Das erste Mal auf die Azoren

Fragen und Antworten zum ersten und vielleicht auch wiederholten Urlaub oder Aufenthalt auf den Azoren
Geographix
Beiträge: 17
Registriert: 25.03.2014, 12:26

Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von Geographix » 25.03.2014, 13:33

Liebe Leute!

Schon wieder ein "das erste mal auf die azoren"-Thread.
Ja, stimmt. Meine Frau und ich möchten im Sommer für 2 Wochen auf die Azoren fliegen.
Geplant ist dabei ein Zwischenstopp in Lissabon, um auch Portugals Hauptstadt ein bisschen kennenzulernen.

Nun haben wir uns schon durch den Reiseführer und viele der hier vorhandenen Themen gelesen, aber das macht viele Entscheidungen nicht unbedingt leichter.

Da wir ca. 14 Tage Zeit haben werden, möchten wir 3 Inseln besuchen. Ziel ist, Wandern, Whale watching, Schnorcheln (mit Delfinen??), Thermalwasser wäre nett, Fumarole auch.

Wir haben derzeit an Sao Miguel, Faial und Pico gedacht, lassen uns aber gerne eines besseren belehren für den ersten Besuch. Wäre daher Flug von Sao Miguel nach Faial, Fähre nach Pico, Flug nach Sao Miguel die beste Variante?
Sind diese Inseln zu "ähnlich"? Gibt es Inseln auf denen es etwas gibt, was auf diesen 3 Inseln nicht möglich ist?
Ist es auf allen Inseln eine gute Wahl, sich ein Appartment/ Pension oder so zu suchen und von dort alle Tagesausflüge zu machen?

Die meisten Wanderungen sind ja keine "Rundwege". Wie komme ich am besten wieder an den Anfangspunkt? Trampen?

So, sind doch einige Fragen geworden.
Ich würde mich über Antworten und sonstige Tipps (die nicht unbedingt was mit den Fragen zu tun haben)

LG, Geographix
Mein Reise und Photoblog: http://www.weltblicke.at

Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von hjh » 25.03.2014, 17:10

Ich denke, wer diese drei Inseln besucht, hat schon wesentliche Eindrücke von den Azoren gewonnen. Natürlich sind auch die anderen Inseln schön und haben alle Besonderheiten zu bieten, aber die kann man sich ja für eine zweite Reise reservieren. Mit der Fährfahrt von Ponta Delgada nach Horta oder Madalena verliert man viel Zeit. Schneller geht es mit der Sata. Die Inseln Faial, Pico und S. Jorge dagegen lassen sich untereinander bequem mit den neuen Fährschiffen erreichen.
Eine Woche würde ich für São Miguel reservieren. Auf ihr gibt es doch sehr viel zu sehen und zu erleben. Die zweite Woche dann für Faial und Pico.
Nun weiß ich nicht, in welcher Zeit Ihre Euren Urlaub plant. Juni und September sind sehr schön und nicht so überlaufen. Ein Leihwagen ist wohl unerlässlich.
Quartier? Pensionen gibt es nur in den Städten, auf dem Land dagegen eine große Auswahl an Ferienhäusern. Stöbert mal bei den Ferienhaus-Vermittlern. Horta ist eine Stadt mit Flair, Madalena dagegen nicht.
Rundwanderwege sind selten. Orientiert Euch mal in den Büchern von Roman Martin oder Bussmann. Gute englischsprachige Wanderführer findet Ihr auch unter http://www.amigosdosacores.pt/?page_id=2814 . Es gibt für den Hin- bzw. Rückweg oft Busverbindungen. Trampen ist zwar auf den Azoren nicht üblich, aber die Azorianer sind freundlich und hilfsbereit und werden kaum jemanden stehen lassen.
Freut Euch auf einen schönen, erlebnisreichen Urlaub!
hjh

Geographix
Beiträge: 17
Registriert: 25.03.2014, 12:26

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von Geographix » 26.03.2014, 08:24

Hallo hjh,

Besten Dank für deine hilfreichen Antworten.
Werden wohl also diese 3 Inseln werden. Wir haben vor, im Juli bzw. August auf die Azoren zu reisen, also in der Hauptreisezeit.
D.h. Ankommen auf Sao Miguel, 5 Tage dort, dann Flug nach Pico/Faial, dann Fähre nach Pico/Faial, dort 4 Tage und dann zurück nach Sao Miguel.
Ich hab von einem Puffer gelesen, den man einplanen soll, d.h. in unserem Fall den Rückflug nach Sao Miguel einen Tag vor der Rückreise nach Wien zu nehmen oder?

Mietwagen ist auf jeden Fall geplant, ja. Reiseführer hab ich schon den von Bussmann, scheint sehr informativ und gut zu sein :) Deinen Link werd ich mir dann auch noch anschauen...

Wo bieten sich denn gute Standorte für die Tage auf den Inseln an? Horta? Wo auf Sao Miguel um die Insel gut erkunden zu können? Nähe zu Bademöglichkeiten wäre natürlich toll.

Ajo, und da es auch Teil unserer Hochzeitsreise ist wäre natürlich ein/zwei Nächte, z.B. kurz vorm Rückflug auf Sao Miguel in einer supernetten, guten Hotel auch eine Variante. Tipps? Oder gibt es irgendeine supertolle Sache auf eine der 3 Inseln, die ev. etwas mehr kostet, aber ein einmaliges Erlebnis ist? Ob unter Wasser, in der Luft, am Land, was auch immer. (außer Tauchen, das können wir beide nicht) Hab zwar schon ein bisschen gegoogelt, fündig bin ich aber noch nicht so wirklich geworden.

Flüge kosten so ca. 80-90€ für eine Strecke habe ich gesehen. Muss ich da mehr suchen um noch billigere zu finden oder ist das der Standard für Juli / August?
Mein Reise und Photoblog: http://www.weltblicke.at

Ténéré
Beiträge: 107
Registriert: 02.03.2013, 16:21
Wohnort: Saarland

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von Ténéré » 26.03.2014, 11:09

Da ihr über LIS anreist inklusive Zwischenstopp (ich nehme mal an mit TAP), bliebe noch anzumerken, dass man am Reiseende von Faial oder Pico nicht unbedingt wieder zurück nach Sao Miguel muß. Von Faial fliegt täglich TAP direkt nach LIS, von Pico immer mittwochs und samstags. Mit einem Gabelflug erspart man sich dann den Umweg und Zeitverlust mit PDL. Ob´s sich auch vom Preis rechnet hängt dann von den genauen Daten ab, müsstet ihr mal durchrechnen. Vielleicht muß auch in LIS nochmal übernachtet werden.
Geographix hat geschrieben: Flüge kosten so ca. 80-90€ für eine Strecke habe ich gesehen. Muss ich da mehr suchen um noch billigere zu finden oder ist das der Standard für Juli / August?
Du meinst sicher die interinsularen Flüge der SATA. Da ändert sich nichts am Preis, der ist immer konstant, sofern Plätze frei sind. Man sollte aber darauf achten, falls separat gebucht, als "passenger type" ein "Tourist in Azores"-Ticket zu buchen, die sind etwas günstiger als "regular".
Meine Bilder: azo.re

Geographix
Beiträge: 17
Registriert: 25.03.2014, 12:26

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von Geographix » 26.03.2014, 11:21

Danke für die Tipps, werd ich mir mal anschauen!

Schöne Homepage mit tollen Photos hast du!

Wer weiß noch was zu den anderen Fragen?
Wo bieten sich denn gute Standorte für die Tage auf den Inseln an? Horta? Wo auf Sao Miguel um die Insel gut erkunden zu können? Nähe zu Bademöglichkeiten wäre natürlich toll.

Ajo, und da es auch Teil unserer Hochzeitsreise ist wäre natürlich ein/zwei Nächte, z.B. kurz vorm Rückflug auf Sao Miguel in einer supernetten, guten Hotel auch eine Variante. Tipps? Oder gibt es irgendeine supertolle Sache auf eine der 3 Inseln, die ev. etwas mehr kostet, aber ein einmaliges Erlebnis ist? Ob unter Wasser, in der Luft, am Land, was auch immer. (außer Tauchen, das können wir beide nicht) Hab zwar schon ein bisschen gegoogelt, fündig bin ich aber noch nicht so wirklich geworden.
Mein Reise und Photoblog: http://www.weltblicke.at

Matsi
Beiträge: 206
Registriert: 18.10.2013, 03:37

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von Matsi » 27.03.2014, 00:50

Hallo Geographix,

ich würde mir den Tip mit den Gabelflügen zu Herzen nehmen. Man spart auch meistens Geld (Zeit und Nerven), Ihr müßt ja sonst auch wieder erst zurück nach Sao Miguel.
Nach Lissabon kommt man, neben Horta, auch gut von Terceira - in Praia kann man auf jeden Fall gut baden, und die sommerlichen Stierkämpfe auf der Insel sind ein Erlebnis.
Eine Fährfahrt mit der Atlanticoline, in die Reisepläne eingebaut, finde ich persönlich reizvoll und im Sommer eine schöne Urlaubsbereicherung. Von Pico nach Terceira kommt man z.B. , incl. Stops, in ca.7h.

Wenn Ihr baden wollt, und es die Saison sein muß, plant eher für die zweite Augusthälfte. Der Atlantik ist da waermer als im Juli.

Unterkunftstips:

Ohne das ich hier Werbung machen will - auf Pico empfand ich das "Casa do Garajau" (Adegas do Pico, Prainha) als eine besondere Unterkunft. Ein gut eingerichtetes, renoviertes, kleines altes Steinhaus direkt am Meer, mit großer Terrasse. Für 2 Personen. Und direkt am Meer heißt auch wirklich Direkt... Schon "einmalig", auch die Geräuschkulisse. Ein kleiner, schöner Sandstrand ist zu Fuß erreichbar, auch eine Badebucht. Restaurant und Minimercado um die Ecke. In der zweiten Augusthälfte aktuell sogar noch buchbar.

Sao Miguel - die Hotels dort sind, bis auf Eines, jetzt nicht so "Supertoll". Mein Tip ist, mietet Euch ein kleines Häuschen mit Blick aufs Meer z.B. in Mosteiros. Ein angenehmer, beschaulicher Ort mit einem schönen schwarzen Sandstrand und auch Badebuchten. Auch gut als Ausgangspunkt für Erkundungen im westlichen Teil der Insel.
Wenn es Ponta Delgada sein soll, evtl. mal das Hotel Talisman ansehen. Der Pool auf dem Dach hat was.

Ansonsten, viel Freude auf den Inseln!
Freundin: "Ja, Rot ist das neue Beige!"

Geographix
Beiträge: 17
Registriert: 25.03.2014, 12:26

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von Geographix » 25.04.2014, 12:41

Einmal probiere ichs noch
Geographix hat geschrieben:
Ajo, und da es auch Teil unserer Hochzeitsreise ist (wäre natürlich ein/zwei Nächte, z.B. kurz vorm Rückflug auf Sao Miguel in einer supernetten, guten Hotel auch eine Variante. Tipps? Oder) gibt es irgendeine supertolle Sache auf eine der 3 Inseln, die ev. etwas mehr kostet, aber ein einmaliges Erlebnis ist? Ob unter Wasser, in der Luft, am Land, was auch immer. (außer Tauchen, das können wir beide nicht) Hab zwar schon ein bisschen gegoogelt, fündig bin ich aber noch nicht so wirklich geworden.
[/quote]

Wir buchen das Wochenende die Flüge...

Wie schauts mit Unterkunftstipps auf Sao Miguel, Faial und Pico aus?
Bademöglichkeit zu Fuß, gute Lage für Ausflüge, kein Dorf das nur aus Touristen-Appartments besteht,...
Mein Reise und Photoblog: http://www.weltblicke.at

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 336
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von antonsd » 25.04.2014, 13:03

Hallo Geographix,

Du willst Juli - August die Azoren besuchen und hoffst auch noch was "günstiges" zu finden.
Ich würde sagen du bist viel zu spät, die günstigsten Mietautos und Flüge sind seit Januar vergeben.
Ferienhäuser haben nur noch wenige freie Plätze.

Ich würde mal zu etwas mehr Entschlossenheit raten.
Da du mit einem Mietauto unterwegs bist ist der Wohnort fast egal. In Meeresnähe sind eigentlich alle, und fast jeder Ort hat eine schöne Bademöglichkeit.
Leider nicht alle mit Sandstrand, dafür hast du aber auch glasklares Wasser.

Noch am Rande bemerkt: von Pico aus kannst du mit der Fähre schöne Tagestouren nach Sao Jorge und Fajal machen.

Grüße und viel Spaß auf den Azoren
anton
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Anni
Beiträge: 49
Registriert: 21.05.2009, 08:02
Wohnort: Süddeutschland

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von Anni » 26.04.2014, 09:47

Hallo Geographix,

falls Ihr nicht allzu wasserscheu seid, würde ich Euch unbedingt empfehlen, eine Whale-watching Tour zu buchen! Und zwar ab Lajes do Pico, da vor der Südküste von Pico am ehesten Wale und Delfine anzutreffen sind. Wie gut die dieses Jahr ausgebucht sind, kann ich nicht sagen, aus meiner Erfahrung gibt es aber auch oft mal kleinere Buchungslücken zwischendurch, die man dann spontan nutzen kann, aber das ist natürlich ohne Gewähr. Der Vorteil ist, dass man sich auch abhängig vom Wetter spontan entscheiden kann!
Wir fahren in Lajes seit Jahren mit Aquaacores/Futurismo (haben letztes Jahr zusammen gearbeitet) raus und haben da sehr gute Erfahrungen gemacht. Der andere Profi dort vor Ort ist Espaco Thalassa (für die machen andere schon genug Werbung..) . Bei Aquaacores hat man die Wahl zwischen einem großen Kabinen-Motorboot und schnellen (dafür aber manchmal auch spritzwasser-empfindlicheren) Schlauchbooten. Leider haben sie noch keine deutsche Internetseite (die ist in Arbeit), von den dargestellten Booten sind "Little Boy" und "Moby Dick" aktuell, außerdem gibt es noch den großen Power-Schlauchi "Oceanus", mit 450PS vermutlich das schnellste und größte Schlauchboot für Whalewatching auf den Azoren.
Bitte nehmt aber für Kameras immer wasserdichte Taschen mit, in die man sie bei Bedarf kurzfristig sicher verstauen kann!

Hier die Kontaktdaten:
http://www.aquaacores.com.pt/en/Main.aspx
Aquaacores
Rua Manuel Paulino De Azevedo E Castro
9930 Lajes do Pico
Azores
Tel: 00351 292672411 (nur englisch und portugiesisch!)
Fax: 00351 292672411
Email: aquaacores@gmail.com

So schön warm das Wasser im August zum Baden oft ist, letztes Jahr hatten wir innerhalb von ein paar Tagen Mitte August plötzlich so viele Quallen, dass ich das Wasser wieder schnell verlassen habe - man müsste dann mindestens in geschütztere Lavapools ausweichen, wo sie nicht ganz so leicht rein gespült werden...

Viele Grüße und viel Spaß bei der weiteren Planung
Anni

Geographix
Beiträge: 17
Registriert: 25.03.2014, 12:26

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von Geographix » 26.04.2014, 10:13

HAllo Anni,

Besten Dank für deinen Tipp. Werd mir die Homepage mal anschauen.

Muss man solche Touren tatsächlich weit vorher buchen oder reicht, ein oder zwei Tage vorher hinzugehen und zu buchen?

Haben nun die Flüge gebucht :D , 26.7. - 9.8. Nun schauen wir nach Unterkünften, airbnb hat da ganz vernünftige Angebote.
Nach einer WOche Sao Miguel gehts mim Flieger nach Pico, Rückflug nach Lissabon dann von Faial.

WIe is das denn aktuell mit dem Verkehr? Versicherung mit / ohne Selbstbehalt?
Ich nehme an am gefährlichsten sind eh unwissende, plötzlich stehenbleibende Touristen oder? :mrgreen:
Mein Reise und Photoblog: http://www.weltblicke.at

Anni
Beiträge: 49
Registriert: 21.05.2009, 08:02
Wohnort: Süddeutschland

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von Anni » 26.04.2014, 13:43

Hallo Geographix,

wenn man sicher gehen will, ist beim Auto natürlich immer eine Versicherung ohne Selbstbehalt besser. Das kriegt man, glaube ich, ganz gut hin, wenn man das Auto von Deutschland aus bucht, also mit einer heimischen Agentur. Ansonsten hängt es davon ab, wie viel Kleingeld man halt im Zweifelsfalls liegen lassen möchte und kann, wenn der Schadensfall eintreten sollte.
Dass mit den Autos schnell kleinere Schäden passieren, wird einem dann klar, wenn man die Autos dort bei der Übernahme sieht: die haben oft schon Kratzer und kleine Dellen, auch wenn sie erst ein halbes Jahr alt sind.
Grund dafür sind aber nicht plötzlich stehen bleibende Touristen, denn deren Zahl dürfte auch in der Hochsaison noch überschaubar sein, im Vergleich dazu, was wir hier in Mitteleuropa so gewöhnt sind, sondern Lavasteine und Mäuerchen, die sich just da befinden, wo Fahrer oder Beifahrer nicht damit gerechnet haben, sowie unbefestigte Seitenstreifen, die dann vielleicht doch einen etwas höheren Absatz zur Straße hin haben, als man gedacht hat... Außerdem verfährt sich der abenteuerlustige Touri gerne auf Wegen, die etwas abseits liegen, die plötzlich nicht mehr geteert sind, dafür aber so schmal, dass man nur noch rückwärts kann. Wenn man dann - so wie ich - Glück hat, befindet sich beim Rückwärtsfahren auf der einen Seite eine Lavamauer, dafür geht auf der anderen unbegrenzt bergab...
Zur Beruhigung muss ich Euch sagen: selbstverständlich MUSS man solche Wege nicht fahren, man kann auch auf den gut geteerten Hauptstrassen bleiben :) !
Was man außerdem häufiger auf den Strassen antrifft als Touris sind natürlich heimische Azoreaner, die kilometerweit ins nächste Dorf gehen. Sie freuen sich auch oft, wenn man ihnen anbietet, sie mit zu nehmen, vor allem die älteren Menschen, die kein Auto haben. Sie gehen am Strassenrand, weil es meist keine Gehwege entlang der Landstrassen gibt.
Am zweithäufigsten trifft man Tiere aller Sorten an: Rinder, Esel, Hunde, Katzen.
Aus dem Grund und weil auch Geschwindigkeitsbeschränkungen bestehen, sollte man einfach geruhsam fahren und die Landschaft genießen.
Auf Pico gibt es übrigens keine Ampeln und bis jetzt auch keine Parkautomaten.
Das mit den Whale-watching-Touren kann ich nicht beantworten, weil es halt echt immer auf die Situation vor Ort ankommt: wie gut sind die ausgebucht, mussten wegen zu hohem Wellengang Touren verschoben werden o.ä. ich bin schon oft auch spontan mitgefahren, aber im letzten Jahr hat es wegen Ausbuchung auch mal nicht geklappt... Je flexibler man mit seiner eigenen Zeiteinteilung ist, umso eher klappt es auch spontan. Am meisten erlebt man auf den Azoren sowieso, wenn man keinem so durchgetakteten Plan folgt...
Da ich in dem Zeitraum wie Ihr in diesem Sommer auch auf Pico (Lajes) sein werde, könnte ich Euch auch vor Ort behilflich sein.

Viele Grüße und viel Vorfreude
Anni

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 336
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von antonsd » 26.04.2014, 14:47

Geographix hat geschrieben:
Haben nun die Flüge gebucht :D , 26.7. - 9.8. Nun schauen wir nach Unterkünften, airbnb hat da ganz vernünftige Angebote.
Ich glaube dazu ist es wohl zu spät. die vernünftigen sind lange weg.
Whale-watching-Touren, kannst du in der Regel von heute auf morgen buchen, frage deinen Vermieter

Die Vollkasko (CDW) kannst du dir sparen. (Zumindest auf Pico) wenn da mal ein Kratzer dran kommt, ist der Betrag zu gering und liegt innerhalb der Selbstbeteiligung .

Grüße von Pico
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Geographix
Beiträge: 17
Registriert: 25.03.2014, 12:26

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von Geographix » 27.04.2014, 10:09

antonsd hat geschrieben:
Geographix hat geschrieben:
Haben nun die Flüge gebucht :D , 26.7. - 9.8. Nun schauen wir nach Unterkünften, airbnb hat da ganz vernünftige Angebote.
Ich glaube dazu ist es wohl zu spät. die vernünftigen sind lange weg.
Whale-watching-Touren, kannst du in der Regel von heute auf morgen buchen, frage deinen Vermieter

Die Vollkasko (CDW) kannst du dir sparen. (Zumindest auf Pico) wenn da mal ein Kratzer dran kommt, ist der Betrag zu gering und liegt innerhalb der Selbstbeteiligung .

Grüße von Pico
Ist für dich das Glas immer halbleer?

Wir haben schöne Unterkünfte gefunden und deine "es ist schon für alles zu spät" Leier ist etwas anstrengend! Es gibt noch genug Unterkünfte, Mietautos,...

@Anni, besten Dank für deine ausführlichen Posts. Wie´s ausschaut sind wir 3,5 Tage auf Pico. Wird schon irgendwie klappen mit dem whale watching wenn wir gleich am ersten Tag mal Anbieter kontaktieren. Stress und durchgeplanten Urlaub ist das letzte, was wir auf den Azoren machen werden, keine Sorge :D
Mein Reise und Photoblog: http://www.weltblicke.at

Benutzeravatar
antonsd
Beiträge: 336
Registriert: 15.03.2006, 22:41
Wohnort: Piedade; Pico / Azoren
Kontakt:

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von antonsd » 27.04.2014, 10:32

hallo Geographix,

Ok, dann freut mich das, hätte ich nicht gedacht!

Dann wünschen wir euch einen schönen Urlaub auf den Azoren und natürlich ganz besonders auf Pico!

grüße
Meine Homepage mit WebCam von Piedade/Pico.
http://www.holiday-on-pico.com
----- > Ich vermiete auch Ferienunterkünfte < -----

Geographix
Beiträge: 17
Registriert: 25.03.2014, 12:26

Re: Das erste Mal auf die Azoren

Beitrag von Geographix » 21.07.2014, 15:28

So, auch bei uns ist es nun in wenigen Tagen soweit!

Erst stehen 2 Tage Lissabon auf dem Programm, dann gehts weiter auf Sao Miguel etwas außerhalb von Vila Franco do Campo in ein eigenes Haus! Sind schon total gespannt. Nach der Woche dann weiter nach Pico, dann Faial.

Letzte Insidertipps für Empfehlenswertes, was vielleicht nicht im Reiseführer steht oder so?
Mein Reise und Photoblog: http://www.weltblicke.at

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste