Neues Museum für Wale und Tintenfische

alles rund um die Insel Pico.
Antworten
Benutzeravatar
hjh
Beiträge: 1286
Registriert: 31.03.2007, 18:29
Wohnort: 9555 Candelária u. 56412 Daubach

Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von hjh » 22.06.2014, 07:17

Heute wird auf Madalena auf Pico im Städtischen Stadion ein neues Museum für Wale und Tintenfische eröffnet. Es ist die private Sammlung des verstorbenen Wissenschaftlers Malcolm Clark, der an der Azorenuniversität lehrte und auf Pico wohnte. Die Einrichtung kostete 120.000 €; geöffnet ist es täglich gegen Eintritt.
hjh

Benutzeravatar
Roman
Site Admin
Beiträge: 1054
Registriert: 06.01.2006, 14:59
Wohnort: Reutlingen / GER
Kontakt:

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Roman » 22.06.2014, 10:05

Museu de Cachalotes e Lulas
Dateianhänge
museu mc.jpg
Museu de Cachalotes e Lulas
museu mc.jpg (15.67 KiB) 3904 mal betrachtet
Nicht vergessen: der ROTHER WANDERFÜHRER AZOREN 2017 - 86 Touren, aktuell recherchiert in der gewohnten Rother-Qualität - erhältlich auch auf Englisch und auf Französisch !!
Erhältlich direkt beim Autor: http://shop.azoren-online.info/Azoren-- ... -2017.html
Informationen zum Wanderbuch unter: http://rother.azoren-online.com

Angelika
Beiträge: 9
Registriert: 23.05.2010, 20:07
Wohnort: 9930-456 Lajes do Pico
Kontakt:

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Angelika » 06.07.2014, 20:54

Ich sah es heute im Vorbeifahren. Ein echtes Kunststück, auch zu ehren des Verstorbenen!
In Licht und Liebe
Angelika - SeelenIch Reisen - Heilung - Delfinbegegnung anders - Ausbildung u. Fortbildung - Coaching - Fernbehandlungen

Struffel20357
Beiträge: 15
Registriert: 26.07.2014, 17:04

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Struffel20357 » 26.07.2014, 17:32

hjh hat geschrieben:täglich gegen Eintritt.
Als ich kurz nach Eröffnung da war, war es noch kostenlos, aber es wurde schon gesagt, das sich das bald ändern wird.

Scheint der Trend nun zu sein alles zu kommerzialisieren.

Bei Cais Augusto stieg der Preis für den "electronischen Tanz" auch von 0 auf 15...

Angelika
Beiträge: 9
Registriert: 23.05.2010, 20:07
Wohnort: 9930-456 Lajes do Pico
Kontakt:

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Angelika » 26.07.2014, 21:17

Ich würde einmal gerne wissen, warum du hier bist und was du überhaupt gut befindest.
Alles liest sich nur negativ.
Angelika
In Licht und Liebe
Angelika - SeelenIch Reisen - Heilung - Delfinbegegnung anders - Ausbildung u. Fortbildung - Coaching - Fernbehandlungen

Struffel20357
Beiträge: 15
Registriert: 26.07.2014, 17:04

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Struffel20357 » 28.07.2014, 10:12

Angelika hat geschrieben:Ich würde einmal gerne wissen, warum du hier bist und was du überhaupt gut befindest.
Alles liest sich nur negativ.
Angelika
Das Klima, die Feste, die Tatsache, das bisher eben nicht alles so kommerziell war...

Es gibt 7 weitere Gründe:

1. I do not have a Future in Germany, because there I was got out of my flat in a illegal way. Meine Mitbewohner worked together with the landlord, because they believed, that they get the flat if they get me out. In that way I got homeless. I can not take the matter to
Court because the witnesses never will say the true before Court, because they will get themselfs guilty doing so. For the same reason they hide there adress.

I never could rent a flat again in Germany, because I always will be afraid there, that something like this happen again and I will have psychological difficults to buy all the things again, that I lost in the above mentioned way.

At Pico this is different, because here I have the opportunity, to buy a Terreno that is near Combre Bem for 5000 € and build a wood house on it for 9500 €. This is cheaper as in Germany, more near to a store, not so cold as in Germany and here I do not have so much the psychological difficults as in Germany, because I can not take a house and Terreno with me and I save the money for transport my things from Germany if I buy them new here.

2. Since 1987 I travelled the world. Again and again I got stolen. After that also happened at Pico I decided final, that it is not anymore possibly to travel, because the remote islands of the Açores already counted as "safe".

3. As I landed at Pico last November 2012 for the 3. time I already had deside, that I never will leave from here again, because I do not like to support the new paraxis of SATA to sharge a much higher rate for the luggage of a person as for the person itself. This you may not understand, but I have a very strong will and overwhelming feelings for unjustice.
justice

4. I hate Germany and it's history. I never was proud to be German. As Immigrant to the Açores I have the possibility to change what happened thru my birth, after 5 Years. For legal reasons already I have to life the majority of that time here.

5. Portugal is at Financial Crisis. Germany is maybi the richest Country in the EU. The best way to help Portugal is in my Opinion to life here as in Germany.

6. Because I also lost my computer that I need to make more money in Germany and do not have a place there to put a new one and it needs a lot of money to start again to work in Germany it makes no sence for me to go back to Germany. And it is also not nececessary, because I earned enough money in the last 26 years of my life, that I could get 90 without generating new income beside that what I get through my investments. I also save money with not using a car and eat only on 4 day's/week buying inexpensive local food.

7. Since 30 years I have think about to left cold Germany. Concidering all the above reasons and the fact, that I came every winter since 2007 to the Açores (+ 2006 Madeira, but not 2008 where I drove my bike from Athens to Beijing/Shanghai) it is now the best time to let this dream come true.

Angelika
Beiträge: 9
Registriert: 23.05.2010, 20:07
Wohnort: 9930-456 Lajes do Pico
Kontakt:

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Angelika » 28.07.2014, 11:29

Tut mir leid. Ich möchte, wenn ich etwas gut verstehen möchte in DEUTSCH haben.
Und übrigens finde ich es gut, das meine Nachbarn, meine geschätzten Azorianer endlich auch mal einen
Austausch für ihre Arbeit nehmen, in Form von Geld.
Übrigens Austauschgeschäfte funktionieren unter uns auch ganz gut!
Aber auch wir müssen Strom, Gas, Miete, Krankenkasse usw. in Geld bezahlen. Woher soll es kommen?
Woher soll das Muesum seine Leute bezahlen - oder sollen die kostenlos arbeiten? Soll der Strom und die
Bauten nicht bezahlt werden? Hinter einem BEZAHLEN hängt mehr, als du dir im Moment vorstellen kannst.
Also, freue dich über Selbstbewußte Nachbarn!
In Licht und Liebe
Angelika - SeelenIch Reisen - Heilung - Delfinbegegnung anders - Ausbildung u. Fortbildung - Coaching - Fernbehandlungen

Matsi
Beiträge: 206
Registriert: 18.10.2013, 03:37

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Matsi » 28.07.2014, 15:46

Etwas OT, aber indirekt gehe ich auf Angelika ein.

Hallo Struffel,

lebst Du weiterhin auf Pico? Deine letzten Posts zu Deiner Situation waren ja alles "Copy&Paste" aus freds die Du schon Ende letzten Jahres veröffentlicht hast (Was mich eher stört als die englischen Textbrocken zwischendurch).
Läuft es besser? Was macht das Holzhaus?
Gib mal ein Update!

Grüße

Matsi
Freundin: "Ja, Rot ist das neue Beige!"

Struffel20357
Beiträge: 15
Registriert: 26.07.2014, 17:04

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Struffel20357 » 05.08.2014, 18:37

Natürlich lebe ich noch auf Pico, auch wenn ich gerade aus Budapest antworte. Über morgen bin ich so Gott will wieder in Faial, dann Sao Jorge und ab 20.08. wieder Pico.

Seit die Polizei in Madalena mir illegaler Weise Probleme macht glauben einige Picarotes einen Freibrief gegen mich zu haben.

Wenn Sie mir entgegenkommen fahren Sie absichtlich auf meiner Straßenseite und scheren erst kurz vor der Kollision wieder ein. Oder Sie überholen mich und drängen mich dann von der Straße.

Auf dem Weg zu Cais Augusto am 24.07. 17:30 in Santa Luzia fuhr hupend ein roter Pik Up, dessen Kennzeichen mit KF beginnt hinter mir. Überholte mich und als er neben mir war öffnete der Fahrer die Beifahrertür um einen Unfall zu provozieren. Danach bog er Richtung Moto Pico links ab. Mein Trike steht seitdem beschädigt in São Vincente.

Ich war bei der Polizei in Cais do Pico (Sao Rocke). Der Polizeichef sprach gut English, bat mich aber die obige Sache in's portugiesische zu übersetzen.

Als ich nach 16 Minuten zurück war, wollte man plötzlich keine Anzeige mehr aufnehmen, weil ich angeblich Portugisisch sprechen würde, was bis auf ganz wenige Worte, die das bestellen eines Galao in einem Cafe erlauben aber keine normale Conservation, nicht der Fall ist.

IMMER das gleiche Schema. Dadurch bin ich ABSOLUT RECHTLOS HIER, man kann mich umbringen ohne das sich irgendwer dafür verantworten müsste.

Wird das in der EU (!) toleriert?

Auch das Trike ist seit dem wieder verschwunden. Wir sprechen hier nicht von einem 150 € Schaden, sondern so ein Trike kostet 3500 € abgesehen von dem seelischen und körperlichen Schaden, den das tägliche latschen verursacht. ICH HASSE LATSCHEN!

Meine Lebensqualität ist damit wieder auf dem Tiefpunkt. DANKE PICO! Island of Thefts.

Struffel20357
Beiträge: 15
Registriert: 26.07.2014, 17:04

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Struffel20357 » 05.08.2014, 19:32

Angelika hat geschrieben:Tut mir leid. Ich möchte, wenn ich etwas gut verstehen möchte in DEUTSCH haben.
Bitteschön:

Die 7 Gründe, warum ich auf Pico sesshaft wurde, auf Deutschtümlich statt International:

1. Ich habe keine Zukunft mehr in Deutschland, weil ich auf illegale Weise Obdachlos gemacht wurde. Meine Mitbewohner arbeiteten zusammen mit den Vermieterinnen, weil sie glaubten, so meine Wohnung im In Viertel Schulterblatt zu ergattern. Ich kann damit nicht vor Gericht gehen, weil die Zeugen niemals die Wahrheit sagen würden, da sie sich damit ja selber belasten würden.

Ich könnte in Deutschland nicht einfach wieder eine Wohnung anmieten, denn ich hätte immer Angst, das sich die Geschichte wiederholt. Ich hatte mir ein Leben aufgebaut in dem sich meine eigene Miete durch Untervermietung (ja, mit Zustimung der Vermieterinnen) finanzierte und ich nur noch die Nebenkosten tragen musste. Zum gleichen Preis, wie die 5,5 Zimmer Wohnung am Schulterblatt bekäme ich nur eine wesentlich kleinere, wo selbiges nicht möglich wäre. So bleibt mir also nur ein Leben aleine ohne Wohnung, denn ich möchte mit meinem Geld Trinkwasserprojekte in Afrika finanzieren und nicht Vermieter mästen nur weil ich "nette" Untermieter hatte.

Ebenso hätte ich Probleme alles in Deutschland so verlorene in Deutschland neu zu kaufen. Anders auf Pico, da die Transportkosten des ganzen Krams in etwa mit Neuanschaffung gleichzusetzen sind.

2. Seit 1987 bereiste ich die Welt. Immer wieder wurde ich bestohlen. Nachdem das auch auf Pico geschah, entschied ich mich endgültig, das es nicht mehr möglich ist zu reisen, da die Azoren als "sicher" gelten und wenn es selbst da schon passiert...

3. Als ich November 2012 zum 3. mal auf Pico landete, war bereits für mich entschieden, dass ich nie von hier wieder weggehe, weil ich nicht die neue Paraxis von SATA, eine viel höhere Rate für das Gepäck einer Person als für die Person selbst zu kassieren, unterstützen möchte. Dies können Sie nicht verstehen, aber ich habe einen sehr starken Willen und überwältigende Gefühle für Ungerechtigkeit.

4. Ich hasse Deutschland und seine Geschichte. Nie war ich stolz, Deutscher zu sein. Als Einwanderer in die Açores habe ich die Möglichkeit den Geburtsfehler zu ändern.

5. Portugal ist in Finanzkrise. Deutschland ist vieleicht das reichste Land in der EU. Der beste Weg, um Portugal zu helfen ist meiner Meinung nach hier zu Leben anstatt in Deutschland.

6. Weil ich auch meinen Computer verlor, den ich brauche, um mehr Geld in Deutschland zu verdienen und keinen Platz habe, um einen neuen aufzustellen und es dazu eine Menge Geld braucht, wieder von 0 zu beginnen, kann ich in Deutschland auch nicht mehr arbeiten. Es macht also keinen Sinn für mich zurück nach Deutschland gehen. Und es ist auch nicht notwendig, weil ich genug Geld in den letzten 26 Jahren gemacht habe, dass ich 90 werden könnte, ohne das eine neue Einkommensbildung nötig wäre, bei Beinehaltung meines einfachen Lebensstils ohne AUto und mit Supermarktversorgung.

7. Seit 30 Jahren habe schon mit dem Gedanken gespielt das kalte Deutschland zu verlassen. So war ich im Winter schon immer auf wärmeren Inseln gewesen

Hat viel Arbeit gemacht, das deutschtümliche neu getipsel - wofür?

Struffel20357
Beiträge: 15
Registriert: 26.07.2014, 17:04

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Struffel20357 » 05.08.2014, 19:35

Wg Holzhaus siehe hier:

http://forum.azoren-online.com/viewtopic.php?f=8&t=936

Wenn der Nachbar nicht will, das man sich selber hilft, dann geht es nicht...

Ich habe fertig.

Matsi
Beiträge: 206
Registriert: 18.10.2013, 03:37

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Matsi » 06.08.2014, 00:58

Struffel20357 hat geschrieben:...

Seit die Polizei in Madalena mir illegaler Weise Probleme macht glauben einige Picarotes einen Freibrief gegen mich zu haben.

Wenn Sie mir entgegenkommen fahren Sie absichtlich auf meiner Straßenseite und scheren erst kurz vor der Kollision wieder ein. Oder Sie überholen mich und drängen mich dann von der Straße.

Auf dem Weg zu Cais Augusto am 24.07. 17:30 in Santa Luzia fuhr hupend ein roter Pik Up, dessen Kennzeichen mit KF beginnt hinter mir. Überholte mich und als er neben mir war öffnete der Fahrer die Beifahrertür um einen Unfall zu provozieren.

...

Meine Lebensqualität ist damit wieder auf dem Tiefpunkt. DANKE PICO! Island of Thefts.

WTF!? Wieder C&P u.A. aus dem "Polizei Madalena fred". Das nehm ich jetzt mal krumm.

Unabhängig davon, wiederhol ich mich indirekt jetzt auch mal. Da Dein Portugiesisch Deiner Auskunft nach eher mäßig ist - hast Du auf der Insel eigentlich jemanden zum Aussprechen und für Reflexionen? Ich meine nicht die Unterhaltungen über das Wetter mit den Nachbarn. Jemanden, der Dir nahesteht und Dir, wenn Dir die Pferde durchgehen, auch mal einen sanften Tritt versetzt? Ich stelle mir das "lone wulf" Leben im Zelt, im Ausland, mit begrenzten Mitteln, auf Dauer anstrengend vor - auch für die Seele. Manchmal kann einem die eigene Wahrnehmung da Streiche spielen. Gibt es eigentlich deutschsprachige Psychologen auf den Inseln?

Erfahrungen mit voll besetzten Pick-ups, die das mit den Spuren auf der Straße nicht blickten, hatten wir auf Pico auch. Allerdings wirkte das auf uns nicht so als wäre das persönlich. Die sahen eher aus, als ob die Ernte in dem Jahr gut gewesen war...
Freundin: "Ja, Rot ist das neue Beige!"

Geographix
Beiträge: 17
Registriert: 25.03.2014, 12:26

Re: Neues Museum für Wale und Tintenfische

Beitrag von Geographix » 12.08.2014, 09:19

hjh hat geschrieben:Heute wird auf Madalena auf Pico im Städtischen Stadion ein neues Museum für Wale und Tintenfische eröffnet. Es ist die private Sammlung des verstorbenen Wissenschaftlers Malcolm Clark, der an der Azorenuniversität lehrte und auf Pico wohnte. Die Einrichtung kostete 120.000 €; geöffnet ist es täglich gegen Eintritt.
hjh
Um auch wieder mal etwas zum Thema beizutragen:

Ich war letzte Woche auf Pico und in diesem Museum. Es ist zwar nur ein (sehr großer) Raum, dafür aber mit wirklich interessanten Informationen und Exponaten. Ein liebevoll und schön gemachtes Museum. Eintritt waren glaube ich 2 Euro, also in Ordnung. Angeschrieben ist das Museum dafür (noch) nirgends (und es liegt auch etwas abseits, hinter der Schiffswerft). Wir sind auch eher zufällig drüber gestolpert, also ich die Mole entlang ging...
Mein Reise und Photoblog: http://www.weltblicke.at

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste