3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Fragen und Antworten zum ersten und vielleicht auch wiederholten Urlaub oder Aufenthalt auf den Azoren
Joc
Beiträge: 6
Registriert: 06.10.2014, 16:12

3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von Joc » 07.10.2014, 15:24

Hallo liebes Forum,
Zunächst möchte ich mich für die vielen Tipps in diesem tollen Forum bedanken.
Wir (Ehepaar beide über 60ig aber fit) reisen am 19. November für drei Wochen mit Air Berlin zum ersten Mal auf die Azoren.
Unsere Idee ist am Ankunftstag in Aeroporto de Ponta gleich weiterzureisen und die letzte Woche auf der Abfluginsel San Miguel zu verbringen. SATA – Inselflüge haben wir noch nicht gebucht. Das steht jedoch jetzt erstmal an.
Welche Inseln sollten wir besuchen? Hab in den Foren schon gelesen. Vielleicht am Ankunftstag Weiterreise nach Flores? Gibt es da am 19.Nov. nachmittags einen Direktflug dorthin oder müssen wir da auf Terceira zwischenlanden mit Übernachtung (am Flughafen?). Wollten auch noch nach Faial und Pico. Auf welchen Inseln sollten wir ein Auto mieten?
Habt ihr da Empfehlungen bezüglich der Reiseroute und Dauer des Aufenthaltes auf den einzelnen Inseln.

Beste Grüße
Joc

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von hjh » 08.10.2014, 07:38

ieber Joc,
eine dreiwöchige Azorenrundreise im November-Dezember quer über die Azoren ist nicht alltäglich. Da könnt ihr vom Wetter großes Glück aber auch Pech haben. Regen könnten einige Tage vermasseln, Bergnebel Euch die Sicht nehmen. Es ist zwar länger hell als in Deutschland, aber dennoch sind die Tage kürzer. Ihr müsst also damit Vorlieb nehmen, einige dunkle oder auch unwirtliche Stunden in Eurer Unterkunft zu verbringen. Ich selbst bin zwar zu Eurer Zeit auch auf den Azoren, aber ich habe, wann immer ich es will, ein Dach über dem Kopf und bin nicht gezwungen, an üblen Tagen hinaus zu gehen.

SATA-Flüge zu den Inseln könnt Ihr unter http://www.sata.pt/ oder unter http://www.flysata.de nachschlagen.

Flores, gewiss ein wunderbares Inselchen, ist ein Risiko. Fliegt die Maschine auch wirklich oder ist es zu stürmisch? Und Corvo sollte man ja auch erlebt haben. Mit dem Schiffchen, eine beeindruckende Fahrt entlang der Felshöhlen von Flores, sollte aber die See nicht zu rau sein.
Für Terceira reichen nach meiner Meinung zwei bis drei Tage. Die beiden sehenswerten Höhlen sind zu Eurer Zeit leider geschlossen.
Auf Faial wäre dann das nächste Stammquartier. Die Insel ist zwar klein aber fein. Es gibt allerhand zu sehen, indoor und outdoor.
Für wenig Geld könnt Ihr dann mit http://www.transmacor.pt/ nach Pico übersetzen. Die zweitgrößte Azoreninsel ist besonders für Wanderer attraktiv. Aber die Weinberge, die schwarzen Basaltdörfer und die Walmuseen vermitteln Erlebnisse. Dazu die einsame Hochfläche mit dem Pico-Vulkan. Also auch für hier einige Tage einplanen.

São Jorge, Graciosa und Santa Maria haben auch ihre Reize, sind aber nur mit dem Flugzeug zu erreichen. Die Fährverbindung nach São Jorge ist dann wahrscheinlich eingestellt.

Ich persönlich würde für São Miguel mehr als eine Woche einplanen. Die größte Azoreninsel ist nicht nur ungemein reizvoll, sie steckt auch voller Sehenswürdigkeiten. An der Ferraria, den Caldeiras de Ribeira Grande oder den Poços da Dona Beija in Furnas kann man selbst im Dezember genussvoll im Freien baden. Und es gibt unzählige Museen.

Unerlässlich für Eure Reise ist eine gute Wanderkarte, Kompass oder Berndt & Freytag, oder einer der drei gut recherchierten Azorenführer von Bussmann, Lips oder Siegel. Hier kaufen! Auf den Azoren kaum erhältlich.

Ich wünsche Euch eine schöne, eindrucksvolle, problemlose Azorenreise!
hjh

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 336
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von antonsd » 08.10.2014, 09:14

Hallo,
Die Fährverbindung im “Triângulo” Fajal, Pico, São Jorge ist auch über die Wintermonate offen http://www.transmacor.pt/ hier gibt es den Fährplan.
Daher vielleicht die Reise in 2 Teilen, Sao Miguel und eine Insel der Zentralgruppe, und Tagesausflüge zur Nachbarinsel wenn das Wetter schön ist.
Eine Wohnung mit Ofen wäre auch nicht schlecht.
und ich denke, den Kompass, braucht hier keiner, Wegweiser und Hinweisschilder gibt es genug.

grüße Anton
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Joc
Beiträge: 6
Registriert: 06.10.2014, 16:12

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von Joc » 08.10.2014, 12:33

Dank an HJH und Anton für die Tipps.
Wanderkarte (77 Touren) und AZOREN Reiseführer von Bussmann haben wir uns bereits beschafft.
Da am Ankunftstag kein Flieger mehr geht wollen wir eine Nacht in Ponta Delgada (wohl sinnvoller als im Fughafenbereich Terceira) verbringen und am nächsten Morgen Weiterflug nach Flores über Terceira. Dort auf Flores ca. 5 Tage bleiben dann Weiterflug nach Faial. In Horta einmieten und dort 8 Tage bleiben, um von dort aus auch Pico zu besuchen. Oder ist es sinnvoller nach ca. 5 Tagen Horta zu verlassen und auf Pico 3 Tage einzumieten? Sollten wir für Flores und Faial ein Auto mieten und brauchen wir das auch auf Pico?
Schließlich hätten wir dann noch 7 Tage für Sao Miguel unsere Rückfluginsel.

Alternativ könnte man natürlich auch nach der Nacht in Ponta Delgada am nächsten Morgen nach Horta weiterfliegen und nur die beiden Inseln Faial und Pico besuchen und Flores weglassen. Dann hätten wir knapp zwei Wochen Zeit für die beiden Inseln und eine Woche für Sao Miguel.
Muss man die Inlands Azorenflüge in unserer Reisezeit tatsächlich 21 Tage im Voraus buchen?
Falls wegen Schlechtwetter kein Flug nach Flores geht tragen wir dann sicherlich auch die gebuchten Unterkunftskosten für Flores. Ist es dann nicht sinnvoller in unserer wetterkritischen Reisezeit die Unterkunft erst bei unserer Ankunft in Porta Delgada zu buchen?

Beste Grüße
Joc

Anni
Beiträge: 49
Registriert: 21.05.2009, 08:02
Wohnort: Süddeutschland

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von Anni » 08.10.2014, 13:25

Hallo Joc,
neben Sao Miguel geht das "Trinangulo" im Herbst/Winter auch immer gut. Ein Auto solltet Ihr auf Faial und auf Pico haben - bei einem Tagesausflug auf Sao Jorge ist es auch nicht unpraktisch, man könnte aber auch eine große Taxitour buchen. Letzten Winter gab es eine Fährverbindung von Pico nach Sao Jorge mehr als 2x am Tag, man konnte also morgens hin reisen und abends zurück und einen Tagesausflug auf Sao Jorge machen. Das geht aber nur unter der Woche, sonntags war die frühe Verbindung nicht gegeben. Die Autovermieter in Sao Jorge sind in der Nähe des Fährhafens von Velas. Dort gibt es mindestens 2, wir haben bei Ilha verde gebucht.
Nach meinem Gefühl ist es einfacher, Faial von Pico aus zu besuchen, als umgekehrt, weil Faial ja deutlich kleiner ist und man schneller da ist, wo man hin möchte. Aber vielleicht ist das auch Geschmackssache. Auf beiden Inseln ein paar Tage zu bleiben, ist sicher auch nicht schlecht. Wir haben Faial von Pico aus auch manchmal als "Schlechtwetterprogramm" eingesetzt, weil ein Stadtbummel in Horta mit dem Besuch mancher Museen auch bei nicht so tollem Wetter immer gut möglich ist und sind dann nach Bedarf nach Faial gependelt. Außerdem ist das Wetter auf Faial ja oft anders als auf Pico. Wenn die neue Fähre in Madalena am neuen Terminal anlegen kann, wird es ja vielleicht auch einmal möglich sein, einen Mietwagen von Faial aus nach Pico mit zu nehmen. Vielleicht weiß hier im Forum schon jemand etwas darüber?

Viele Grüße
Anni

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 336
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von antonsd » 08.10.2014, 16:12

Anni hat geschrieben: Wenn die neue Fähre in Madalena am neuen Terminal anlegen kann, wird es ja vielleicht auch einmal möglich sein, einen Mietwagen von Faial aus nach Pico mit zu nehmen.
Die Mietautos dürfen nicht auf die Fähre, es sollte auf der anderen Insel bevorzugt ein Taxi, oder Mietauto genommen werden.

grüße
PS ich würde auch zu 2ten Variante empfehlen und, wie anni meint, auf Pico wohnen und von dort Tagesausflüge machen
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

klee
Beiträge: 476
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von klee » 14.10.2014, 08:16

Hallo Joc,

ich war 2010 im November auf Flores, Faial und Sao Miguel - also fast die Tour, die ihr machen wollt.
http://acores9.de/fotos/acores2010/

Normalerweise ist das Wetter im November gar nicht sooo schlecht. Die richtigen Winterstürme gibt es eher im Februar/März. Jedenfalls gab es keine Probleme mit Flügen etc.

Allerdings kann es IMMER mal sein. Gerade letzten Donnerstag bin ich 1 Tag länger auf Faial hängengeblieben, da die TAP-Maschine defekt zu sein schien. Wir wurden aber gut mit Hotel etc. versorgt.

Auf Flores habe ich Leute getroffen, die die Flüge zwischen den Inseln nicht fest gebucht hatten. Geht auch, aber dann ist man halt auch dauernd damit beschäftigt, beim Flughafen anzurufen oder auf dem Handy/iPad etc. rumzutippen, um den nächsten Flug zu buchen. Wer das mag, kann das ja so machen. Jedenfalls mussten die 1x um 1 Tag verschieben, weil der Sonntagsflug von Flores nach Faial ausgebucht war. Auch kein Drama.

Ich war auch schon im Dez/Jan auf den Azoren unterwegs. Es war ziemlich stürmisch, aber wir hatten Glück, alle unsere gebuchten Flieger gingen, nur die Fähre von SJZ nach Pico nicht.
http://acores9.de/fotos/acores200910/

Wenn ihr gerne wandert und gerne auch anspruchsvolle Touren macht, dann geht auf jeden Fall auch nach Flores! Bin 3 der Touren gerade erst gegangen. Alle wunderbar. Mir war die Nordwesttour nen Tick zu heftig was Schwindelfreiheit/Trittsicherheit angeht, aber ich habs geschafft und landschaftlich ist das eine traumhafte Wandertour. Nur bitte: unbedingt mit ordentlichen Wanderstiefeln etc. und nur wenn man entsprechend fit ist. Es sind welche trotz meiner Warnung mit kaputten Turnschuhen da rauf ... - wenn man dann das Gefühl hat, dass man weiter muss, weil man nicht mehr zurück kann, das macht dann ja auch keinen Spaß.

Ich wünsche jedenfalls eine wunderbare Reise auf die Azoren!
Elke
Meine Reiseberichte:
http://www.acores9.de

Joc
Beiträge: 6
Registriert: 06.10.2014, 16:12

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von Joc » 14.10.2014, 10:41

Hallo Anni, Anton und Elke,

Danke für die wertvollen Tipps.
Wir neigen jetzt stark dazu uns nur auf das "Trinangulo" zu konzentrieren. Also am 20.11 Flug von Ponta Delgada nach Horta und sogleich auf die Fähre nach Madalena. Dort ein Auto mieten und zur Unterkunft fahren. Unsicher sind wir noch, wo wir uns für 4-5 Tage einquartieren sollen (Sao Roque oder Piedade?). Von Pico aus dann auch mit der Fähre nach Sao Jorge (1x oder auch 2x bereisen?). Dann zurück nach Faial um dort auch noch 3-4 Tage zu verweilen. Die restlichen 10 Tage wollen wir dann auf Sao Miguel verbringen.

Beste Grüße
Joachim

klee
Beiträge: 476
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von klee » 14.10.2014, 11:49

Hallo Joc,

hm - also ich war jetzt schon ein paar Mal auf den Azoren, aber Sao Miguel hat mich nie so gereizt. War immer nur ein paar "Puffer-Tage" am Ende der Reise dort. Nett, aber mehr auch nicht. Zum Wandern soll Sao Miguel nicht mehr soooo schön sein, wie noch vor ein paar Jahren. Auch sonst gibt es dort leider inzwischen einige touristische Bausünden und Scheußlichkeiten ... landschaftlich ist die Inseln nach wie vor toll, aber die schönsten Ecken sieht man locker in ein paar wenigen Tagen.

Überlegt euch lieber, ob ihr dann nicht - wenn schon nicht auf Flores - lieber ein paar Tage am Stück auf Sao Jorge dranhängt. Lieber 5 weitere Tage im Triangulo und nur noch 5 auf Sao Miguel als 10. So würde ich es zumindest machen. Das "echte" Azorenfeeling gibt es nur auf den "kleineren" Inseln.

Ihr müsst halt die Fähre (Pico - Sao Jorge) im Auge behalten, ob die auch wirklich am gewünschten Tag fährt. Am besten vorher reservieren, denn manchmal sagen die die Fähre wg. zu geringer Passagierzahlen ab (mit Wetter als Begründung). Wenn keiner reserviert, dann denken die, es will keiner mitfahren (Pico - Faial fährt quasi immer).

Nochmals viele Grüße
Elke
Meine Reiseberichte:
http://www.acores9.de

Joc
Beiträge: 6
Registriert: 06.10.2014, 16:12

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von Joc » 19.10.2014, 12:21

Hallo Elke,

Danke für deine Hinweise.
Da wir das erste Mal zu den Azoren Reisen wollen wir die Hauptinsel etwas kennenlernen. Aber wir werden aufgrund deines Hinweises die geplanten 10 Tage auf Sao Miguel auf 8 Tage reduzieren und die zwei Tage auf das Triangulo verteilen. Deinen Tipp mit der Buchung der Fähre im voraus werden wir umsetzen.
Die Ferienwohnungen für uns zwei auf den Inseln Faial und Pico und natürlich auch Sao Miguel (möglichst mit Kamin zu der Jahrezeit?) müssen wir mal googeln. Die werden wir dann wohl kurzfristig buchen (1 Woche im Voraus). Vielleicht gibt es da noch Tipps.
Flores haben wir nun endgültig ausgeblendet. Vielleicht bei der nächsten Reise, dann vielleicht im Spätsommer.

Beste Grüße Joachim

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 336
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von antonsd » 19.10.2014, 14:22

Hallo Joc,

Dir Fähre könnt ihr nicht im "voraus" buchen, klee meinte das Wetter im Auge behalten, dass die Fähren auch wirklich fahren, nicht dass ihr auf der Nachbarinsel übernachten müsst.

Grüße
PS ich habe im November noch freien Wohnraum, auch mit Ofen!
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

klee
Beiträge: 476
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von klee » 19.10.2014, 15:40

Hallo zusammen,
kommt drauf an welche Fähre. Ich hab welche getroffen, die haben die Fähre von Santa Maria nach Sao Jorge reserviert, aber die wäre dann 2 Tage verspätet gefahren, deshalb haben sie schnell noch einen Flug gebucht. Die Fähre von Flores nach Corvo haben sie auch reserviert/gebucht. Aber bei Pico/Sao Jorge ist das wohl nicht möglich ... - wie auch immer. Einfach lieber einmal zu viel nachfragen und Interesse zeigen. Bei mir hieß es auch, dass es keine Bootstour von Flores nach Corvo mehr geben würde und dann gab es doch noch eine spontan (das war aber ne Bootstour und keine Fähre).
Ich wünsch euch ganz viel Spaß! Wenn man erst mal da ist, wird das, was vorher wichtig schien, irgendwie relativ ;-)
Até logo
Elke
Meine Reiseberichte:
http://www.acores9.de

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 336
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von antonsd » 19.10.2014, 17:26

Hallo,
das ist ganz einfach, die Fähre im Triangulo: Horta - Pico - Sao Jorge (Transmacor) fahren immer und können nicht gebucht werden, die Fähren Atlantico Line müssen gebucht werden und die Fahren nur in den Sommermonaten!
Grüße
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Ténéré
Beiträge: 107
Registriert: 02.03.2013, 16:21
Wohnort: Saarland

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von Ténéré » 20.10.2014, 10:41

klee hat geschrieben:Allerdings kann es IMMER mal sein. Gerade letzten Donnerstag bin ich 1 Tag länger auf Faial hängengeblieben, da die TAP-Maschine defekt zu sein schien. Wir wurden aber gut mit Hotel etc. versorgt.
Nicht vergessen: du kannst 400 € Ausgleichszahlung pro Person gemäß EU-Verordnung 261 geltend machen.
Meine Bilder: azo.re

klee
Beiträge: 476
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Re: 3 Wochen Azoren im Nov/Dez 2014

Beitrag von klee » 20.10.2014, 11:24

trotz Hotel etc?
Halte ich für überzogen ...
Meine Reiseberichte:
http://www.acores9.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste