Erster Azorenurlaub

Fragen und Antworten zum ersten und vielleicht auch wiederholten Urlaub oder Aufenthalt auf den Azoren
Atlantico
Beiträge: 42
Registriert: 22.07.2008, 19:16

Erster Azorenurlaub

Beitragvon Atlantico » 10.01.2016, 13:34

Hallo erst einmal an die Forenmitglieder :D

Wir planen gerade unseren ersten Azorenurlaub und visieren den September an. Angedacht sind zwei Wochen auf der Zentralgruppe und wir haben uns für die Inseln Faial, Pico und Sao Jorge entschieden. Als Wanderer würde uns natürlich auch Flores sehr reizen, aber das würde wohl etwas viel werden...

Wir fragen uns gerade in welcher Reihenfolge wir die Inseln besuchen wollen und wieviel Tage wir jeweils auf ihnen verbringen sollen. Ankommen werden wir auf Faial - wobei wir dazu tendieren, den eigentlichen Inselbesuch erst an den Schluß zu legen, da wir von dort aus ja auch wieder zurückfliegen. Wir würden also auf Faial erst einmal nur eine Nacht verbringen und dann gleich weiter mit der Fähre...gibt es dabei vielleicht etwas zu bedenken, was entweder für Pico oder Sao Jorge als nächstes Ziel spricht? Und muß man die Personenfähren vorab buchen, oder kann man da spontan rauf?

LG Jörg

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 328
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontaktdaten:

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon antonsd » 10.01.2016, 14:08

Hallo Atlantico,

zunächst mal ein "Willkommen" im Forum.

Die Fähre im Triangolo, Fajal-Pico-Sao Jorge verkehrt mehmals täglich und kann direkt ohne buchen, geordert werden. Es spricht nichts dagegen, auf welcher Insel ihr auch ankommt am selben Tag noch das Feriehaus zu beziehen.
Somit sind auch Tagesausflüge auf die "Nachbarinseln" möglich und seit letztem Jahr, kann dazu auch das Mietauto mitgenommen werden.

Zum Ausflug auf Flores und/oder Corvo, muss immer mehr Zeit geplant werden, da die Ferbindung Wetterbedingt nicht so zuverlässig ist.
Dazu findest du auch mehr infos hier im Forum, ich selbst war noch nie dort.

Grüße
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 938
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontaktdaten:

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Roman » 10.01.2016, 15:49

Wenn ihr alle drei Insel besuchen wollt empfiehlt sich:

Ankunft Faial und direkte Weiterreise nach Pico. Geht in aller Regel, wenn man nicht ganz spät ankommt. nach Sao Jorge kommt man dagegen wegen der Ankunftszeit nichts mehr nach Sao Jorge. Von Pico dann weiter nach Sao Jorge und dort zurück nach Faial.

Die Gewichtung würde ich legen 2/5 PIX, 2/5 SJZ und 1/5 Faial. Das wäre dann in etwa eine Gleichverteilung. Pico und Faial könnt ihr streng genommen auch zusammenfassen. Ihr solltet dann aufgrund des Transfers allerdings in Horta oder der Nähe von Madalena sein. Ein Pendeln nach Sao Jorge dagegen halte ich für sinnlos.
Jetzt neu: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - Jetzt auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Atlantico
Beiträge: 42
Registriert: 22.07.2008, 19:16

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Atlantico » 10.01.2016, 15:57

Danke für die Antwort, antonsd.
antonsd hat geschrieben: ...und seit letztem Jahr, kann dazu auch das Mietauto mitgenommen werden.
Bedeutet das, dass man auf Faial, das Auto anmieten kann und dann mit der Fähre auf die Nachbarinseln übersetzen darf? Das wäre natürlich praktisch...

Atlantico
Beiträge: 42
Registriert: 22.07.2008, 19:16

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Atlantico » 10.01.2016, 16:10

Danke für die rasche Antwort, Roman!

Diese Verteilung schwebt uns auch in etwa vor. Aufgrund des extrem langen Anreisetages von HH aus (sehr langer Zwischenstopp in Lisboa) tendieren wir zu einer Übernachtung in Horta. Außerdem hätte man am nächsten Tag bestimmt mehr von der Überfahrt nach Pico, könnte sie mehr genießen, sowas ist bei gutem Wetter an Deck ja der reinste Genuss...

Zwischen Pico und Faial pendeln kommt für uns, glaube ich nicht in Frage, das wäre uns zu unruhig.

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 328
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontaktdaten:

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon antonsd » 10.01.2016, 17:27

Bedeutet das, dass man auf Faial, das Auto anmieten kann und dann mit der Fähre auf die Nachbarinseln übersetzen darf? Das wäre natürlich praktisch...
Wenn ihr z.B. auf Pico wohnt und dort das Auto gemietet habt, kann es für einen Tagesausflug nach Sao Jorge, oder Fajal, mitgenommen werden. Es darf nur nicht dort bleiben. (das Auto auf Pico mieten, damit nach Fajal um von dort zurück zu fliegen)

Hamburg-Pico als Tagestour wird öfters gemacht.

grüße
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 938
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontaktdaten:

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Roman » 10.01.2016, 17:47

Autotransport Pico-Faial und zurück kostet ca. 45 EUR. Wenn man das Ticket in einem der Bürgerbüros holt (RIAC) ist es etwas billiger als am Hafen. Es würde sich aber praktisch maximal dann anbieten, wenn man auf Pico beispielsweise seinen Standort wählt und Faial mit erkunden möchte. In und um Horta benötigt man kein Fahrzeug und für einen Tagesausflug der reicht um die Insel mal "zu sehen" genügt ein Tag.
Man muss dann allerdings darauf achten, welches Schiff fährt und ob das Auto dann auch drauf passt.
Jetzt neu: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - Jetzt auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Atlantico
Beiträge: 42
Registriert: 22.07.2008, 19:16

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Atlantico » 10.01.2016, 20:47

antonsd hat geschrieben:
Hamburg-Pico als Tagestour wird öfters gemacht.
Der Flieger startet um 6:00 morgens und wir würden leider trotzdem erst um 16:40 auf Faial sein. Danach dann noch nach Pico rüber, Mietwagen abholen und über die Insel düsen...Puh, das wäre ein langer Tag. Ich glaube, wir nehmen dann doch lieber eine Fähre so gegen mittag des nächsten Tages, ist entspannter.

Kann es übrigens sein, dass die Mietwagenpreise auf billiger - M....de von Tag zu Tag heftig schwanken? Gestern habe ich ein super günstiges Angebot gesehen, aber heute sind die Preise drastisch teurer geworden - locker um 30 Pozent!

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 938
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontaktdaten:

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Roman » 10.01.2016, 21:26

als ADAC Mitglied kann man auch darüber ganz gute Raten bekommen. Allerdings auch hier gilt: es gibt manchmal 2 Wochen zum Preis von sonst einer. Ohne System.
Bei b-m ist allerdings zu beachten: der Vermieter muss erst zustimmen. der sichtbare Preis allein ist noch nicht die Buchung. es nützt am Ende nicht einen billigen Preis zu sehen und 2 tage später kommt die Absage mit einem vermeintlichen Alternativangebot...
Jetzt neu: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - Jetzt auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Atlantico
Beiträge: 42
Registriert: 22.07.2008, 19:16

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Atlantico » 13.01.2016, 21:31

Wir haben jetzt ein Verbindung anvisert bei der wir auf Faial landen und von Pico aus dann nach HH zurückfliegen werden. Wir würden so keine Zwischenübernachtung brauchen. Wir werden also per Fähre von Faial nach Sao Jorge überwechseln und von dort dann erst nach Pico.

Angedacht sind im Moment drei volle Tage auf Faial, vier auf Sao Jorge und vier auf Pico. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob wir nicht einen Tag von Faial abzwacken und einer anderen Insel zuschlagen sollen...und wenn ja, dann welcher?

Was denken die Azoren-Kenner?

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 938
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontaktdaten:

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Roman » 13.01.2016, 22:03

Servus.

das hört sich doch nicht schlecht an. Es kommt doch immer darauf an was man so machen will. Insgesamt muss ich euch ganz klar sagen: die Zeit die ihr habt ist viel zu kurz für das was es dort gibt. Das gilt auch dann wenn die Sonne den ganzen Tag strahlt und der Himmel so blau ist wie er noch nie war. Das ist natürlich nicht so der Fall und ihr werdet schon allein aufgrund des Wetters eine Art Streichliste führen werden müssen. das kann euch auf jeder Insel treffen.

Ich bin in diesem Jahr ebenfalls im Triangulo. Ich habe mir schon jetzt fast drei Wochen für Pico, fast zwei für Sao Jorge und mehr als eine Woche für Faial im Kalender eingetragen. Ich kenne alle Inseln, Ich war schon so oft dort dass ich 15 Jahre zurückblickend erst einmal rechnen müsste, wie viele Monate es in Summe waren. es wird am Ende nicht ausreichen, alles zu sehen was die Inseln zu bieten haben. 3+4+4 volle Tage zu haben ist also nichts anderes als ein Anfang. Aber es ist doch eine Basis die einen Kompromiss darstellt, wenn man alle drei Inseln besuchen möchtet. Ihr könnt, wenn es euer Geldbeutel ermöglicht, jederzeit wieder kommen.
Jetzt neu: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - Jetzt auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Atlantico
Beiträge: 42
Registriert: 22.07.2008, 19:16

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Atlantico » 14.01.2016, 19:47

Roman hat geschrieben:Servus.

das hört sich doch nicht schlecht an. Es kommt doch immer darauf an was man so machen will. Insgesamt muss ich euch ganz klar sagen: die Zeit die ihr habt ist viel zu kurz für das was es dort gibt. Das gilt auch dann wenn die Sonne den ganzen Tag strahlt und der Himmel so blau ist wie er noch nie war. Das ist natürlich nicht so der Fall und ihr werdet schon allein aufgrund des Wetters eine Art Streichliste führen werden müssen. das kann euch auf jeder Insel treffen.

Ich bin in diesem Jahr ebenfalls im Triangulo. Ich habe mir schon jetzt fast drei Wochen für Pico, fast zwei für Sao Jorge und mehr als eine Woche für Faial im Kalender eingetragen. Ich kenne alle Inseln, Ich war schon so oft dort dass ich 15 Jahre zurückblickend erst einmal rechnen müsste, wie viele Monate es in Summe waren. es wird am Ende nicht ausreichen, alles zu sehen was die Inseln zu bieten haben. 3+4+4 volle Tage zu haben ist also nichts anderes als ein Anfang. Aber es ist doch eine Basis die einen Kompromiss darstellt, wenn man alle drei Inseln besuchen möchtet. Ihr könnt, wenn es euer Geldbeutel ermöglicht, jederzeit wieder kommen.
Wir haben recht viel Erfahrung im Bereisen kleiner Inseln (u.a. diverse Besuche auf allen drei Inseln der Kleinen Kanaren), daher ist uns klar, dass wir in der kurzen Zeit nur einen wirklich kleinen Ausschnitt des Triangulos sehen werden. Wir wissen also, dass es auch auf kleinen Inseln immer so viel mehr zu entdecken gibt, als mancher denkt....normalerweise nehmen wir uns auch mehr Zeit pro Insel, da wir aber schon lange auf die Azoren wollen, können wir irgendwie der Versuchung nicht widerstehen, gleich drei Inseln zu besuchen, obwohl zwei vielleicht vernünftiger wären. Aber wenn uns die Azoren so gefallen, wie wir es erhoffen, dann kommen wir eh bestimmt wieder.

Beim legendären Azorenwetter hoffen wir das Beste....

Atlantico
Beiträge: 42
Registriert: 22.07.2008, 19:16

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Atlantico » 24.01.2016, 22:21

Vielen Dank erst noch einmal für die bisherigen Tipps!

Wir sind gerade bei der Unterkunftswahl. Für Sao Jorge und Faial haben wir schon was - bei Pico sind wir noch am schauen. Wir suchen eher was auf der Nordseite um Ausblick auf die Nachbarinseln zu haben, aber wir können die Fahrtzeiten auf dieser größten der drei Inseln noch nicht so ganz einschätzen...ist es wichtig eher was im zentralen Norden zu suchen um schnell im Hochland zu sein oder ist man auch vom Nordosten oder Nordwesten schnell oben wenn dort blauer Himmel lockt? Wie schaut es mit der Lärmbelastung durch den Flughafen in der Zone etwas westlich von Santa Luzia aus? Ist die eher zu vernachlässigen, so wie ich mir das vorstelle bei dem kleinen Flughafen, oder kann der Lärm dort eher doch lästig werden?

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 938
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontaktdaten:

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Roman » 24.01.2016, 22:27

Pico von West nach Ost ist ziemlich genau 1h Fahrtzeit.

Ich wohne immer bei Santa Luzia. Optimale Ausgangslage in alle Richtungen und eine der regensichersten Ecken.

Flugbelästigung auf allen Inseln sekundär.
Jetzt neu: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - Jetzt auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Atlantico
Beiträge: 42
Registriert: 22.07.2008, 19:16

Re: Erster Azorenurlaub

Beitragvon Atlantico » 26.01.2016, 19:55

Ich beschäftige mich gerade mit den Fährverbindungen zwischen den Inseln und den Häfen. Wir wollen einmal von Horta nach Sao Jorge übersetzen und später noch einmal von Sao Jorge nach Pico...Wenn ich die hier im Forum verlinkten Fahrpläne richtig verstanden habe, kommt wohl demnach nur die grüne Linie für uns infrage, oder?

Da wir am Mittwoch von F - SJ fahren wollen, hätten wir laut momentanem Fahrplan wohl nur die Möglichkeit um 8:00 oder um 16:45 zu fahren, wobei uns die Nachmittagsfähre etwas sehr spät geht - die frühe aber, wenn man bedenkt, dass man noch das Appartment räumen und das Auto (ev. Flughafen?) abgeben muss, recht früh losfährt...oder fahren im September eventuell mehr Fähren, so dass man auch gegen mittag übersetzen kann? Und wieviel früher sollte man überhaupt am Fährterminal sein, zwecks Kartenkauf usw.?

Von Sao Jorge könnten wir dann an einem Montag um 10:15 nach Madalena übersetzen. Perfekt!

Noch ein Frage zu den Schiffen: Sind das geschlossene Schnellboote? Oder klassische alte Fähren bei denen man die Fahrt an Deck genießen kann? Wir hoffen natürlich auf letzteres. :wink:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast