Ohne Heizung durch den Winter

Wie ist das Wetter im Winter? Wie suche ich eine geeignete Unterkunft? Welche Angebote stehen zur Verfügung? - In dieser Rubrik geht es speziell um die Nebensaison von November bis April.
Antworten
Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Ohne Heizung durch den Winter

Beitrag von hjh » 21.02.2012, 08:19

Beobachtet man die skandinavischen Touristen in Ponta Delgada, so tragen sie oft auch im Winter T-Shirts und kurze Hosen; anscheinend frieren sie nicht. Mitteleuropäische Wintertouristen dagegen haben warme Kleidung mitgenommen, die sie wohl kaum brauchen.

Der Azorianer aber friert kaum. Nur ganz wenige Häuser besitzen eine Heizung. In aller Regel ist das Haus unbeheizt. Das Wohnzimmer sowieso, denn dort hält man sich nur zu festlichen Anlässen auf. Lebensraum ist die Küche, dort läuft auch fast immer der Fernseher. In vielen Küchen der älteren Häuser gibt es noch offene, holzbeheizte Kamine, in denen die Hausfrau backt und mancherlei Speisen zubereitet. Das verbreitet etwas Wärme. Im Übrigen ist der Azorianer gewohnt, im Winter kühler im Haus zu wohnen.

In meiner Nachbarschaft hat man vor einigen Jahren eine große neue Schule gebaut. Ohne Heizung. Ich habe dort im Winter viele Abende verbracht; gefroren habe ich nicht. Ich selbst heize in meinem Azorenhaus wintertags zum Frühstück etwas mit einer Tisch-Elektrogebläseheizung und manchmal abends noch mit Kamin oder Gasofen. Tagsüber ist das nur an ganz „kalten“ Tagen nötig.
hjh

Nachtrag als Erwiderung zu den folgenden Beiträgen: Es kommt sehr darauf an, wo man wohnt. Am Meer verspürt man die salzige Gischt, die ein Haus klamm werden lässt und die Gartenpflanzen "verbrennt", in hoher Lage ziehen die Wolken von den Bergen hinab. Auch hier: Hohe Luftfeuchtigkeit. Hin und wieder schalte ich aber mal einen Entfeuchter ein.
Ich muss natürlich auch sagen: Für mich reichen Zimmertemperaturen von 19-20 Grad. Dann mache ich es wie die Azorianer und ziehe mir einen Pullover über. Wer es natürlich mollig warm haben will: Siehe unten! Was an meinen obigen Ausführungen falsch sein soll, weiß ich nicht.
Vielleicht sollte ich aber sagen: Ich habe ein gut isoliertes, nach Süden gerichtetes Haus aus Bimssteinen (Blocos) und große wintergartenartige Fenster mit Verbundglasscheiben.
hjh

Dieter Gosdzinsky
Beiträge: 164
Registriert: 15.07.2008, 19:56
Wohnort: Sant Josep - Illes Balears

Re: Ohne Heizung durch den Winter

Beitrag von Dieter Gosdzinsky » 21.02.2012, 20:11

Ach komm, das ist ja nun wirklich was für Indianer. Skandinavier und Briten als Vergleich heran zuziehen ist gewagt, die laufen hier auch so rum. Man kann ja auch übertreiben. Ich hab mir mal die Wetterdaten von P.D. angesehen: Heute min. 15°, max. 18°, parcialmente nuboso, Monatsdruchschnitt min. 11°, max 16,8°, 19 statistische Regentage im Februar.
Da kommst du dann regennass in die Bude und da sind dann maximal 18 ° zum Aufwärmen. Und dann mit max, 18 ° ins klamme Bett. Nee danke. Für mich wäre das nichts. Das geht allenfalls auf Madeira, da heizt der Golf.
Und so ganz ohne Heizung sind die Häuser ja wohl nicht. Es gibt eine Menge Wärmepumpen auf den Dächern und hier im Forum wurde schon hefig über Fussbodenheizungen diskutiert.

Dieter

Wolfgang
Beiträge: 94
Registriert: 29.04.2011, 23:35

Re: Ohne Heizung durch den Winter

Beitrag von Wolfgang » 21.02.2012, 22:09

Wir haben uns hier auf Santa Maria Infrarot-Wärmewellen-Heizplatten installiert und haben noch einen Holzofen. Die Heizplattten reduzieren auch noch die Feuchtigkeit !
schöne Grüße

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 338
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Re: Ohne Heizung durch den Winter

Beitrag von antonsd » 21.02.2012, 23:19

Hallo,

da muss ich mal Dieter zustimmen.
Wenn die Sonne scheint ist es ja OK aber sonst, regen oder dichte Wolken und schon ist alles klamm.

Ich habe auch eine Wärmepumpe, aber die braucht mir zu viel Strom, (ca. 50,-€ im Monat) da habe ich einen Holzofen aufgestellt, welche nun schon sein 4 Jahren uns herrlich die Bude warm und trocken hält.
Holz haben wir hier zu genüge, man muss es sich nur holen. Kostet nichts, die einheimischen lassen es sowieso verrotten.

Auch dieser Winter ist bald vorbei 8)

grüße antonsd
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Dieter Gosdzinsky
Beiträge: 164
Registriert: 15.07.2008, 19:56
Wohnort: Sant Josep - Illes Balears

Re: Ohne Heizung durch den Winter

Beitrag von Dieter Gosdzinsky » 22.02.2012, 05:46

Ja Anton, so ein Holzofen ist was Gutes, sorgt ausserdem für immer frische trockene Luft. Ich habe zusätzlich zur Ölheizung einen Kasettenkamin mit Gebläse, sieht schön aus und heizt nicht unerheblich. Mußt nur immer das Holz schön trocken halten.
Das Efektivste zur Zeit sind die Holzvergaseröfen oder Kessel, mit primär vorgewärmeter Verbrennungsluft und Temperaturen in der Brennkammer von bis zu 1200 °, sauberste Verbrennung, absolut russfrei, neutrale CO² Bilanz, nur die Asche muß man rausnehmen.

Schönen Rest-Winter bei Euch, bei uns ist vorbei, da blühen jetzt die Mandeln.

Dieter

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 338
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Re: Ohne Heizung durch den Winter

Beitrag von antonsd » 22.02.2012, 11:22

Hier blüht der Isenzo, Akatie und die Orangenbäume und viele Blumen, wie immer.
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Ohne Heizung durch den Winter

Beitrag von hjh » 14.03.2012, 17:51

Heute schreibt Roman Martin in einem News-Beitrag:
Winter 2012 auf den Azoren – herrliches Wetter, aber keiner da
Der touristische Winter 2012 auf den Azoren unterscheidet sich in Zahlen kaum vom Vorjahr - lediglich bei den Gewinnen sind zweistellige Einbußen zu verbuchen. Im Januar 2012 kamen 28.200 Gäste. Das entspricht in etwa dem Vorjahresmonat. Die Umsätze allerdings sanken um über 10 Prozent. Die Bettenauslastung lag gerade mal bei 11,6 % - fast die Hälfte des Landesdurchschnitts. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer lag bei 2,4 tagen.

Liebe Daheimgebliebene!
probiert ihn doch mal aus, den Azoren"winter", der keiner ist.
Natürlich kann man gerade die beiden Wochen erwischen, in denen ein Tief Nebel und Regen beschert. Schimpft mich dann bitte nicht aus!
Aber in aller Regel: Verglichen mit dem trüben, nass-kalten Wetter in Mitteleuropa ist der Azorenwinter beneidenswert schön. Und was Flüge, Unterkünfte und Leihwagen angeht: Bemerkenswert günstig.
hjh

damtos
Beiträge: 105
Registriert: 09.03.2012, 15:06

Re: Ohne Heizung durch den Winter

Beitrag von damtos » 31.03.2012, 08:32

An anton,

zu welcher Blumensorte gehört die Akatie? Ist diese auf den Azoren endemisch?

Gruß damtos
Auch Schlafen ist eine Form der Kritik, vor allem im Theater
(George Bernhard Shaw)

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 338
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Re: Ohne Heizung durch den Winter

Beitrag von antonsd » 31.03.2012, 09:51

Hallo,

die Akazie ist keine Blume.
Akazien sind laubwerfende Bäume –
An den Enden der Zweige stehen, seitig in bündeligen Gesamtblütenständen oder einzeln auf Blütenstandsschäften oder sitzend, kugelige kopfige, zylindrische ährige oder traube Blütenstände, in denen viele Blüten meist dichtgedrängt zusammen stehen. Jede Blüte steht über einem kleinen, bräunlichen, spatel- oder schildförmigen, genagelten Deckblatt.Akazien wurden bereits im Alten Ägypten in den Gartenanlagen gepflanzt.

Bild
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Benutzeravatar
bernds
Beiträge: 7
Registriert: 04.11.2012, 15:36

Re: Ohne Heizung durch den Winter

Beitrag von bernds » 08.11.2012, 09:10

Wenn man das liest, dann möchte man sich am liebsten rein in den Flieger setzen und dahinfliegen wo es immer angenehmes Klima hat. Bei mir knistert schon wieder der Holzofen, was auch schön ist. Aber wenn man älter wird, freut man sich über weniger Arbeit und ein angenehmes Klima.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast