Kleine Azoren-Rundreise Juli 2017

Fragen und Antworten zum ersten und vielleicht auch wiederholten Urlaub oder Aufenthalt auf den Azoren
ToBe_Holidays
Beiträge: 1
Registriert: 11.06.2017, 11:57

Kleine Azoren-Rundreise Juli 2017

Beitragvon ToBe_Holidays » 11.06.2017, 12:51

Hallo zusammen,

ich plane gerade mit einem Kumpel recht kurzfristig eine 14-tägige Azoren-Reise im Juli und wir würden uns gerne hier noch die ein oder andere Expertenmeinung einholen. :wink:

Nach ersten Recherchen haben wir uns auf die Inseln São Miguel, Pico, Faial und Graciosa festgelegt. Soweit schon mal sinnvoll bzw. empfehlenswert?
Zwischen Pico und Faial würden wir uns aufgrund der Nähe per Fähre hin und her bewegen, zwischen den anderen genannten Inseln jeweils per Flieger (SATA).
Was uns noch brennend interessiert wären die Fortbewegungsmöglichkeiten vor Ort selbst... ist auf allen Inseln ein Mietwagen ratsam?
Für São Miguel mit Sicherheit, das dürfte einleuchten! 8) Aber wäre es z.B. auch denkbar Pico und Faial per Fahrrad oder sogar zu Fuß zu erkunden?
Und ist es problemlos möglich noch einen Wagen vor Ort zu mieten oder sollten wir das alles besser schon im Vorfeld erledigen?

Fragen über Fragen... :D

Wir freuen uns auf Insider-Infos, gerne auch mit einigen Geheimtipps was man auf den jeweiligen Inseln alles gesehen haben sollte.

Vielen Dank im Voraus und noch einen schönen Rest-Sonntag!

Grüße
Tobi (und Benne)

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 938
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontaktdaten:

Re: Kleine Azoren-Rundreise Juli 2017

Beitragvon Roman » 11.06.2017, 20:24

Servus.
wenn es sich bislang um einen Gedanken handelt, dann könnte die Umsetzung unter Umständen noch an den Vakanzen scheitern. Zumindest in Sachen Flüge.

Bei 2 Wochen würde ich Graciosa weg lassen. Nach Graciosa geht es nur via Terceira in beide Richtungen. Man kann da immer noch hin, wenn man mal auf Terceira ist.

Mietwagen wäre auf Graciosa nicht zwingend nötig. Auch auf Fatal geht es noch ohne wenn man Taxis integriert. Sao Miguel und Pico würde ich nicht ohne Mietwagen machen. Allerdings gilt auch hier: der Juli ist die Höchstsaison und die Mietwagen sind vielleicht oder eher sicher schon weg. Fahrradangebote sind noch rar. Busverkehr auf Pico sehr sehr eingeschränkt. Auf Fatal schon etwas besser.

Wenn der Gedanke zur Umsetzung kommt in jedem Fall alles vorher buchen. dann sieht man, was bereits ausverkauft ist....
Jetzt neu: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - Jetzt auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast