Was tun auf Corvo!?

alles rund um die Insel Corvo.
Antworten
klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Was tun auf Corvo!?

Beitrag von klee » 17.01.2009, 16:02

Hallo Azorenfreunde,

es kam in einem anderen Thread die Frage, ob denn auf Corvo so gar nichts los sei.
http://forum.azoren-online.com/viewtopic.php?t=262

Dazu ein paar Infos:

Wir sind im Juli 2007 mit dem Boot von Flores gekommen, ein paar blieben auch bis zum nächsten Tag, wir aber fuhren 18 Uhr zurück. Sehen konnten wir die Caldeira, sind auch hinunter in den Krater. Danach über die Straße nach Vila Nova, dort die Windmühlen etc. Man sieht dabei schon einen Großteil der Insel, aber lange nicht alles.
Ausführlicher Bericht:
http://forum.azoren-online.com/viewtopic.php?t=95

Letztes Jahr haben wir auf Flores Engländer kennengelernt, die anschließend für 2,5 Tage nach Corvo sind. Wir haben sie später auf Graciosa wiedergetroffen. Azoren-Inselhüpfer treffen sich meist woanders wieder ...

Jedenfalls erzählten sie von 3 Wanderungen:

1. Der Klassiker zur Caldeira (es gibt eine erweiterte Wanderung, die man aber nicht alleine machen soll)

2. Zu einem Leuchtturm

3. Cara do Indio - sie meinten, der Pfad wäre sehr schwer zu finden gewesen, teils fast zugewachsen und über Steinmauern. Aber sehr schön und interessant.

Die Beschreibungen dieser Wanderungen findet man zum Teil hier:
http://www.trails-azores.com/index.php?ilha=corvo

Was ICH noch richtig interessant fände, wäre eine Bootstour um Corvo herum bzw. zu der Steilküste. Und zwar lieber mit einem langsamen Boot oder Kajak, als mit so einem schnellen Motorboot, wo man danach total durchgeschüttelt ist (haben wir mal um Graciosa rum gemacht, schön, aber laut!!).

Und abends trifft man viele Leute am Hafen an, am Wochenende wohl auch im "Formidavel", wo es eine kleine Freilufttanzfläche gibt. Also man sollte die Inselbewohner wohl nicht unterschätzen ...

Grüsse
Elke

flores
Beiträge: 49
Registriert: 24.10.2006, 18:15
Wohnort: Flores

Fährverbindung Flores/Corvo

Beitrag von flores » 27.03.2009, 12:52

In Flores befindet sich jetzt eine kleine Personenfähre für die Ãœberfahrt nach Corvo. Ich hab sie zwar nur im Spätsommer fahren sehen, aber jetzt soll sie in der Touristenzeit wieder fahren. Alternativ kann man auch den Kapitän der Santa Iria, der Corvo beliefert fragen...

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 27.03.2009, 12:55

Hallo flores,

es gibt sogar einen offiziellen Fahrplan!
http://www.atlanticoline.pt/hlancha.php

Grüsse, klee

Simon
Beiträge: 8
Registriert: 08.09.2010, 13:23
Wohnort: Schweiz

Frage zur Wanderung "1. Der Klassiker zur Caldeira"

Beitrag von Simon » 08.09.2010, 13:56

Ich bin daran das Forum zu lesen, da ich in 1,5 Monaten alleine mit Zelt und Ruckasck mich durch und über die Azoren Inseln bewegen werde.

Mir ist aufgefallen inbesondere in diesem Thread das geschrieben wurde "1. Der Klassiker zur Caldeira (es gibt eine erweiterte Wanderung, die man aber nicht alleine machen soll)"
Auch auf anderene Pages steht manchamal, dass man nicht alleine gehen soll!? In wie fern ist das gemeint? Gefährlich, verboten?

Ist die Besteigung des Pico wirklich alleine "verboten"?

Was hat das auf sich? Ich bin ein bischen irritiert und unsicher, denn bei uns in den Schweizer Alpen, darf man hingehen wo man will....

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 08.09.2010, 14:04

Hallo Simon,

zum Thema Pico lies Dir bitte aktuell das hier durch:
http://azoren-online.com/azoren/aktuell/news/wp/?p=5052
http://azoren-online.com/azoren/aktuell/news/wp/?p=5041
http://azoren-online.com/azoren/aktuell/news/wp/?p=5000

Bisher war die Pico-Besteigung ohne Bergführer nicht verboten, man denkt aber nun sehr laut darüber nach.

Corvo:
Ich habe die Tour noch nicht gemacht, aber offenbar kann man sich dort sehr schnell verlaufen, weil es keinen richtigen Weg gibt. "Es wird empfohlen ... "

In der Schweiz regt man sich sicherlich auch gerne über Flachländer auf, die sich ständig verlaufen und dann gerettet werden müssen ;-)

Schöne Grüße
klee

Simon
Beiträge: 8
Registriert: 08.09.2010, 13:23
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Simon » 08.09.2010, 14:26

Danke für die promte AW.
ok, dann bin ich beruhigt.

Ich werde mit GPS, der allg. Azorenkarte und den verfügbaren Militärkarten ausgestattet sein...

Mit Herz-Kreislaufversagen werde ich in meinem zarten Alter hoffentlich nicht konfrontiert werden.

Aber ich werde dies dan vor Ort betrachten und sehe ja dann wie es ist, wird.... ;-)

klee
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2006, 10:21
Kontakt:

Beitrag von klee » 08.09.2010, 14:34

Hier den letzten Eintrag hast Du gelesen?
http://forum.azoren-online.com/viewtopic.php?t=366

Simon
Beiträge: 8
Registriert: 08.09.2010, 13:23
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Simon » 08.09.2010, 14:52

Ja.
Ich bin schon fast mit dem ganzen Forum durch... ;-)

"Also wie wäre es mit einem Ãœberlebenstraining? Drei Tage ohne Mp3-Player, Handy echt aus, ohne Buch und Laptop, einfach nur schauen und sich den Wind um die Nase wehen lassen. Das kann zu einer echten Erfahrung über das Leben als solches werden. "

Das gefällt mir, genau so stelle ich mir meine xWochen auf den Azoren vor....

Ténéré
Beiträge: 107
Registriert: 02.03.2013, 16:21
Wohnort: Saarland

Re: Was tun auf Corvo!?

Beitrag von Ténéré » 04.03.2013, 11:33

Ohne selbst auf Corvo gewesen zu sein (dies steht mir noch bevor), denke ich schon, daß man hier ein paar Tage ohne Langeweile verbringen kann.

Die im ersten Beitrag des threads erwähnten Wanderungen sind ja (bis auf den Indianerkopf) im Rother Wanderführer dokumentiert. Der Indianerkopf ist im Bussmann-Führer beschrieben.

Zudem scheint Corvo ein birdwatching-Ziel zu sein, man findet hier sehr seltene Vogelarten, die es teils aus Noramerika hierhin verschlagen hat.

In den Jahren 2006 und 2007 hat der portugiesische Filmemacher Goncalo Tocha auf Corvo einen Dokumentarfilm von 185 Minuten Länge (!) gedreht ("É na Terra nao é na Lua - It´s the Earth Not the Moon"). Dieser Film kam 2011 heraus und lief 2012 in einigen Kinos und auf Festivals. Außer ein paar trailern findet sich im Netz leider nichts. Bei FNAC in Portugal kann man die DVD erwerben, aber von hier aus kommt man da nicht dran.

Gruß
Günter

update (1):
Ich habe inzwischen bei FNAC nachgefragt. Man kann sich die DVD auch ins Ausland liefern lassen. Nun bin ich gespannt.

update (2):
Es dauert einige Tage, bis der Film versandfertig ist, die Lieferung ist dann in weniger als 24h da (versendet wird mit DHL Express).

Der Film ist bei 4 Aufenthalten entstanden: August 2007, Dez. 2007 - Jan. 2008, Sept. - Okt. 2008 und Sept. 2011.
Tochas Absicht war es in Corvo (" Acorres: it´s crazy - Corvo it´s even crazier") alle Leute zu treffen und alles zu filmen: "jedes Gesicht, jede Einrichtung, jedes Haus, jede Straße, jeden Arbeitsplatz, jede Ecke der Insel, jeden Baum, jedes Feld, jede Kuh, jedes Schwein, jeden Fels, jeden Vogel, jede Musikveranstaltung und jede Nacht." Bei (im Bonus Pack) über 5 Stunden Material dürfte ihm das auch ganz gut gelungen sein. Ein Kapitel widmet sich z.B. nur den Wolken über Corvo. Ein anderes zeigt einen jungen Mann, der auf der Suche nach Adrenalin mit seinem Auto nachts über die Straßen und hoch zum Krater rast. Man erhält einen Einblick in das Leben der Leute auf Corvo und was es sonst noch zu sehen gibt, mal abgesehen von Caldeira, Blick auf Vila Nova, Walausguck, Indianerkopf und der Disco Formidavel.
Meine Bilder: azo.re

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast