Mitwatchgelegenheit für Walfans Sommer 2019

alles rund um die Insel Pico.
Antworten
Stephanie
Beiträge: 10
Registriert: 31.10.2018, 10:45

Mitwatchgelegenheit für Walfans Sommer 2019

Beitrag von Stephanie » 21.12.2018, 21:47

Liebes Forum,

Vielleicht gibt es hier ja Menschen, die gern Pico bereisen möchten um (vor allem) Delphine und Wale live zu sehen, die jedoch noch unsicher sind.

Sie möchten: klar die Insel erkunden, unbedingt natürlich eine Whalewatchtour unternehmen aber eigentlich auch wirklich Urlaub machen, sprich: Relaxen, Seele baumeln lassen, im Ozean baden, wenn er nun schon einmal da ist. Die Natur soll toll sein, dort auf den Azoren, also möchte man eigentlich nicht in einem größeren Ort wohnen, sondern dort, wo es so schön ist. Und wo man dann auch eher mit dem einen oder der anderen Einheimischen ins Gespräch kommt.

So oder so ähnlich war mein Stand im Januar 2017, als ich unsere erste Picoreise für den Juli jenes Jahres gebucht habe. Jetzt fliegen wir am 17. Juli 2019 zum dritten Mal in Folge auf die Insel.

Wir werden 17 Tage dort sein. Warum schreibe ich das hier? Ganz einfach. Wir haben die eine Hälfte eines Doppelhauses gebucht und die andere ist derzeit noch frei.

Wir werden in der Quinta do Sopé, einem umgebauten azoreanischen Bauernhaus in Terra do Pão Quartier beziehen.

In Terra do Pão gibt es einen Minimercado und der fahrende Fischhändler sowie der Lieferwagen der Bäckerei kommen direkt auf der Hauptstraße, an der das Haus liegt, vorbei. Man kann sie anhalten und einkaufen. (Der Fisch muss selbst ausgenommen werden, aber das gehört zum Azorenabenteuer dazu.) Die Grundversorgung ist damit gesichert und für 2 bis 3 Großeinkäufe nehmen wir hin den Bus und zurück ein Taxi.

Terra do Pão liegt strategisch günstig, weil zentral zwischen Madalena und Lajes, es gibt werktags je zwei Busse in beide Richtungen, so dass wir uns den teuren Mietwagen sparen. Vom Haus sind es 200 m zur Bushaltestelle.

Direkt vor Ort gibt es eine Badestelle mit Naturschwimmbecken, Dusche, WC und Snackbar. Bei schönem Wetter kann man einfach die ca. 500 m ans Meer laufen ohne viel mehr mitzunehmen als ein Handtuch, den Hausschlüssel und ein paar Euro für Eis, Getränke und Cheeseburger.

À propos schönes Wetter: Terra do Pao liegt direkt am Fuße des Pico, so dass Regenwolken vom Norden/Westen her am Berg geteilt werden. Wir hatten es in diesem Jahr (Juli 2018) wiederholt, dass in Richtung Madalena schlechtes Wetter war, es auch in Lajes geregnet hat und bei uns dazwischen schien die Sonne. Dieses spezifische sonnige und warme Mikroklima ist für den Ort charakteristisch, das hat uns unser Vermieter (der gebürtiger Azorianer ist) bestätigt. Nicht zufällig hat er selbst sein Ferienhaus an diesem Ort.

Das Haus selbst verfügt neben der Lage an sich über drei weitere Eigenschaften, die es für uns zum bevorzugten Quartier machen:

- Unverbauter weiter Panoramablick auf den Ozean
Man kann Delphine und Wale von Land aus mit dem Fernglas beobachten.
Das geht hier auf der Südseite am besten, weil hier keine Insel liegt und das Meer schon nah an der Küste sehr tief ist, so dass die Tiere relativ nah kommen. Manchmal sieht man sie auch schon mit bloßen Auge.

- Garten mit Blick auf den Pico. Es ist, als stünde der Berg im Garten, das Obst, was dort wächst, darf gegessen werden und es flattern Fledermäuse herum und zwar nicht nur abends sondern ganztags. Diese niedlichen kleinen Teile, biologisch Azoreanische Abendsegler, haben wir letztes Jahr Batman Pico getauft, auch weil sie so klein sind.

- Das Haus hat, anders als viele andere Ferienhäuser eine Waschmaschine, was enorm praktisch ist, wenn man nicht nur ein paar Tage da ist, weil man hier ständig alles durchschwitzt. Im Garten gibt es zudem ausreichend Wäscheleine zum Trocknen.

Im Sommer, wo man sowieso entweder draußen unterwegs oder im Garten ist, ist für uns von die Innenausstattung nicht so wichtig. In den letzten beiden Jahren haben wir im Haus immer nur geduscht, geschlafen und gekocht.

Meine persönliche Hauptattraktion sind die Wale und Delphine und ich werde sicher wieder Stunden am Fernglas verbringen. Wissen Sie, das Gefühl zu wissen, dass das dort draußen der Blas eines Pottwals ist, eines meterlangen Meeressäugers, den Sie sonst nur in Dokus sehen, das ist für mich einfach toll. Das Tier zu verfolgen bis es abtaucht und man die Fluke sehen kann, ist ein besonderes Erlebnis. Und das von Land aus, ohne das Grundstück zu verlassen, einfach perfekt!

Ok, eine Sache sollte ich vielleicht noch erwähnen: ich spreche portugiesisch (noch nicht super aber in den meisten Situationen ausreichend), so dass wir nicht darauf angewiesen sind, auf Einheimische zu treffen, die Englisch können.
Mit dem normalen Linienbus zu fahren ist ohne Portugiesischkenntnisse nicht so einfach und in den kleinen Orten ist Englisch, falls vorhanden, eher rudimentär.

Aber genau darum ja dieser Post. Wenn Sie ins Nachbarhaus ziehen, können wir Ihnen ein wenig Unterstützung anbieten und sicher auch den einen oder anderen Blick durch unser Spektiv (Fernrohr mit 20-60-facher Vergrößerung).
Vielleicht reicht es auch zu wissen, dass jemand da wäre, wenn es nötig sein sollte und diese Sicherheit gibt Ihnen den Mut in die Natur und Pampa zu ziehen, wo Sie gern wohnen möchten, statt in den Hauptort Madalena.

Aber egal, ob Sie ein wenig Nachbarschaftshilfe in Anspruch nehmen möchten (spielen Sie zufällig Doppelkopf?) oder nur aus ähnlichen Beweggründen und mit ähnlichen Vorstellungen und zu einer anderen Zeit reisen, hoffe ich, dass Sie von unseren Erfahrungen profitieren können.

Bilder vom Haus und der Lage finden Sie auf

https://pt.rentalia.com/163542

Der Besitzer und Vermieter des Hauses heißt
José Carlos Fontes und kann per Mail erreicht werden unter turismo@casadasbaixas.com

Hier können Sie dann ohne Portal direkt anfragen und ggf buchen. Senhor Fontes spricht Portugiesisch und Englisch.
Zur Orientierung: In der Hauptsaison kostet das Haus für 2 Personen 72,50€ pro Nacht, bei mehr Personen 12,50€ pro Person und Tag zusätzlich.

Vielleicht sehen wir uns!

P. S. Noch ein Hinweis: Wir möchten selbst unseren Urlaub, den wir genau wie Sie brauchen und bezahlen, genießen. Gelegentliche Nachbarschaftshilfe ist nicht das Angebot der All-inclusive-24h-Betreuung. Allerdings müssen Sie auch nicht befürchten, dass Sie den Garten nicht nutzen können, weil wir Sie dann immer gleich ansprechen.

Allen Freunden der Azoren: Feliz Natal e um Bom Ano Novo!

Benutzeravatar
Farbenzeit
Beiträge: 165
Registriert: 21.07.2017, 11:59

Re: Mitwatchgelegenheit für Walfans Sommer 2019

Beitrag von Farbenzeit » 22.12.2018, 01:14

Und wem das Häuschen gefällt und wer das nötige Kleingeld hat:
man kann es auch kaufen.
https://www.idealista.pt/imovel/28992872/
"Das Paradies ist verriegelt und der Cherub hinter uns;
wir müssen die Reise um die Welt machen und sehen, ob es vielleicht von hinten irgendwo wieder offen ist."

Heinrich von Kleist

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast