letzte Fragen

Fragen und Antworten zum ersten und vielleicht auch wiederholten Urlaub oder Aufenthalt auf den Azoren
Antworten
Pingupezi
Beiträge: 6
Registriert: 14.02.2020, 07:54

letzte Fragen

Beitrag von Pingupezi » 14.02.2020, 08:20

hallo liebe forumsmitglieder!

ich bin neue hier.
seit jahren will ich auf die azoren und hab es nun endlich geschafft, einen zeitpunkt für mich zu finden.
ich liebe reiseplanung und denke, ich bin mit meiner route schon ziemlich fertig. um diese zu komplettieren hätte ich ein paar fragen an euch experten und hoffe, auf eure unterstützung 🙏🏻

folgende route hab ich mir für anfang september überlegt:

lissabon 3 nächte
faial 4 nächte
flores 4 nächte
pico 4 nächte


wir wollen zu 75% wandern, 25% orte besichtigen.

wegen der inselauswahl hätte ich 2 fragen:

1)soll ich são miguel tatsächlich auslassen? ich dachte deswegen daran, da es dort doch schon mehr pauschaltourismus gibt.

2) flores oder são jorges?
flores würde ich gerne aufgrund der einzigartigen landschaft machen, habe aber bedenken wegen der wetterlage, da diese ja in der westgruppe nochmals unbeständiger mit mehr regen und weniger sonnenstunden ist und ich auch bedenken wegen dem flug hin und zurück habe (ebenfalls wegen eventueller wetterkapriolen).
für são jorge würde sprechen, dass ich es einfacher mit der fähre erreichen kann, habe aber bedenken, ob es als wanderdestination und der großartigen natur von flores mithalten kann. ist es zu ähnlich zu faial und pico von den wanderungen? was meint ihr?

egal für welche 3 inseln ich mich entscheide (faial/flores/pico oder faial/são jorges/pico), auf welchen inseln würdet ihr mir einen mietwagen empfehlen?


ich danke euch schon jetzt für eure tips und bin gespannt!

liebe grüße!

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 289
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: letzte Fragen

Beitrag von Farbenzeit » 14.02.2020, 13:06

Hallo und willkommen hier, Pingupezi!
Fangen wir mal hinten an:
IMMER Mietwagen.
Man ist viel flexibler, bei schlechtem Wetter auch mobil (oft scheint an einem andern Inselort die Sonne)
und kann viel spontaner sein, auch was die Wahl der Unterkunft angeht.

Wir schauen auf jeden Fall zuerst nach den Flugverbindungen, danach richtet sich die Reihenfolge der Inselbesuche.

Es kann Dir auch auf Sao Jorge passieren, dass Du nicht wegkommst oder der Flug verschoben wird.
Also entscheide Dich für die Insel, die Dich mehr anspricht. Jede einzelne ist anders, aber alle sind toll.
Ausserdem kommt man eh wieder ;-)*
Wenn die Flüge günstig liegen und preislich ok sind, nimm Flores, ansonsten ist das Triangulo natürlich sehr angenehm
und für wenig Geld mit den Fähren zu bereisen.
Sao Miguel ist auch eine wunderbare Insel, Massentourismus ist noch nicht das richtige Wort.
Nach den ruhigeren Inseln wird es Dir allerdings vielleicht so vorkommen.
Du hast hier halt ganz viele "Sehenswürdigkeiten" auf einer Insel, aber eine Woche solltest Du dann schon einplanen.
Ich persönlich würde eine Übernachtung Lissabon an den Anfang und zwei ans Ende setzen, da ist man bei Flugplanänderungen etwas abgepuffert.

Die Entscheidung, welche Insel(n) nun dein Herzblatt werden soll(en), kann Dir niemand abnehmen.
Das darfst Du ganz allein rausfinden! und s.o.*
Mit Buchen solltest Du Dich allerdings beeilen, gerade die innerinsularen Maschinen sind klein.
Flores hat überdies nur relativ wenig Unterkünfte.
Falls Du noch Fragen hast oder Tipps brauchst,her damit!
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Pingupezi
Beiträge: 6
Registriert: 14.02.2020, 07:54

Re: letzte Fragen

Beitrag von Pingupezi » 14.02.2020, 14:17

lieber farbenzeit!

danke für die raschen antworten.

ich werde es wahrscheinlich so umsetzen. unterkünfte habe ich schon alle gebucht und die flugverbindung auch geprüft.

mietauto werde ich überall nehmen- was du sagst ist total einleuchtend und entspricht auch meinem bauchgefühl. schon zuhause in wien fühl ich mich ohne auto total eingeschränkt 😂

vielen lieben dank!!!🤗

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 289
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: letzte Fragen

Beitrag von Farbenzeit » 14.02.2020, 18:01

Ein bisschen beneide ich ja immer die "Ersterleber". Diesem Zauber ganz neu ausgesetzt zu sein.
Auch wir werden im September wieder reisen und sind ein paar Tage auf Sao Miguel, den Rest auf Pico.
(Seit Montag sind wir dort Hausbesitzer...also Vorsicht, absolute Suchtgefahr ;-))
Vorher Porto und nachher Lissabon mit Übernachtungen. Das gönnen wir uns auch immer.
Man fliegt nicht nach Hause, sondern bricht zu einem tollen Städtetrip auf *gg*
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Atlantico
Beiträge: 77
Registriert: 22.07.2008, 19:16

Re: letzte Fragen

Beitrag von Atlantico » 17.02.2020, 21:10

Pingupezi hat geschrieben:
14.02.2020, 08:20
für são jorge würde sprechen, dass ich es einfacher mit der fähre erreichen kann, habe aber bedenken, ob es als wanderdestination und der großartigen natur von flores mithalten kann. ist es zu ähnlich zu faial und pico von den wanderungen? was meint ihr?
São Jorges Wanderungen unterscheiden sich vom Charakter her ziemlich von denen auf Pico und Faial. Auf Sao Jorge gibt es vor allem viele wirklich tolle Küstenabstiege. Wandertechnisch liegt Sao Jorge finde ich vor Pico und Faial.

Dolfo
Beiträge: 69
Registriert: 28.11.2017, 05:38
Wohnort: Terceira, Azoren

Re: letzte Fragen

Beitrag von Dolfo » 18.02.2020, 15:29

São Jorge und Pico oder Faial sind komplett verschieden betr. Aussehen und Charakter! Es sind 3 verschiedene Mikrokosmen, und alle 3 sollte man gesehen haben. Ob ich Pico oder São Jorge schöner finde kann ich nicht sagen. Beide Inseln sind toll! Pico hat den einzigartigen Vulkankegel, der auf São Jorge fehlt. São Jorge hat die gewaltig schönen Fajãs, die auf Pico fehlen. Daher unbedingt beide Inseln in den Reiseplan reinpacken! Faial ist garantiert diejenige der 3 besagten Inseln, die am wenigsten Wow Effekte provoziert. Aber auch Faial hat die tolle Caldeira in der Inselmitte, welche weder Pico noch São Jorge bieten kann. Und der Capelinho auf Faial ist auch sehr eindrucksvoll und einzigartig. - Flores ist erneut komplett verschieden in Ausstrahlung und Optik, und ein Besuch von Flores ohne auch den Caldeirão von Corvo bestaunt zu haben ist ein absoluter NoGo! Alle Inseln ergänzen einander und bilden als Ganzes ein grossartiges Bild, falls man Wetterglück hat und falls man die Sommermonate wählt. Einzige Ausnahme: Graciosa. Diese Insel muss man echt nicht gesehen haben. Sie ist ganz klar diejenige, die optisch am wenigsten toll ist. Zudem ist das einzig sogenannt gute Hotel total ungepflegt, runtergekommen, mieser Service und schlechtes Essen. Also weg mit Graciosa. Aber die anderen 8 Inseln sind alle wundervoll. Jede auf ihre ganz eigene Art.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste