Azoren 1.0 - 4 Wochen Ende August bis Mitte Sept

Fragen und Antworten zum ersten und vielleicht auch wiederholten Urlaub oder Aufenthalt auf den Azoren
Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 152
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Azoren 1.0 - 4 Wochen Ende August bis Mitte Sept

Beitrag von Farbenzeit » 17.02.2018, 11:32

In Ribeira Grande werden noch diese Unterkünfte gelobt: https://www.azoren-urlaub.com/apartments
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

qhrusty
Beiträge: 38
Registriert: 03.02.2011, 21:48
Wohnort: Ribeira Grande
Kontakt:

Re: Azoren 1.0 - 4 Wochen Ende August bis Mitte Sept

Beitrag von qhrusty » 19.02.2018, 09:40

Hallo Bea,
schau mal hier: www.azoren-urlaub.com
Viele Grüße

Bea
Beiträge: 45
Registriert: 10.01.2018, 09:29

Re: Azoren 1.0 - 4 Wochen Ende August bis Mitte Sept

Beitrag von Bea » 03.07.2018, 07:38

So, jetzt dauerts ja nicht mehr solange und ich mach mich ein bissl an die Detailplanung:

Auf Terceira bin ich ja nur 2,5 Tage, da wär der Plan:
Algar do Carvao, Furnas do Enxofre und die Wanderungen
66 Misterios Negros und 67 Rocha do Chambre aus dem Rother
Die Stadt Angra do Heroismo anschauen (da wär ein halber Tag geplant) und halt einfach 1x um die Insel fahren
Gibts besonders schöne Aussichtspunkte/Fotospots oder was sollte ich keinesfalls verpassen?


Auf Sao Jorge habe ich 4 ganze Tage und An/Abreisetag mit ein paar Stunden (Wanderung wird sich da aber wohl keine ausgehen)
Ich hätte mal folgende Wanderungen aus dem Rother ausgesucht:

57 Serra do Topo bis Faja dos Cubres (ev auch wieder retour, oder halt mit Taxi) wieviel kostest da so ca die Taxi fahrt?

59 Serra do Topo - Faja dos Vimes - Faja de Sao Joao - da hätte ich eine Frage: Ich hab mir die Karte angesehen bzw auf Google maps geschaut und würde gerne eine Alternativroute gehen und zwar: nur bis Wegpunkt 10 bzw 11 (Loural) da ein Stück die Straße hinauf und dann oben links den Feldweg hinein der über den Klippen an der Waldgrenze entlang geht und bei Wegpunkt 4 wieder auf den Trail trifft.
Vielleicht kannst du was dazu sagen Roman? Geht das? Das sollte dann als Tagestour gut machbar sein, denk ich.
Zur Faja de Sao Joao würd ich dann mit dem Auto fahren.

53 Faja de Alem und

55 Faja do Norte hätte ich dann auch noch als Wanderungen rausgesucht

zu den restlichen Fajas kommt man ja glaub ich auch mit einem normalen Kleinwagen/Mietauto, oder? Also speziell zur Faja da Ribeira da Areia würd ich aus Zeitgründen mit dem Auto fahren

Ansonsten halt auch die ganze Insel bzw Fajas mit dem Auto abfahren. Sonst noch Tipps/Fotospots? Wanderungen falls noch Zeit ist?
Liebe Grüße, Beate

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1055
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Azoren 1.0 - 4 Wochen Ende August bis Mitte Sept

Beitrag von Roman » 03.07.2018, 09:14

Werd versuche, heute oder morgen ausführlicher darauf einzugehen. Nur soviel vorab: fokussiert euch bitte nicht auf einzelne Touren. Das Wetter ist auf den Azoren der Entscheider, welche Touren ihr macht. Es sei denn, ihr wollt in Wolken und in der Nässe unterwegs sein. Ihr müsst immer mit dem Wetter gehen und Alternativen parat haben. Nur so macht es am Ende Spaß.
Natürlich ist es in diesem jähr etwas schwierig, weil das Azorenhoch schwächelt und das sonst so gewohnte mittelatlantische Wetterprinzip nicht ganz so funktioniert und wir auf Sao Miguel hier beispielsweise seit Wochen mit bedecktem Himmel und kühleren Temperaturen leben können. Da muss man dann auch damit zufrieden sein, wenn man dann nur mit grauem Himmel auf den Fotos wieder heimfliegt ....
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Bea
Beiträge: 45
Registriert: 10.01.2018, 09:29

Re: Azoren 1.0 - 4 Wochen Ende August bis Mitte Sept

Beitrag von Bea » 03.07.2018, 09:36

Das wär super wenn du die nächsten Tage Zeit findest. Es eilt ja auch noch nicht. Mir ist klar, dass das Wetter viel mitbestimmen wird. Die ausgesuchten Touren sind halt so meine Favoriten für den "Idealfall", was ich anhand der Beschreibung bzw durch google maps so herausgefiltert habe bis jetzt. Vielleicht kannst du mir auch Tipps geben, welche Trails auch bei schlechterem Wetter gut sind.
Klippenwanderungen machen bei Nebel/Regen natürlich wenig Sinn (oder sind gar gefährlich), wogegen Wanderungen im Wald bei leichtem Regen schon reizvoll sind. Also ich bin definitiv nicht wasserscheu und versuche auch bei nicht so tollem Wetter zu wandern.
Liebe Grüße, Beate

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1055
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Azoren 1.0 - 4 Wochen Ende August bis Mitte Sept

Beitrag von Roman » 03.07.2018, 22:26

Angra verschlingt in jedem Fall einen halben Tag. Wenn man sich noch dem Monte Brasil widmet und dort gar die Wanderung macht, dann ist es auch schnell ein ganzer Tag. Irgendwann kommen da dann auch schnell einige Kilometer in die Beine.

Die Insel zu umfahren dauert allein ca 2,5h. Biscoitos oben ist ein schöner Ort in dem es sich zu rasten lohnt und es gibt einen kleinen Regionalmarkt an der Badestelle. Für die beiden Höhlen gibt es ein Kombiticket. Die Wege oben im Hochland lohnt nur ein schöner Tag. Es gibt inzwischen eine sehr schöne markierte Tour die noch im vergangenen Jahr im entstehen war auch im Hochland namens Passagen das Bestas mit schönen Wagenspuren und sehr schönen Ausblicken. Und dann ist die Wanderung unterhalten von Sao Sebastian sehr schon an den alten Forts entlang. Die kann man auch zu einer Rundtour machen.

Auf Sao Jorge sollte man den Transport ab Faja dos Cubres zurück zum Ausgangspunkt vororganisieren. Es gibt in Norte einen Taxifahrer. Die Nummer steht unten an der Snackbude. Man kann auch pokern und per Anhalter zurück. Hoch kommt man in jedem Fall. Ob jemand zum Parkplatz am Ausgangspunkt fährt ist etwas anders. Der Taxikilometer bemannt kostet 66 Cent, Anfahrt nach xy die Hälfte.

Der bezeichnete Feldweg den ihr da entdeckt habt bin ich noch nie gegangen. Ich habe das so in Erinnerung, dass der Weg vor ca 10 Jahren gebahnt wurde und seitdem verfällt. Entweder hat damals jemand ein Fed dahinten erschlossen oder es wurde eine Elektrizitätsleitung gebaut. Ich würde mich keinesfalls auf den Weg verlassen. Es gibt 3 Kartendienste: Google, Microsoft (Bing) und Nokia. Ihr habt also 3 Luftbildaufnahme zur Auswahl. Ich würde in jedem Fall bis Sao Joao durchgehen. Dort am Café Agueda wo es wieder hinauf geht, sammeln sich alle Wanderer. Es findet sich im Sommer immer jemand der einen mitnimmt, denn es gibt oben ja nur die eine Straße. Das funktioniert sehr zuverlässig. Sonst freut sich auch hier gerne ein Taxifahrer. Wenn ihr früher aussteigt, dann von Loural bis an die Hauptstraße hochlaufen. Oben fahren bis 17 Uhr in jedem Fall oft Fahrzeuge. Nach 19 Uhr sollte man dort nicht mehr sein.

Ja, es gibt in einige Faja Fahrwege die befestigt sind. Wenn ihr nach Faja da Liberia d'areca hinunterfahrt und an den Felsbogen geht und zurück und wieder rauf ist schnell eine Stunde weg. Ob das Sinn macht ist aus meiner Sicht fraglich.
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Bea
Beiträge: 45
Registriert: 10.01.2018, 09:29

Re: Azoren 1.0 - 4 Wochen Ende August bis Mitte Sept

Beitrag von Bea » 04.07.2018, 06:29

Vielen Dank, Roman!
Zu Terceira: Angra hätt ich am letzten Tag gedacht (da flieg ich um 14:15 dann weiter nach Sao Jorge), wenn ich früh aufstehe sollte das ok sein, denk ich. Google maps sagt 30min Fahrzeit - Stau sollte es wohl am Sonntag zu Mittag auch keinen geben, oder?
Ein Stop in Biscoitos bzw davor ist geplant, da hier die Küste sehr interessant aussieht, da hab ich schon tolle Fotos gesehen.
Passagem das Bestas sieht interessant aus - die Runde ist auch nur 4km bzw die Wagenspuren sind gleich zu Beginn, dass kann ich vielleicht noch am "Hochlandtag" einbauen. Den Trail bei Sao Sebastian werd ich mir vormerken falls das Wetter oben schlecht ist.
Zu Sao Jorge:
Hmm, dann lass ich diese Variante mit dem unbekannten Weg lieber. Auf Sao Jorge bin ich noch alleine unterwegs, deswegen möcht ich auch nicht unbedingt bei jeder Wanderung ein Taxi retour zahlen. Vielleicht ergibt sich aber auch im Hostel eine "Wandergemeinschaft" mit zweitem Mietauto oder dergleichen. Als Frau alleine trampen - ist das eine gute Idee?
Im Michael Müller Reiseführer ist eine Alternativroute von der Faja da Caldeira de Santo Cristo nach oben beschrieben, die verläuft rechts davon (wenn man nach oben schaut) - kennst du die?
Außerdem sind da noch 2 Hochlandtouren beschrieben die am Kamm entlang laufen, die eine klingt sehr interessant - das müsste der Caminho Florestal da Serra sein - hast du Tipps dazu? Schönste Abschnitte? Da werd ich ja auch eher wieder hin und retour gehen und deswegen ev abkürzen müssen.
Apropo abkürzen, lohnt der Trail hinunter zur Faja dos Vimes bzw würd ich da was tolles verpassen, wenn ich da mit dem Auto hinunter fahre und von dort starte? Bzw welche Abschnitte bis zur Faja de Sao Joao sind denn die schönsten?
Liebe Grüße, Beate

Atlantico
Beiträge: 57
Registriert: 22.07.2008, 19:16

Re: Azoren 1.0 - 4 Wochen Ende August bis Mitte Sept

Beitrag von Atlantico » 04.07.2018, 07:38

Bea hat geschrieben:
03.07.2018, 07:38
57 Serra do Topo bis Faja dos Cubres (ev auch wieder retour, oder halt mit Taxi) wieviel kostest da so ca die Taxi fahrt?
Wir haben vor zwei Jahren etwa 20 Euro bezahlt. Wirklich gut investiertes Geld! Ich würde die Tour, wenn möglich im ganzen gehen.
Die Taxe haben wir uns erst am Endpunkt der Tour gerufen, hat super geklappt. Ob das ein Risiko war, kann ich nicht beurteilen.
Aber vielleicht ordern wir uns deses Jahr auch eine vor. Dann allerdings lieber vom Startpunkt der Tour aus, um dass Wetter besser beurteilen zu können.

Bea
Beiträge: 45
Registriert: 10.01.2018, 09:29

Re: Azoren 1.0 - 4 Wochen Ende August bis Mitte Sept

Beitrag von Bea » 04.07.2018, 07:56

Danke für die Info! Diese Tour werd ich auf alle Fälle im Ganzen gehen, meine Taktik: in Faja dos Cubres schauen ob ich ein Taxi bekomme, wenn nicht wieder retour gehen (ev auch vom Wetter abhängig machen) oder nach Faja dos Cubres fahren, Auto dort stehen lassen und mich mit Taxi nach oben fahren lassen - der "Haken": wenn das Wetter schlecht wird muss ich jedenfalls bis Faja dos Cubres wandern.
Liebe Grüße, Beate

Atlantico
Beiträge: 57
Registriert: 22.07.2008, 19:16

Re: Azoren 1.0 - 4 Wochen Ende August bis Mitte Sept

Beitrag von Atlantico » 04.07.2018, 08:01

Wir urlauben leider zeitlich auf allen Inseln aneinander vorbei, ansonsten hätte man sich für diese Tour natürlich zusammentun können. :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste