Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Wie komme ich von A nach B? Wie funktioniert das Bussystem oder wo finde ich Taxis? - In dieser Rubrik findet man Antworten rund um das Theme Mobilität ohne Mietwagen.
klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von klee » 03.07.2012, 07:38

Ich hab es ja lange geschafft, aber jetzt kann ich mich doch nicht mehr zurückhalten.
Ich habe noch NIE schlechte Erfahrungen mit Taxifahrern auf den Azoren gemacht. Die meisten sind sehr freundlich und hilfsbereit. Sie geben immer Auskunft, wenn man was über die Insel wissen will. Sie sind immer pünktlich ("leider" überpünktlich).
Es KANN sein, dass man als Tourist mit dicken Koffern 2 Euro mehr zahlt, eben wg. der Gepäckgebühr. Deshalb ist ein Taxifahrer noch lange kein Mafioso. Sparsamkeit in allen Ehren, aber man muss auch mal auf dem Teppich bleiben. Wenn Du willst, dass die Azoren ein Billigreiseland werden, dann versuch es mal. Dann wollen wir alle da aber nicht mehr hin, wenn es erst so weit ist.
Es mag sein, dass es auf Sao Miguel inzwischen alles nicht mehr ganz so paradiesisch ist, aber deshalb gleich alles schlecht zu machen, geht wirklich zu weit. Und es gibt ja auch noch die wunderbaren "kleinen" Inseln, wenn einem Sao Miguel schon zu "touristisch" ist.
(Hier in Deutschland übrigens, da halten die Taxifahrer gerne mal vor der grünen Ampel an, wenn man nicht aufpasst.)
Meine Reiseberichte:
http://www.acores9.de

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von hjh » 03.07.2012, 08:36

Eine gewisse Unternehmenskonkurrenz bei Taxifahrern gibt es doch:
Vor drei Jahren waren viele Taxifahrer unzufrieden mit ihrer „Central de Taxis de Ponta Delgada“ und gründeten eine „Nova Central de Taxis de Ponta Delgada“. Weniger als 10 Taxifahrer blieben bei der alten Firma, die anderen wechselten.
Ob sich dies auch in den Beförderungspreisen widerspiegelt, weiß ich nicht.
Die „Nova Central“ hat eine eigene Homepage: http://www.taxipdl.com/EN/index.html
hjh

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1051
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von Roman » 03.07.2012, 12:59

und was lesen wir da: matriz-relva 7/10 euro. mit gepäck 2,50 aufschlag. macht in summe 9,50 bis 12,50 für die strecke stadtmitte zum flughafen. ihr habt 10 bezahlt? dann seid ihr eigentlich günstig weggekommen, denn das lince ist ja noch ein bissel weiter hinten.

jetzt könnte der taxifahrer vermutlich über euch meckern, denn ihr, xt600, unterstellt ihm betrug am tourist. sowas könnte man durchaus als nachrede betrachten....
Dateianhänge
taxi.png
Taxipreise
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

XT600
Beiträge: 150
Registriert: 21.06.2011, 19:20
Wohnort: Ulm

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von XT600 » 15.08.2012, 20:06

bitte jetzt nicht in diesem Forum auch noch mit Rechtsanwalt drohen?

wir haben
- 12 bezahlt
- zu viert
- ohne Gepäckaufschlag

letztlich habe ich 7 bezahlt, die 5 gingen an die Damen die bereit waren zu teilen!

Kürzlich einen Bericht gesehen, über eine Weltenbummler, der an den Airports dieser Welt auch so seine Erfahrungen gemacht hat (z.B. Casablanca) - "das ist ein Spielchen und da mache ich nicht mit" - könnte ich gewesen sein!!!

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von klee » 15.08.2012, 20:13

Das ist ja eben der Punkt: Azoren ist nicht gleich Casablanca oder sonst irgendein Touristen-Nepp. Eben zum Glück (noch) nicht (überall). Ich hab mich dort noch nie abgezockt gefühlt und wurde auch objektiv noch nie abgezockt. Aber wenn man schon mit solchen "Erfahrungen" und Erwartungen anreist ...
Meine Reiseberichte:
http://www.acores9.de

XT600
Beiträge: 150
Registriert: 21.06.2011, 19:20
Wohnort: Ulm

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von XT600 » 16.08.2012, 19:16

klee hat geschrieben:Das ist ja eben der Punkt: Azoren ist nicht gleich Casablanca oder sonst irgendein Touristen-Nepp. Eben zum Glück (noch) nicht (überall). Ich hab mich dort noch nie abgezockt gefühlt und wurde auch objektiv noch nie abgezockt. Aber wenn man schon mit solchen "Erfahrungen" und Erwartungen anreist ...
stimmt, das habe ich mittlerweile auch gemerkt: trotzdem bleibt ein fader Geschmack, wenn die Taxifahrer eben nicht die offizielle Preisliste rausziehen sondern pauschal 10€ sagen, oder?

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1051
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von Roman » 16.08.2012, 20:30

nochmal und siehe oben:
und was lesen wir da: matriz-relva 7/10 euro. mit gepäck 2,50 aufschlag. macht in summe 9,50 bis 12,50 für die strecke stadtmitte zum flughafen. ihr habt 10 bezahlt? dann seid ihr eigentlich günstig weggekommen, denn das lince ist ja noch ein bissel weiter hinten.
was ist falsch an 10 euro, wenn es sogar bis zu 12,50 kosten könnte. ihr habt somit ein günstiges angebot zum nachteil des taxista erhalten. wo ist da der fade beigeschmack - dass es zu billig war?
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von klee » 17.08.2012, 06:37

XT600 hat geschrieben:stimmt, das habe ich mittlerweile auch gemerkt: trotzdem bleibt ein fader Geschmack, wenn die Taxifahrer eben nicht die offizielle Preisliste rausziehen sondern pauschal 10€ sagen, oder?
=> Weil die den Preis vom Flughafen nach PDL auswendig können? Nun gut, ich war ja nicht dabei ... ;-)
Meine Reiseberichte:
http://www.acores9.de

XT600
Beiträge: 150
Registriert: 21.06.2011, 19:20
Wohnort: Ulm

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von XT600 » 17.08.2012, 19:13

ich erinnere mich nicht genau:kann auch sein, daß der erste Typ 12€ gesagt hatte - aber vielleicht sollte man de Taxifahrern in Pt mal sagen, wie man Vertrauen schafft bei den Kunden: offizielle Tarife auf bilingualer Basis im Fahrzeug oder - noch besser - am Airport aushängen!

Auch wenn ihr mir jetzt wieder Paranoidie vorwerfen könnt: ich trau einfach keinem im Tourismusgewerbe über den Weg!

Taxifahrer: entweder Taxameter oder zweifsprachige Preisliste
Gastronom: Speisekarte mit Preisen - und ja nicht auf die Idee kommen, was zu bestellen, was nicht auf der Karte ist (oder vorher fragen was es kostet oder halt einem Restaurant, wo man öfter hingeht und dem man vertrauen kann)
Hotelier: prepaid buchen und genau VORHER abklären was incl. ist

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1051
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von Roman » 17.08.2012, 20:22

ponta delgada ist portugal. in portugal ist portugiesisch amtssprache. preise hängen aus und sind im internet veröffentlicht, jedermann damit zugänglich. wo ist das problem?

ich kenne kein angebot, vom portugiesischen restaurant abgesehen, das bei uns in der stadt auf portugiesisch publiziert ist. es wäre interessant zu erfahren, was die hiesige taxivereinigung sagt, wenn man von ihr fordert, alle angebote nun auch auf portugiesisch im wagen mitzuführen, falls man jemand von den azoren kommt und dann auch ein recht auf biliguales angebot hat. und dann kommt der chonese und will es auch chinesisch und dann der russe auf russisch und dann der könig von tonga, dem muss es der hiesisge taxifahrer dann vortrommeln können. alles blödsinn. die lokale sprache ist ausschlaggebend. wer ins ausland reist muss das beherrschen oder er hat kein recht zur klage. es gehört sich schon aus respekt!
wenn bei mir an der tür ein chinese klingelt und mich auf chinesisch vollsülzt und meint, er sei damit auch noch voll im recht weil er hier gast im land ist und ich gefälligst auch nur dann vertrauen bei ihm schaffen kann wenn ich doch seine sprache spreche, meine agbs auf chinesisch habe etc., ist das dann ok [chinese ist mit jeder andren nation austauschbar].
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

XT600
Beiträge: 150
Registriert: 21.06.2011, 19:20
Wohnort: Ulm

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von XT600 » 01.09.2012, 15:17

Roman hat geschrieben:ponta delgada ist portugal. in portugal ist portugiesisch amtssprache. preise hängen aus und sind im internet veröffentlicht, jedermann damit zugänglich. wo ist das problem?

ich kenne kein angebot, vom portugiesischen restaurant abgesehen, das bei uns in der stadt auf portugiesisch publiziert ist. es wäre interessant zu erfahren, was die hiesige taxivereinigung sagt, wenn man von ihr fordert, alle angebote nun auch auf portugiesisch im wagen mitzuführen, falls man jemand von den azoren kommt und dann auch ein recht auf biliguales angebot hat. und dann kommt der chonese und will es auch chinesisch und dann der russe auf russisch und dann der könig von tonga, dem muss es der hiesisge taxifahrer dann vortrommeln können. alles blödsinn. die lokale sprache ist ausschlaggebend. wer ins ausland reist muss das beherrschen oder er hat kein recht zur klage. es gehört sich schon aus respekt!
wenn bei mir an der tür ein chinese klingelt und mich auf chinesisch vollsülzt und meint, er sei damit auch noch voll im recht weil er hier gast im land ist und ich gefälligst auch nur dann vertrauen bei ihm schaffen kann wenn ich doch seine sprache spreche, meine agbs auf chinesisch habe etc., ist das dann ok [chinese ist mit jeder andren nation austauschbar].
also notorische Kleinschreiber sind mir eigentlich schon grundsätzlich ein Dorn im Auge (Architekt, Bauhaus oder was?)

Was du hier oben verzapfst, lieber Roman, zeugt ja nicht gerade von Weltoffenheit? So viel Schwachsinn aus dem Mund eines Reiseforumbetreibers? Wieso so frustriert? So funktioniert doch kein Tourismus mit dieser verbohrten Einstellung :roll:

Ich reise seit Jahren durch die Welt und erwarte nicht, daß alle Deutsch sprechen und ich spreche leider auch nicht Portugiesisch oder Russisch (Chinesisch schon gar nicht). Mittlerweile hat sich aber Englisch in der Geschäftswelt und auch im Tourismus doch fast überall durchgesetzt (auch wenn die Franzosen immer noch erwarten in Vietnam auf Französisch durch zu kommen :roll: ) - wir haben Freunde zwischen 25 und 35 Jahre alt in Portugal, die sprechen ganz selbstverständlich Englisch mit uns :D - und sie machen Geschäfte mit der ganzen Welt - auf Englisch :D

Taxipreise könnte man zur Not auch auf Portugiesisch verstehen! Es geht wie immer darum, ob man hier offen kommunizieren will - denn Offenheit schafft Vertrauen: google gibt mir z.B. das hier: http://docserv.uni-duesseldorf.de/servl ... 7/1547.pdf

Ein Restaurant ohne Preise in der Karte oder Geschäfte mit Schaufenster ohne Preisauszeichnung, erzeugen bei mir ein grundsätzlich ungutes Gefühl, weil ich - speziell als Tourist - niemanden vertrauen kann (Gastronomen noch weniger als Ladeninhaber)

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von hjh » 27.09.2012, 19:04

Nun wird eine Buslinie mit den Minibussen der Betreibergesellschaft eingerichtet. Sie wird zwischen dem Flughafen und dem Zentrum sowie den großen Hotels der Stadt verkehren. Sehr zum Leidwesen der Taxifahrer, denn sie befürchen Einbußen bis in eine Höhe von 50 %.
hjh

XT600
Beiträge: 150
Registriert: 21.06.2011, 19:20
Wohnort: Ulm

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von XT600 » 03.10.2012, 10:16

hjh hat geschrieben:Nun wird eine Buslinie mit den Minibussen der Betreibergesellschaft eingerichtet. Sie wird zwischen dem Flughafen und dem Zentrum sowie den großen Hotels der Stadt verkehren. Sehr zum Leidwesen der Taxifahrer, denn sie befürchen Einbußen bis in eine Höhe von 50 %.
hjh
Danke für's follow up :D :idea:

Welche Betreibergesellschaft? Airport-Betreiber?

Wie gesagt: das Einführen eines Minibusses haben sich die Taxifahrer selbst zu zuschreiben! So lange es keine Konkurrenz gab, hatten sich die Jungs einfach leicht gemacht - egal ob es IMHO Mond/Touristenpreise waren oder ob es "im Rahmen" lag. Ohne Preistransparenz fühlt sich der Tourist leicht an der Nase rumgeführt.

Speziell Touristen aus Nordeuropa (Dänemark, Finnland, Schweder, Norwegen auch DE) sind es gewohnt, fair und offen behandelt zu werden. In Skandinavien gibt man NIEMALS Trinkgeld, aber die (hohen!) Preise von der Speisekarte gelten für alle und die Taxis haben alle Taxameter und die Taxler akzeptieren nur den genauen Betrag (am besten mit KK bezahlt -online!)

Benutzeravatar
Rusty
Beiträge: 7
Registriert: 30.09.2012, 17:30

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von Rusty » 04.10.2012, 05:12

Das würde mich auch interessieren, von wem diese Initiative ausgeht. Wahrscheinlich müssen die Taxibetreiber in diesem Fall echt mit großen Einbußen rechnen. Für die Touristen wird es auf diesem Wege wahrscheinlich wesentlich preiswerter werden.

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1051
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Airport Transport (PDL) und Taxis ohne Meter

Beitrag von Roman » 04.10.2012, 08:20

viel spass beim drücken im bus. es wird vermutlich ein vergnügen sein, mit anzusehen, wie sich nur um ein paar euro zu sparen alle samt gepäck in den bus drücken. habt ihr euch mal die busse angesehen? wie soll da bei ordentlicher besetzung noch gepäck rein? es ist, so die route überhaupt umgelegt wird, keine direktverbindung airport-city, sondern da sitzen auch noch ganz gewöhnliche vorstädtler mit drin. vermutlich wden die sten paar gäste noch platz finden, für den rest heisst es dann warten bis der bus wieder kommt und man wird dann schon allein mangels wartelust doch ins taxi steigen. der taxifahrer freut sich darauf und kann seinen zeitplan nun noch bess auf den fahplan des minibusses abgleichen. mehrpreis nicht ausgeschlossen. am ende gibtbes keinen sieger, von den ersten paar die noch in den bus passen abgesehen.
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste