenn du günstige und aktuelle Unterkunfttipps brauchst, kannst du dich gerne per PM melden, dann schicke ich dir Adressen und Preise der Unterkünfte zu, in denen ich war.
Auf jedenfalls jedoch solltest du in Cais do Pico in die Jugendherberg! Günstig und Super!!!


So, dann noch kurz zum Abschluss allgemein zu meiner Reise:
Ich habs geschafft und ich war tatsächlich oben auf dem Pico. Alleine wäre dies allerdings im Februar unmöglich gewesen. Ich habe kurzfristig noch einen Guide gefunden, der mit mir alleine hoch ist (und Gott sei Dank auch Equipment wie Spikes, Eispickel, Skibrille und dicke Handschuhe für mich dabei hatte). Der Gipfel war ziemlich vereist und die Angelegenheit ziemlich gefährlich, v.a., weil das Wetter sehr schlecht wurde/war. Trotzdem ein tolles Gefühl, den Pico im Winter bestiegen zu haben. Der Guide hat incl. Abholung in Cais do Pico und Rücktransport und incl. Equipment nur 25€ gekostet. Gerne werde ich seine Kontaktdaten per PM an Interessierte weitergeben!

Weitere Reiseberichte folgen in Kürze!

Mucki
Beiträge: 2
Registriert: 10.03.2011, 12:16

Beitrag von Mucki » 18.03.2011, 13:20

Hallo,

am Anfang dieses Forums ging es um den Interjovem Pass. Ich habe über diesen auch in meinem Reiseführer gelesen. Da ich erst im September plane auf die Azoren zu reisen, würde ich gern mehr darüber wissen.
Kann mir jemand sagen wo man solch ein Ticket kaufen kann und wie es genau funktioniert? Ich werde aus der Website http://www.atlanticoline.pt/index.php?o ... 88&lang=en auch nicht ganz schlau.

Danke schön.

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1055
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Beitrag von Roman » 18.03.2011, 19:55

na dann sollte das hier: http://edt-gra.azores.gov.pt/Portal/en/ ... m+Card.htm alles erklären...

denri
Beiträge: 1
Registriert: 19.03.2011, 22:47

Beitrag von denri » 20.03.2011, 20:18

Hallo an alle,
die Idee zu zelten finde ich gar nicht schlecht, aber ich habe mich gefragt, ob man dafür Schutzimpfungen braucht. Muss man da vielleicht auf seine Malariaprophylaxe achten? Ich kenne mich da wirklich nicht so aus.

Mucki
Beiträge: 2
Registriert: 10.03.2011, 12:16

Beitrag von Mucki » 20.03.2011, 21:23

Danke für deine Hilfe Roman!

ich habe mir die Seite angesehen und frage mich mich ob man dieses Ticket immer noch bekommt. Da steht ja: The Interjovem Card can be acquired between the 1st of May of 2008 and the 30th of April of 2009. Also verstehe ich das so, dass man die Tickets nur in diesem Zeitraum nutzen bzw. kaufen konnte. Oder ist die Seite einfach nicht mehr ganz aktuell oder habe ich was falsch verstanden?

Meinst du ich könnte dieses Ticket auch schon in einem deutschen Reisebüro oder über das Internet kaufen oder muss ich das vor Ort machen?

Grüße

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 338
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Beitrag von antonsd » 21.03.2011, 09:18

denri hat geschrieben:...... dafür Schutzimpfungen braucht. .............. Malariaprophylaxe ........
Hallo,
weder das eine noch das andere, wir sind hier doch nicht in den Tropen.
Ganz wenige Stechmücken und fast keine Zecken.

Hier hat mal halt seine Ruhe! :roll:

Grüße Anton
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1055
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Beitrag von Roman » 21.03.2011, 19:20

@Mucki:

Die Interjovem Karte gibt es auch in diesem Jahr. Noch mehr Infos gibts direkt auf der richtigen Seite (halt auf Portugiesisch): http://www.cartaointerjovem.eu/ . Auch das wird sicherlich bald aktualisiert. Da es für mich allein wegen das Alters schon eh nicht interessant ist, hat mich das bislang auch nicht weiters beschäftigt. Unter Informacoes Uteis findet man die entsprechenden Infos. Unter dem Unterpunkt Onde Uterir dann auch, wo's die Karte gibt. Am einfachsten sicher in einem der unzähligen RIAC Büros.

Gruß, Roman.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast